Anzeige
Startseite Buchkritiken und Tipps

Buchkritiken und Tipps

Peter Handke: Literaturnobelpreis für eine Schlaftablette

Haben Sie Probleme mit dem Einschlafen? Dafür gibt's doch Handke!

Mehr als nur »Die Freuden der Pflicht«: Aufsatzthemen für die Deutschstunde

»Die Freuden der Pflicht«. Dieses Aufsatzthema steht am Anfang des Romans »Deutschstunde« von Siegfried Lenz, derzeit als Film in den Kinos zu sehen. Wir wollten daher wissen: Über welches Thema würden Sie denn gerne mal einen Aufsatz schreiben? Lesen Sie hier die interessantesten Antworten.

»Deutschstunde« im Kino: Barockes Drama für den Deutschunterricht

1968 war »Deutschstunde« von Siegfried Lenz ein Bestseller. Über 50 Jahre später ist das Werk ein Klassiker, der ab dem 3. Oktober 2019 mit Ulrich Noethen und Tobias Moretti neu verfilmt ins Kino kommt. Und wieder einmal muss man sich fragen: Warum eine Neuverfilmung?

»Deutschstunde«: Wir verlosen Kinokarten und den Roman von Siegfried Lenz

Der Weltbesteller »Deutschstunde« von Siegfried Lenz kommt ins Kino. Ab dem 3. Oktober 2019 ist die Verfilmung mit Ulrich Noethen und Tobias Moretti zu sehen. Zum Kinostart verlosen wir in Kooperation mit Wild Bunch drei Fanpakete, bestehend aus dem Roman und je zwei Kinogutscheinen für »Deutschstunde«. Dazu müssen Sie uns nur eine Frage beantworten.

Deutscher Buchpreis 2019: Die Shortlist von Malte Bremer, die offizielle Liste und der Gewinner Saša Stanišić

Am 17. September 2019 wurde die offizielle Shortlist des Deutschen Buchpreises 2019 bekannt gegeben. Unser Kritiker Malte Bremer stellte auf Basis seiner Testlektüre der Longlist schon am 16. September 2019 seine ganz persönlichen sechs Favoriten für die Shortlist zum Deutschen Buchpreis vor. Nun haben wir hier auch die offiziellen sechs Shortlist-Titel nachgetragen.

Maltes Meinung: Die Longlist zum Deutschen Buchpreis 2019 (5/5)

Unser Textkritiker Malte Bremer hat wie in den Vorjahren mit allen 20 nominierten Titeln für den Deutschen Buchpreis 2019 den »Buchhandelstest« gemacht und sich die jeweils ersten Seiten angeschaut: Taugt das was? Will man das weiterlesen? Spannend? Oder langweilig? Lesen Sie den 5. von 5 Teilen.
Diesmal: Nora Bossong, Miku Sophie Kühmel, Tonio Schachinger und Jan Peter Bremer.

»Der Sprung« – Binge Reading mit Simone Lappert

Stilsicher und mit Leichtigkeit, aber auch mit hohem Personalaufwand lässt Simone Lappert eine Frau vom Dach springen. Erzählerisch ist der Roman »Der Sprung« wie eine Vorabendserie komponiert – und durchaus unterhaltsam.

Keine Nachrichten, nirgends: »Die Kunst des digitalen Lebens« von Rolf Dobelli

Nur der Titel ist irreführend. In »Die Kunst des digitalen Lebens« von Rolf Dobelli geht es nicht um den effizienten Umgang mit Facebook, Twitter oder Alexa. Stattdessen fordert Dobelli von uns allen einen radikalen Schnitt: auf den Konsum von News vollständig zu verzichten.

Maltes Meinung: Die Longlist zum Deutschen Buchpreis 2019 (4/5)

Unser Textkritiker Malte Bremer hat wie in den Vorjahren mit allen 20 nominierten Titeln für den Deutschen Buchpreis 2019 den »Buchhandelstest« gemacht und sich die jeweils ersten Seiten angeschaut: Taugt das was? Will man das weiterlesen? Spannend? Oder langweilig? Lesen Sie den 4. von 5 Teilen.
Diesmal: Lola Randl, Karen Köhler, Alexander Osang und Jackie Thomae.

Maltes Meinung: Die Longlist zum Deutschen Buchpreis 2019 (3/5)

Unser Textkritiker Malte Bremer hat wie in den Vorjahren mit allen 20 nominierten Titeln für den Deutschen Buchpreis 2019 den »Buchhandelstest« gemacht und sich die jeweils ersten Seiten angeschaut: Taugt das was? Will man das weiterlesen? Spannend? Oder langweilig? Lesen Sie den 3. von 5 Teilen.
Diesmal: Ulrich Woelk, Tom Zürcher, Norbert Zähringer und Raphaela Edelbauer.

Maltes Meinung: Die Longlist zum Deutschen Buchpreis 2019 (2/5)

Unser Textkritiker Malte Bremer hat wie in den Vorjahren mit allen 20 nominierten Titeln für den Deutschen Buchpreis 2019 den »Buchhandelstest« gemacht und sich die jeweils ersten Seiten angeschaut: Taugt das was? Will man das weiterlesen? Spannend? Oder langweilig? Lesen Sie den 2. von 5 Teilen.
Diesmal: Norbert Scheuer, Eva Schmidt, Saša Stanišić und Marlene Streeruwitz.

Maltes Meinung: Die Longlist zum Deutschen Buchpreis 2019 (1/5)

Unser Textkritiker Malte Bremer hat wie in den Vorjahren mit allen 20 nominierten Titeln für den Deutschen Buchpreis 2019 den »Buchhandelstest« gemacht und sich die jeweils ersten Seiten angeschaut: Taugt das was? Will man das weiterlesen? Spannend? Oder langweilig? Lesen Sie den 1. von 5 Teilen.
Diesmal: Andrea Grill, Angela Lehner, Emanuel Maeß und Katerina Poladjan.

Miroloi – Der Roman von Karen Köhler ist da!

Endlich ist er da: der Roman von Karen Köhler. Ihr Debüt war 2014 der von der Kritik gelobte Erzählband »Wir haben Raketen geangelt«. Erfüllt »Miroloi« die Erwartungen? Erstaunlich ist, dass der Hanser Verlag den Roman zum Top-Titel seines Belletristik-Programms macht.

Bodo Kirchhoff, das Kreuz mit der Kreuzfahrt und die Knusperhaut der Zimmermädchen

Künstler werden von Reedereien gerne zu Kreuzfahrten eingeladen. Gegen freie Kost und Logis sollen sie das Publikum an Bord unterhalten. Bodo Kirchhoff malt sich aus, wie wohl die Antwort eines Schriftstellers auf solch eine Einladung aussehen könnte. Es ist ein überhebliches, überlanges Schreiben eines selbstverliebten arroganten alten Mannes geworden.

Das Staunen der Elena Ferrante: Von der Eskalation der Anonymität

Nachdem auch in Deutschland das Ferrante-Fieber um »Meine geniale Freundin« ausgebrochen war, will jede und jeder wissen, wer sich hinter dem Pseudonym verbirgt. Das diese Frage scheinbar wichtiger ist als ihre Texte, erstaunt nicht zuletzt die Autorin selbst. Ferrante-Experte Nicola Bardola, der ein Buch über das Phänomen Ferrante verfasst hat, schreibt hier über den »Aufdeckungsvoyeurismus« und was an Elena Ferrante wesentlich wichtiger ist. Von Nicola Bardola.