StartseiteBuchkritiken und Tipps

Buchkritiken und Tipps

Immer noch wach – Buchpremiere und Werkstattgespräch mit Fabian Neidhardt als Live-Podcast

Was würdest du tun, wenn deine Zeit fast abgelaufen ist – und dann stellt jemand die Uhr zurück? In leiser, eindringlicher Sprache erzählt Fabian Neidhardt in seinem Roman »Immer noch wach« eine Geschichte von Liebe, Freundschaft und der Kraft des Zusammenhalts. Die Live-Buchpremiere am Dienstag, 16.02.2021 um 21 Uhr im literaturcafe.de, auf YouTube, Facebook und im Podcast.

Pamphlet und Thriller: »Der neunte Arm des Oktopus« von Dirk Roßmann

Drogeriemarkt-Milliardär Dirk Roßmann hievt sein Buch »Der neunte Arm des Oktopus« nicht zuletzt mit massivem Werbe- und Medieneinsatz auf die Bestsellerliste. Selbst Literaturkritiker nähern sich dem Autor und seinem Thriller behutsam. Was ist da los?

Podcast zum Nachlesen: »Alle sind so ernst geworden« von Martin Suter und Benjamin von Stuckrad-Barre

Noch vor Weihnachten erschien »Alle sind so ernst geworden«. Geschrieben Gesprochen von Martin Suter und Benjamin von Stuckrad-Barre. Übersetzt Transkribiert von Stefanie Saier. Die beiden Autoren smalltalken miteinander. Das Ergebnis ist ein Podcast in Buchform.

Total alles: Reisen Sie bilderbuchmäßig in den Schwarzwald

Das literaturcafe.de ist dem Schwarzwald sehr verbunden. Hier hat die Redaktion ihren Sitz, hier ist unser Lieblingsort für Seminare und hier sind wir oft an sagenhaften Orten unterwegs. Doch Reisen ist gerade schwierig. »Total alles über den Schwarzwald« können Sie daher aus einem ganz besonderen Buch erfahren, um sich zumindest schon mal virtuell in den Süden Deutschlands zu begeben.

Podcast: André Hille über das Schreiben und »Das Rauschen der Nacht«

In seiner Textmanufaktur zeigt er anderen, wie man besser schreibt. Als Literaturagent vermittelt er Manuskripte. Jetzt hat André Hille seinen ersten eigenen Roman geschrieben. Ein Podcast-Gespräch über »Das Rauschen der Nacht«.

Anna Katharina Hahn über ihr Buch »Aus und davon« – Stuttgarter Buchwochen

Erleben Sie die Autorin Anna Katharina Hahn im Gespräch mit Wolfgang Tischer. Ein Live-Mitschnitt vom 27.11.2020 von den digitalen Stuttgarter Buchwochen. Anna Katharina Hahns aktuelles Buch »Aus und davon« ist im Suhrkamp Verlag erschienen. Ein Familienroman über vier Generationen, der unlängst mit dem »Buchpreis der Stiftung Ravensburger Verlag« ausgezeichnet wurde.

TV-Verfilmung von »Altes Land«: Abgewürgt im Feldwegmonolog

Ist dieses pathetische Flüchtlingsdrama die Verfilmung von Dörte Hansens Bestseller »Altes Land«? Es wirkt wie die Verschmelzung von ZDF-History und ZDF-Vorabendserie. War das Buch nicht viel leichter und eleganter als die Schminke im Gesicht von Iris Berben? Beim Wiederlesen des Buches muss man staunen.

Sehen oder Hören: Das literarische Buchhandelsquartett

Drei Buchhändlerinnen aus dem Raum Stuttgart und Wolfgang Tischer vom literaturcafe.de diskutierten auf den digitalen Stuttgarter Buchwochen kontrovers über die Bücher Writers and Lovers von Lily King, Was dir bleibt von Jocelyne Saucier, Wo du nicht bist von Anke Gebert und Streulicht von Deniz Ohde. Sehen Sie die Diskussion als YouTube-Video oder hören Sie sie im Podcast des literaturcafe.de.

ALLES GUT? – Schaurig-schöner Corona-Grusel von Nikolaus Heidelbach

Lockdown. Quarantäne. Allein in der Wohnung. »Außenkontakte versiegt«, notiert der Erzähler. Der Blick fällt auf Tapeten. Alles bekommt plötzlich Augen. Covid-19? Beginnender Wahnsinn? Nikolaus Heidelbach hat mit »ALLES GUT?« ein beängstigend schönes und klaustrophobes Corona-Tagebuch gezeichnet.

Podcast mit Jocelyne Saucier: »Im Norden Kanadas wartete ein Roman auf mich«

Gladys Comeau steigt in einen Zug. Sie verlässt ihr Heimatdorf im Norden Kanadas und lässt ihre hilfsbedürftige Tochter zurück. Im Podcast des literaturcafe.de berichtet die kanadische Autorin Jocelyne Saucier, wie die Geschichte ihres Romans »Was dir bleibt« entstanden ist und welche Rollen dabei eine alleinreisende Frau und Tolstoi spielten.

Gastland Kanada: »Ein Leben mehr« von Jocelyne Saucier

Kanada ist das Gastland der Frankfurter Buchmesse. Wolfgang Tischer war dort. Direkt aus den Wäldern Québecs empfiehlt er im Video ein Buch, das genau dort spielt: »Ein Leben mehr« von Jocelyne Saucier.

Seifenoper und Kultroman: »Normale Menschen« von Sally Rooney

Laut Times ist es »der beste Roman des Jahres«. Der Guardian nennt ihn »einen zukünftigen Klassiker«. Ob man diese Euphorie teilt oder nicht: Alle lesen anscheinend Sally Rooneys neuen Roman »Normale Menschen«. Alle sprechen über ihn. Aber ist der Hype um dieses Werk berechtigt?

3 Buchtipps: Zeitreisende im Café auf der Suche nach der Blauen Blume

Handbuch, Fantasy, Sachbuch: Malte Bremer empfiehlt drei sehr unterschiedliche Bücher, die er in letzter Zeit gelesen hat.

Spaß am Schreiben: Das Schreiblustbuch von Petra Teufl und Sabine Rädisch

Das Schreiblustbuch macht genau das: Lust zu schreiben. Mit 50 Impulsen fordern die Autorinnen Petra Teufl und Sabine Rädisch zum spontanen und kreativen Schreiben auf. Dazu trägt auch die liebevolle Gestaltung des Büchleins bei.

Deutscher Buchpreis 2020: Die Shortlist von Malte Bremer, die offizielle Liste und die Preisträgerin Anne Weber

Am 15. September 2020 wurde die offizielle Shortlist des Deutschen Buchpreises 2020 bekannt gegeben. Von den 20 Titeln der Longlist bleiben noch sechs Bücher übrig. Am 12. Oktober 2020 wird der mit 25.000 Euro dotierte Buchpreis schließlich vergeben. Unser Kritiker Malte Bremer stellte auf Basis seiner Testlektüre der Longlist schon am 14. September 2020 seine ganz persönlichen sechs Favoriten für die Shortlist zum Deutschen Buchpreis vor. Jetzt ist die offizielle Shortlist der Jury hier zu lesen.
Schließlich ging der Deutsche Buchpreis am 12.10.2020 an Anne Weber für »Annette, ein Heldinnenepos«.