Zum Menü des literaturcafe.de | Zum Kontextbereich
Toplinks
Social-Media-Icons

Hörbücher

Das literaturcafe.de produziert von Zeit zu Zeit – neben unserem Podcast – eigene Hörbücher, die sie in dieser Rubrik finden. Ebenso weißen wir auf aktuelle Entwicklungen auf dem Hörbuchmarkt hin und geben Tipps zu kostenlosen und kommerziellen Hörbüchern.

Beitrag vom 29. Juni 2018 | Rubrik: Buchkritiken und Tipps, Hörbücher

Hirnerweichende Thriller-Simulation: »The President is Missing« von Bill Clinton und James Patterson

Diesem Buch fehlt nicht nur der Präsident

Diesem Buch fehlt nicht nur der Präsident

Ex-US-Präsident Bill Clinton und Fließbandschreiber James Patterson wollten zusammen so etwas wie einen Thriller schreiben. Doch »The President is Missing« ist nichts weiter als eine Ansammlung billiger Spannungstricks auf niedrigstem Niveau mit einem haarsträubend unlogischen und langweiligen Plot und ekelerregendem US-Pathos.

Nehmen Sie besser einen Eimer mit, wenn Sie dieses Buch am Strand lesen wollen.

Beitrag vom 23. April 2018 | Rubrik: Hörbücher, Literatur online

Podcast-Tipp zum Welttag des Buches: Die Backlist von Tom Hillenbrand

Das Logo von »Die Backlist« – Ein Bücher-Podcast von Tom Hillenbrand

Das Logo von »Die Backlist« – Ein Bücher-Podcast von Tom Hillenbrand

Zum heutigen Welttag des Buches empfehlen wir einen neuen Audio-Podcast.

Als Backlist werden die Bücher eines Verlages bezeichnet, die zwar schon etwas älter, aber immer noch lieferbar sind. Diese Titel werden nicht mehr aktiv beworben. Im schnelllebigen Buchgeschäft landen Bücher recht schnell auf der Backlist.

Tom Hillenbrand nennt seinen neuen Bücher-Podcast ebenfalls »Die Backlist«. Dort stellt ein seine subjektive Auswahl an älteren Titeln vor, die es Wert sind, entdeckt oder wieder entdeckt zu werden.

Beitrag vom 22. Dezember 2017 | Rubrik: Hörbücher

Hörtipp: Walter Adler inszeniert »Licht im August« von William Faulkner

Hörtipp: Walter Adler inszeniert »Licht im August« von William Faulkner

Ausschnitt aus dem Cover der CD-Fassung bei Hörbuch Hamburg (Klick zum Anzeigen)

Für Literatur- und Hörspielfans gibt es zum Jahresende 2017 ein ganz besonderes Highlight: Regie-Meister Walter Adler hat den Roman »Licht im August« vom William Faulkner als rund sechsstündiges Hörspiel adaptiert und inszeniert.

Das Hörspiel ist in vier Teilen ab dem 26. Dezember 2017 täglich um 20:03 Uhr auf SWR2 zu hören und später als CD-Ausgabe bei Hörbuch Hamburg erhältlich.

Mit »Licht im August« ist 85 Jahre nach Erscheinen der Romanvorlage ein beeindruckendes Hörstück entstanden mit über 70 Sprechern, darunter Ulrich Matthes, Yohanna Schwertfeger, Tom Schilling, Angela Winkler und Martin Brambach.

Beitrag vom 9. November 2017 | Rubrik: Hörbücher, Literarisches Leben

Don-Quijote-Lesung live von den Stuttgarter Buchwochen

Don-Quijote-Lesung live von den Stuttgarter Buchwochen 1

Wolfgang Tischer und Lilian Wilfart lasen aus »Don Quijote«

Spanien ist das Gastland der 67. Stuttgarter Buchwochen, die vom 9. November bis zum 3. Dezember 2017 dauern. Aus diesem Anlass lasen Lilian Wilfart und Wolfgang Tischer aus »Don Quijote von der Mancha« von Miguel de Cervantes Saaverdra – neu übersetzt und herausgegeben von Susanne Lange.

Die gesamte Lesung war live auf literaturcafe.de und auf YouTube zu sehen. Hören uns sehen Sie die berühmte Windmühlenszene.

Beitrag vom 3. November 2017 | Rubrik: Hörbücher, Literarisches Leben

Theodor Storm: Der Schimmelreiter – gelesen von Wolfgang Tischer live auf YouTube

Theodor Storm: Der Schimmelreiter - gelesen von Wolfgang Tischer am 17.11.2017 ab 19:45 Uhr

Am 17.11.2017 ist der bundesweite Vorlesetag und am 14.09.2017 war der 200. Geburtstag von Theodor Storm. Daher branden am 17. November 2017 ab 19:30 Uhr die Nordseewellen bis in den Schwarzwald.

Wolfgang Tischer liest »Der Schimmelreiter«, das wohl bekannteste Werk des norddeutschen Autors und Dichters Theodor Storm. Nach Voranmeldung können Sie live dabei sein in der Lounge der Black Forest Lodge in Igelsberg.

Der komplette Mitschnitt der Lesung ist nun online.

Beitrag vom 24. Oktober 2017 | Rubrik: Hörbücher, Literarisches Leben

Musik zum Lesen: Delia Derbyshire Appreciation Society

Delia Derbyshire Appreciaton Society

Wenn Sie beim Lesen absolute Ruhe brauchen, dann sollten Sie jetzt mal weghören. In einer losen Artikelserie stellen wir ruhige Musik und Klänge zum Lesen und Entspannen vor.

Wir beginnen mit einem Album, das so heißt wie das Projekt dahinter: Delia Derbyshire Appreciaton Society. Klangflächen ohne Gitarren und Rhythmen.

Beitrag vom 24. August 2017 | Rubrik: Buchkritiken und Tipps, Hörbücher

Wir werden alle fliegen: Warum Sie ES hören sollten, bevor Sie ES sehen

Bill Skarsgård als Horror-Clown Pennywise (Foto: New Line Cinema)

Bill Skarsgård als Horror-Clown Pennywise in der Neuverfilmung (Foto: New Line Cinema)

Stephen King wird in diesem Jahr 70, und im Kino sind gleich zwei Verfilmungen seiner wichtigsten Werke zu sehen. Während die Adaption von »Der dunkle Turm« keinen der Kritiker überzeugte, lässt der Trailer zu ES hoffen, dass diese Neuverfilmung besser wird. Ab dem 21. September 2017 wird ES in den deutschen Kinos zu sehen sein.

Grund genug, den über 1.500 Seiten starken Roman nochmals zu lesen. Denn ES ist mehr als ein Horror-Roman mit Horror-Clown. ES ist eine Geschichte über Außenseiter, über die Freundschaft und die Frage, ob man seinem Schicksal entkommen kann.

Und wer die Geschichte noch intensiver erleben will, der lässt sie sich von David Nathan in über 52 Stunden ungekürzt vorlesen.

Beitrag vom 11. April 2016 | Rubrik: Hörbücher

»Der Anschlag« von Stephen King: Wer nicht schauen kann, sollte hören

Hörbuch: Der Anschlag von Stephen King, gelesen von David Nathan

Die Serie »11.22.63 – Der Anschlag« nach dem Roman von Stephen King hat heute am 11.04.2016 ihre deutsche TV-Premiere. Leider jedoch nur in einem unbedeutenden Bezahlsender, sodass sie kaum jemand sehen kann.

Warum stattdessen den Roman nicht einfach hören? Denn »Der Anschlag« ist nicht nur einer der besten Romane von Stephen King, sondern ein stimmliches Meisterwerk von Vorleser David Nathan.

Beitrag vom 29. Oktober 2015 | Rubrik: Hörbücher

Halloween-Hörspiel erschüttert Amerika: Krieg der Welten von Orson Welles

Orson Welles bestreitet auf einer Pressekonferenz, dass er mit seinem Hörspiel eine Panik verursachen wollte (Foto: Wikipedia/Acme News Photos)

Orson Welles bestreitet auf einer Pressekonferenz, dass er mit seinem Hörspiel eine Panik verursachen wollte (Foto: CC Wikipedia/Acme News Photos)

Am Halloween-Vorabend des Jahres 1938 bricht eine Massenpanik an der US-Ostküste aus. Außerirdische sind auf der Erde gelandet und greifen die Menschheit an. Das Radio überträgt die Todesschreie live in die US-Wohnzimmer.

Doch die vermeintlich echte Reportage war nur eine Hörspiel-Inszenierung des späteren Hollywood-Stars Orson Welles. Das legendäre Radio-Ereignis gilt auch heute noch als Beispiel für die Leichtgläubigkeit der Menschen – speziell in den USA – und die Manipulation durch die Medien.

Doch so einfach sollte man es sich mit der Erklärung nicht machen, wie eine auf DVD erhältliche Dokumentation nun zeigt.

Beitrag vom 5. Oktober 2015 | Rubrik: Hörbücher

Akustische Unterwerfung: Houellebecq hören – besser mit Berkel

»Unterwerfung« - Die Hörbuchfassung mit Christian Berkel

Im Roman »Unterwerfung« regiert in Frankreich der erste muslimische Staatspräsident. Anlässlich der Bedrohung durch den IS-Terror hat das Buch von Michel Houellebecq eine gewaltige Brisanz. Dann gab es den islamistisch motivierten Anschlag auf die Zeitschrift Charlie Hebdo mit 12 Toten, und Houellebecq stellte sämtliche Medienauftritte ein.

Doch jetzt, anlässlich der Flüchtlingsdiskussion, ist Michel Houellebecqs Fiktion aktueller denn je. Wer das Buch nicht lesen will, könnte es nun in Radio und Web als zweiteilige Hörspielproduktion des SWR hören.

Allerdings ist eine andere akustische Version weitaus besser.

Beitrag vom 18. September 2015 | Rubrik: Hörbücher

Hörtipp: Dshan von Lothar Trolle und Walter Adler

Gloria Endres de Oliveira spricht Aidym im Hörspiel »Dshan« von Lothar Trolle nach Motiven des Romans von Andrej Platonow, Regie: Walter Adler (Quelle: SWR/Monika Meier)

Gloria Endres de Oliveira spricht Aidym im Hörspiel »Dshan« von Lothar Trolle nach Motiven des Romans von Andrej Platonow, Regie: Walter Adler (Bild: SWR/Monika Meier)

Am Sonntag, 20. September 2015 um 18:20 Uhr sendete SWR2 das Hörspiel »Dshan« nach Motiven der gleichnamigen Novelle von Andrej Platonow. Zudem steht »Dshan« in der Mediathek zum Download bereit.

Der Autor und Dramatiker Lothar Trolle und der Hörspielregisseur Walter Adler zeigen, wie sich aktuelle und literarische Hörspielkunst anhören kann.

Beitrag vom 21. April 2015 | Rubrik: Hörbücher, Literarisches Leben

Das Ende: John-Sinclair-Erfinder Jason Dark über 40 Jahre Geisterjäger, Heftromane und Hörspiele

Vater des Geisterjägers: Jason Dark (Helmut Rellergerd) im Interview

Hunderte sind unlängst in der Kapelle des Leipziger Südfriedhofs zusammengekommen, um das Ende von Geisterjäger John Sinclair zu feiern. Doch es sind keine Hexen, Zombies und Dämonen, sondern die Fans von Heftroman und Hörspiel.

Außerdem wird in dieser Nacht hauptsächlich einer gefeiert und geehrt: Der Autor Jason Dark hat die berühmte Figur des Londoner Geisterjägers vor über 40 Jahren erfunden.

Ein Gespräch mit einem Mann, dessen literarische Figur bekannter ist als er selbst.

Beitrag vom 10. April 2015 | Rubrik: Buchkritiken und Tipps, Hörbücher

Erschreckendes Hörerlebnis: Jan Weiler liest »Kühn hat zu tun«

Jan Weiler: »Kühn hat zu tun« als Hörbuch

»Gelesen vom Autor« wirkt beim Hörbuch meist abschreckend. Die Stimme des Autors hat eher authentischen Charakter, wenn beispielsweise Martin Walser liest. Doch an einen Profisprecher ragt kein Autor ran.

Oder doch? Jan Weiler hat seinen Roman »Kühn hat zu tun« auf 7 CDs ungekürzt eingelesen. Und das ist erschreckend. Weil der Autor erschreckend gut liest und weil sein Text erschreckend abgründig ist. »Gelesen vom Autor« wird bei »Kühn hat zu tun« zu einem beunruhigenden Hörerlebnis.

Beitrag vom 11. Januar 2014 | Rubrik: Hörbücher

Annette von Droste-Hülshoff: Der Knabe im Moor (MP3-Download)

Der Knabe im Moor

Am 10.01.2014 war der 217. Geburtstag der Schriftstellerin und Lyrikerin Annette von Droste-Hülshoff, die 1797 geboren wurde und 1848 starb. Eines ihrer bekanntesten Werke ist die Novelle »Die Judenbuche«. Google widmete der Dichterin ein Doodle.

Ihr bekanntestes Gedicht dürfte »Der Knabe im Moor« sein. Im Reimschema ababccab und mit unheimlich klingenden Wörtern beschreibt die Dichterin die Angst eines Jungen, der auf dem Nachhauseweg ein Moor überquert und dort vermeint, Geister zu sehen.

Und da gestern Abend noch etwas Zeit war, haben wir das Gedicht kurzerhand vertont und musikalisch einen ganz anderen Weg übers Moor eingeschlagen als erwartet.

Beitrag vom 27. November 2013 | Rubrik: Hörbücher

Hörtipp »Darkside«: Tom Stoppard dramatisiert Pink Floyd

Cover-Ausschnitt aus DARKSIDE»The Dark Side of the Moon« ist für viele das beste Album von Pink Floyd – für einige zählt das Werk mit dem Prisma auf dem Cover zu den besten Musikalben überhaupt. Vor genau 40 Jahren wurde es in den Abbey-Road-Studios aufgenommen. Toningenieur war damals Alan Parsons.

Zum Jubiläum hat der britische Dramatiker Tom Stoppard mit der Musik, den Klängen und Stimmen des Pink-Floyd-Albums ein Hörspiel für die BBC geschrieben. In einer Zeit, in der fast jeder Stoff zum Musical verwurstet wird, klingt das wie ein Frevel.

Doch Stoppards Umsetzung lässt buchstäblich aufhorchen: Kongenial überträgt sein Hörspiel die Musik der britischen Band in eine neue Audio-Dimension.

Seite 1 von 512345