Anzeige

»Die Pest« von Albert Camus täglich um 10 Uhr live vorgelesen (6/10)

»Die Pest« von Albert Camus ist das Buch der Stunde. In den Buchhandlungen ist es ausverkauft, der Rowohlt Verlag druckt gerade die 90. Auflage. Das literaturcafe.de präsentiert »Die Pest« als zehnteilige Live-Lesung via YouTube. Bis zum 10. April 2020, werktäglich von 10 bis 11 Uhr morgens liest Wolfgang Tischer den Roman von Albert Camus. Tagsüber ist die Folge dann jeweils noch online. Mit täglicher Zusammenfassung für Neueinsteiger!

Mehr als nur berührend: »Nach Mattias« von Peter Zantingh

Mattias ist tot. Und sie sollten über das Buch »Nach Mattias« keine Rezensionen lesen, sondern gleich das Buch des niederländischen Autors Peter Zantingh. Aber lesen Sie vorher doch noch diese Rezension, denn dann wissen Sie, warum.

Das Mööp – Ein fantastischer Seuchenbericht – Teil 2

Corona-Epidemie. Lockdown. Ein Autor sitzt daheim und schreibt an einem Horrorroman. Dann erhält er überraschenden Besuch. Oder wohnte dieses Wesen schon immer hier? Es ist das Mööp. Das literaturcafe.de präsentiert einen fantastischer Seuchenbericht in Fortsetzungen von David Gray. Teil 2.

Das Mööp – Ein fantastischer Seuchenbericht – Teil 1

Corona-Epidemie. Lockdown. Ein Autor sitzt daheim und schreibt an einem Horrorroman. Dann erhält er überraschenden Besuch. Oder wohnte dieses Wesen schon immer hier? Es ist das Mööp. Das literaturcafe.de präsentiert einen fantastischer Seuchenbericht in Fortsetzungen von David Gray. Teil 1.

Lesetipps: Gangloffsömmern, der Mars und eine Anderswelt

Drei Lesetipps bringen Sie in ein seltsames Dorf in Thüringen, lassen Sie vom Mars zurückkehren und in ein Fantasy-Debut eintauchen. So Sie es denn wollen.

Bachmannpreis: Ich will Klaus Kastberger nicht schlecht beleuchtet in seiner Küche sehen!

Die Absage des Bachmannpreises 2020 war die einzig richtige Entscheidung. Eine Verlagerung ins Internet darf nicht erfolgen. Ein Kommentar von Wolfgang Tischer.

Nach Protesten: Bachmannpreis soll als »digitaler Wettbewerb« stattfinden

Im Netz und von Mitgliedern der Jury wurde die Absage des diesjährigen Bachmannpreises heftig kritisiert. Der ORF hat nun eine Arbeitsgruppe einberufen, die prüfen wird, ob der wichtige Literaturwettbewerb nun doch digital via Internet realisiert werden kann.

Bachmannpreis: »Warum ist die Mehrheit der Jury gegen die Absage, Frau Schwens-Harrant?«

In einem offenen Brief hat sich die Mehrheit der Bachmannpreis-Jury dafür ausgesprochen, den abgesagten Literaturwettbewerb 2020 dennoch durchzuführen. Neu-Jurorin und Mitunterzeichnerin Brigitte Schwens-Harrant erzählt im Interview, warum die Jury von der ORF-Entscheidung überrascht wurde und welche Alternativen möglich wären.

Bachmann-Preis: Jury-Mitglieder sind gegen die Absage

Der ORF hat den Bachmannpreis 2020 wegen der Corona-Epidemie abgesagt. Doch offenbar war die Absage nicht mit der Jury abgesprochen, denn fünf der sieben Jury-Mitglieder wenden sich in einem offenen Brief an den ORF und fordern, den Bachmannpreis als »Zeichen der Solidarität mit den Kulturschaffenden« dennoch durchzuführen. Wir veröffentlichen den Brief im Wortlaut.

Wegen Corona: Bachmannpreis fällt 2020 aus

Dieses Jahr wird es keinen Bachmannpreis geben. »Derzeit kann niemand tatsächlich abschätzen, wie sich die Corona-Situation in den nächsten Wochen und Monaten entwickeln wird«, sagt Karin Bernhard vom ORF Kärnten. Der Bachmannpreis hätte Mitte Juni 2020 in Klagenfurt stattfinden sollen. Die Autoren waren bereits ausgewählt.

Online-Schreibworkshop mit Doris Dörrie

Basierend auf dem Bestseller »Leben, schreiben, atmen« von Doris Dörrie hat der Diogenes Verlag zusammen mit der BürgerAkademie und den Volkshochschulen ein kostenloses Schreibseminar online gestellt.

Textkritik: Reißaus vor dem flatternden Frühling

Aktuell wäre ein Frühlingsgedicht passend. Leider findet Textkritiker Malte Bremer nichts Geeignetes.

Textkritik: Reißaus vor dem flatternden Frühling

Aktuell wäre ein Frühlingsgedicht passend. Leider findet Textkritiker Malte Bremer nichts Geeignetes.

Textkritik: Traurigkeitslevel 5, Brillenwertung 3

Der Blick auf diesen Text war durch Zeichensetzungsfehler und Kitsch getrübt. Dabei hat er inhaltlich durchaus etwas zu bieten.

Zufällige Beiträge aus dem Archiv (1996-2019)

Bachmann und Brockmann IV: Die Autorenporträts auf den ersten Blick

Endlich sind die Videoporträts der Autorinnen und Autoren online gestellt, die in einer Woche beim Bachmannpreis-Wettbewerb lesen werden . Nur ein Video fehlt noch. Technisch nach wie vor nicht sauber...

BFG: Keine Angst vor Furzwitzen – Steven Spielberg verfilmt »Sophiechen und der Riese«

Ein Mann von fast 70 Jahren verfilmt ein Kinderbuch aus den 1980er-Jahren und hat keine Angst vor sexistischen Interpretationen und Furzwitzen. Das ist gut so. Denn Steven Spielberg hat...

Tipps für die literarische Winterreise nach Ottawa

Ontario ist literaturnobelpreisgekrönt. Hier lebt Alice Munro. Und ihre nach Meinung vieler Kritiker beste Geschichte trägt den Namen der Hauptstadt im Titel: Das Tal von Ottawa. Wohlgemerkt: Ottawa ist...