Zum Menü des literaturcafe.de | Zum Kontextbereich
Toplinks
Social-Media-Icons

Buchkritiken und Tipps

In dieser Rubrik finden Sie Notizen über Bücher, ausführliche Buchkritiken und kurze Tipps. Wenn Sie ein gutes Buch gelesen haben, das Sie weiterempfehlen möchten: Schreiben Sie uns eine kurze Kritik. Egal, ob es nur zwei Sätze sind oder es eine ausführliche Besprechung ist. Egal, ob das Buch eine aktuelle Neuerscheinung ist oder schon seit Jahren erhältlich ist. Einzige Bedingung: Das Buch sollte noch über den Buchhandel erhältlich sein.

Beitrag vom 20. November 2017 | Rubrik: Buchkritiken und Tipps

»Underground Railroad« von Colson Whitehead: Sprachlich in den Untergrund

Underground Railroad von Colson Whitehead

Gelegentlich erzählen Menschen nach der Lektüre eines historischen Romans, dass sie »unglaublich viel über die damalige Zeit erfahren hätten«. Das ist irritierend, denn schließlich haben sie ein fiktives Werk und kein Sachbuch gelesen.

Würde man mit einer solchen Haltung den Roman »Underground Railroad« von Corlson Whitehead lesen, so würde man erfahren, dass Anfang des 19. Jahrhunderts ein geheimes und weit verzweigtes unterirdisches Eisenbahnnetz dafür sorgte, dass schwarze Sklaven aus dem Süden der USA in den Norden fliehen konnten.

Beitrag vom 25. September 2017 | Rubrik: Buchkritiken und Tipps, Preise und Wettbewerbe

Self-Publishing-Preis: Ein Blick auf Amazons Storyteller Award 2017

Kindle Storyteller 2017

»Die Finalisten des Kindle Storyteller Award 2017 stehen fest«, teilt Amazon dem literaturcafe.de freundlicherweise mit, und ich denke mit vergnügtem Erinnern zurück an die vergangenen Jahre: Was einem da aber auch als preiswürdige Self-Publishing-Literatur angedient wurde (vgl. hier und da und dort)!

Erneut zahlt Amazon der Gewinnerin oder dem Gewinner 10.000 Euro Preisgeld. Damit in diesem Jahr nicht nur schnöde Unterhaltungsliteratur gewinnt, gibt’s erstmalig den Sonderpreises Kindle Storyteller X. Für »nicht traditionelle Belletristik« und Sachbuch-Genres spendiert Amazon nochmals 5.000 Euro.

Unser Textkritiker Malte Bremer hat sich die nominierten Titel beider Kategorien angeschaut.

Beitrag vom 21. September 2017 | Rubrik: Buchkritiken und Tipps

Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag, Stephen King!

Stephen King wird 70 - Die große Podcast-Sonderfolge

Stephen King (Foto: Wolfgang Tischer)

Stephen King wurde am 21. September 70 Jahre alt. Bereit im Januar dieses Jahres hatten wir den Ausnahme-Schriftsteller in einer Podcast-Sonderfolge ausführlich gewürdigt. Es dürfte wohl kaum einen anderen lebenden Autoren geben, der mehr für die Leseförderung getan hat und der mehr junge und alte Menschen mit seinen Büchern begeistert hat.

Alles Gute zum Geburtstag, Stephen King! Auf dass Sie gesund und glücklich bleiben und wir noch viele Bücher von Ihnen lesen können!

Beitrag vom 18. September 2017 | Rubrik: Buchkritiken und Tipps

Literaturverfilmung »Schloss aus Glas«: Maßlos überzuckert

Jeannette Walls (Ella Anderson) und ihr Vater Rex (Woody Harrelson) kommen wieder einmal an einem neuen Wohnort an (Foto: Studiocanal)

Jeannette Walls (Ella Anderson) und ihr Vater Rex (Woody Harrelson) kommen wieder einmal an einem neuen Wohnort an (Foto: Studiocanal)

Im Jahre 2005 eroberte ein ungewöhnlicher Roman die New-York-Times-Bestsellerliste und blieb dort für 261 Wochen. Auch in Deutschland schaffte es »Schloss aus Glas« bis auf Platz 11 der SPIEGEL-Bestsellerliste.

Die Klatsch-Kolumnistin Jeanette Walls enthüllte in diesem autobiografischen Werk, dass sie in schlimmen und ärmsten Verhältnissen aufwuchs. Ihr Vater war Alkoholiker, und ihre Eltern lebten auf der Straße.

Nun wurde die Lebensgeschichte mit Brie Larson, Woody Harrelson und Naomi Watts verfilmt. Leider blieben die Drehbuchautoren dabei nicht so cool wie die Buchautorin.

Beitrag vom 11. September 2017 | Rubrik: Buchkritiken und Tipps

Deutscher Buchpreis 2017: Die Shortlist von Malte Bremer – die offiziellen Kandidaten und der Gewinner

Maltes Meinung: Die Shortlist zum Deutschen Buchpreis 2017

Morgen, am 12. September 2017 um 10 Uhr wird die offizielle Shortlist des Deutschen Buchpreises 2017 bekannt gegeben. Am 9. Oktober 2017 wird dann in Frankfurt der mit 25.000 Euro dotierten Preis vergeben.

Unser Kritiker Malte Bremer mag nicht spekulieren, sondern stellt auf Basis seiner Testlektüre der Longlist schon heute seine ganz persönlichen sechs Favoriten für die Shortlist zum Deutschen Buchpreis vor.

Nachtrag: Die offizielle Liste ist nun bekannt und in diesem Beitrag mit Malte Bremers Kommentaren ergänzt.

Nachtrag 2: Robert Menasse erhält den Preis für seinen Roman »Die Hauptstadt«.

Beitrag vom 8. September 2017 | Rubrik: Buchkritiken und Tipps

Maltes Meinung: Die Longlist zum Deutschen Buchpreis 2017 (5/5)

Maltes Meinung: Die Longlist zum Deutschen Buchpreis 2017

Vor gut zwei Wochen wurde die Longlist zum Deutschen Buchpreis 2017 bekannt gegeben. Die 20 Bücher auf der Liste haben die Chance, am 9. Oktober 2017 den mit 25.000 Euro dotierten Preis zu erhalten. Am 12. September 2017 werden es nur noch sechs sein, denn dann wird die Shortlist bekannt gegeben.

Unser Textkritiker Malte Bremer hat wie im Vorjahr mit allen 20 nominierten Titeln den »Buchhandelstest« gemacht und sich die jeweils ersten Seiten angeschaut: Taugt das was? Will man das weiterlesen? Spannend? Oder langweiliges Gelaber?

In dieser Woche lesen Sie von Montag bis Freitag die Anmerkungen zu je vier Titeln.

Diesmal: Sasha Marianna Salzmann, Ingo Schulze, Michael Wildenhain und Sven Regener.

Beitrag vom 7. September 2017 | Rubrik: Buchkritiken und Tipps

Maltes Meinung: Die Longlist zum Deutschen Buchpreis 2017 (4/5)

Maltes Meinung: Die Longlist zum Deutschen Buchpreis 2017

Vor gut zwei Wochen wurde die Longlist zum Deutschen Buchpreis 2017 bekannt gegeben. Die 20 Bücher auf der Liste haben die Chance, am 9. Oktober 2017 den mit 25.000 Euro dotierten Preis zu erhalten. Am 12. September 2017 werden es nur noch sechs sein, denn dann wird die Shortlist bekannt gegeben.

Unser Textkritiker Malte Bremer hat wie im Vorjahr mit allen 20 nominierten Titeln den »Buchhandelstest« gemacht und sich die jeweils ersten Seiten angeschaut: Taugt das was? Will man das weiterlesen? Spannend? Oder langweiliges Gelaber?

In dieser Woche lesen Sie von Montag bis Freitag die Anmerkungen zu je vier Titeln.

Diesmal: Gerhard Falkner, Thomas Lehr, Robert Menasse und Marion Poschmann.

Beitrag vom 6. September 2017 | Rubrik: Buchkritiken und Tipps

Maltes Meinung: Die Longlist zum Deutschen Buchpreis 2017 (3/5)

Maltes Meinung: Die Longlist zum Deutschen Buchpreis 2017

Vor gut zwei Wochen wurde die Longlist zum Deutschen Buchpreis 2017 bekannt gegeben. Die 20 Bücher auf der Liste haben die Chance, am 9. Oktober 2017 den mit 25.000 Euro dotierten Preis zu erhalten. Am 12. September 2017 werden es nur noch sechs sein, denn dann wird die Shortlist bekannt gegeben.

Unser Textkritiker Malte Bremer hat wie im Vorjahr mit allen 20 nominierten Titeln den »Buchhandelstest« gemacht und sich die jeweils ersten Seiten angeschaut: Taugt das was? Will man das weiterlesen? Spannend? Oder langweiliges Gelaber?

In dieser Woche lesen Sie von Montag bis Freitag die Anmerkungen zu je vier Titeln.

Diesmal: Robert Prosser, Julia Wolf, Christine Wunnicke und Feridun Zaimoglu.

Beitrag vom 5. September 2017 | Rubrik: Buchkritiken und Tipps

Maltes Meinung: Die Longlist zum Deutschen Buchpreis 2017 (2/5)

Maltes Meinung: Die Longlist zum Deutschen Buchpreis 2017

Vor gut zwei Wochen wurde die Longlist zum Deutschen Buchpreis 2017 bekannt gegeben. Die 20 Bücher auf der Liste haben die Chance, am 9. Oktober 2017 den mit 25.000 Euro dotierten Preis zu erhalten. Am 12. September 2017 werden es nur noch sechs sein, denn dann wird die Shortlist bekannt gegeben.

Unser Textkritiker Malte Bremer hat wie im Vorjahr mit allen 20 nominierten Titeln den »Buchhandelstest« gemacht und sich die jeweils ersten Seiten angeschaut: Taugt das was? Will man das weiterlesen? Spannend? Oder langweiliges Gelaber?

In dieser Woche lesen Sie von Montag bis Freitag die Anmerkungen zu je vier Titeln.

Diesmal: Jonas Lüscher, Birgit Müller-Wieland, Jakob Nolte und Kerstin Preiwuß.

Beitrag vom 4. September 2017 | Rubrik: Buchkritiken und Tipps

Maltes Meinung: Die Longlist zum Deutschen Buchpreis 2017 (1/5)

Maltes Meinung: Die Longlist zum Deutschen Buchpreis 2017

Vor gut zwei Wochen wurde die Longlist zum Deutschen Buchpreis 2017 bekannt gegeben. Die 20 Bücher auf der Liste haben die Chance, am 9. Oktober 2017 den mit 25.000 Euro dotierten Preis zu erhalten. Am 12. September 2017 werden es nur noch sechs sein, denn dann wird die Shortlist bekannt gegeben.

Unser Textkritiker Malte Bremer hat wie im Vorjahr mit allen 20 nominierten Titeln den »Buchhandelstest« gemacht und sich die jeweils ersten Seiten angeschaut: Taugt das was? Will man das weiterlesen? Spannend? Oder langweiliges Gelaber?

In dieser Woche lesen Sie von Montag bis Freitag die Anmerkungen zu je vier Titeln.

Diesmal: Mirko Bonné, Franzobel, Monika Helfer und Christoph Höhtker.

Beitrag vom 2. September 2017 | Rubrik: Buchkritiken und Tipps

The Circle von Dave Eggers als Film: Rundweg misslungen

Emma Watson als Mae Holland in »The Circle« (Foto: Universum Film)

Emma Watson als Mae Holland in »The Circle« (Foto: Universum Film)

»The Circle« von Dave Eggers ist ein Bestseller. Doch die Kritik war gespalten. Wer das Buch nicht als Satire und Groteske auf Datensammler wie Facebook und Google und auf den Verlust der Privatsphäre sah, musste dem Werk unglaubwürdige Charaktere und einen schwachen Plot bescheinigen.

Wer daher das Buch nicht als Komödie oder überzogene Satire filmisch umsetzt, kann damit nur scheitern. Die Starbesetzung mit Emma Watson und Tom Hanks trägt zur Enttäuschung bei.

Beitrag vom 29. August 2017 | Rubrik: Buchkritiken und Tipps, Reiseberichte

»Ein Reiseblog ist wie ein Diaabend, bloß sechs Monate länger.«

Matthias Debureaux: Die Kunst, andere mit seinen Reiseberichten zu langweilen

»Und? Wie war’s im Urlaub?« Eine verhängnisvolle Frage – und eine überflüssige obendrein. Denn der so Gefragte hatte noch vor Ort seine Strandfotos bei Facebook hochgeladen, Selfie mit Lächeln inklusive. Und schon Monate zuvor konnte man dort sein Foto mit den Flugtickets in den Händen sehen.

Früher langweilte man mit Diaabenden, heute mit Reiseblogs.

Beitrag vom 24. August 2017 | Rubrik: Buchkritiken und Tipps, Hörbücher

Wir werden alle fliegen: Warum Sie ES hören sollten, bevor Sie ES sehen

Bill Skarsgård als Horror-Clown Pennywise (Foto: New Line Cinema)

Bill Skarsgård als Horror-Clown Pennywise in der Neuverfilmung (Foto: New Line Cinema)

Stephen King wird in diesem Jahr 70, und im Kino sind gleich zwei Verfilmungen seiner wichtigsten Werke zu sehen. Während die Adaption von »Der dunkle Turm« keinen der Kritiker überzeugte, lässt der Trailer zu ES hoffen, dass diese Neuverfilmung besser wird. Ab dem 21. September 2017 wird ES in den deutschen Kinos zu sehen sein.

Grund genug, den über 1.500 Seiten starken Roman nochmals zu lesen. Denn ES ist mehr als ein Horror-Roman mit Horror-Clown. ES ist eine Geschichte über Außenseiter, über die Freundschaft und die Frage, ob man seinem Schicksal entkommen kann.

Und wer die Geschichte noch intensiver erleben will, der lässt sie sich von David Nathan in über 52 Stunden ungekürzt vorlesen.

Beitrag vom 22. August 2017 | Rubrik: Buchkritiken und Tipps, Literarisches Leben

Interview mit Jess Jochimsen: »Helene Fischer am Grab ist ein schlechter Witz«

Kabarettist und Buchautor Jess Jochimsen

Kabarettist und Buchautor Jess Jochimsen (Foto: Tischer)

Es sollte 12 Jahre dauern, bis Jess Jochimsen seinen zweiten Roman veröffentlicht hat. »Abschlussball« ist ein Roman über den Tod, Beerdigungen, die Lebenden und die Musik. Die ausführliche Kritik zu »Abschlussball« können Sie im literaturcafe.de nachlesen.

Anfang August 2017 hat Jess Jochimsen seinen Roman erstmals der Öffentlichkeit auf einer Lesung in Freiburg präsentiert. Wolfgang Tischer vom literaturcafe.de war dabei und hat vor der sogenannten »Buchtaufe« mit Jess Jochimsen über den Roman »Abschlussball«, die Hauptfigur Marten und Entstehung des Buches gesprochen.

Beitrag vom 18. August 2017 | Rubrik: Buchkritiken und Tipps

Lesung mit John le Carré: Gewinnen Sie ein handsigniertes Buch zur Kinoübertragung

John le Carré (Foto: Nadav Kandar)

John le Carré (Foto: Nadav Kandar)

Am 7. September 2017 findet in ausgewählten Kinos ein ganz besonderes Ereignis statt: Live aus der Royal Festival Hall in London wird wie bereits berichtet eine Lesung von John le Carré übertragen. Unter dem Titel »An Evening with George Smiley« präsentiert der Meister des Agenten-Thrillers sein neues Buch »A Legacy of Spies« (Das Vermächtnis der Spione).

In Zusammenarbeit mit dem Veranstalter verlosen wir anlässlich dieses ganz besonderen Kino-Ereignisses eine von John le Carré handsignierte Ausgabe des neuen Buches.

Die Gewinnerin oder der Gewinner erhält das Buch direkt nach der Lesung aus London zugeschickt.

Seite 1 von 241234510