Deutscher Selfpublishing-Preis #dspp19

Noch eine Shortlist: Deutscher Selfpublishing-Preis #dspp19

Deutscher Buchpreis, Schweizer Buchpreis, Deutscher Verlagspreis - vor der Buchmesse steigt die Dramaturgie der Preiszeremonien. Am 17. September wurden auch die 2x6 Kandidaten der Shortlist des Deutschen Selfpublishing-Preises bekannt gegeben. Zur siebenköpfigen Jury gehört in diesem Jahr auch Wolfgang Tischer vom literaturcafe.de. Hier sind die 12 Titel, die eine Chance auf den Gewinn haben.
Deutscher Buchpreis 2019: Die Shortlist von Malte Bremer

Deutscher Buchpreis 2019: Die Shortlist von Malte Bremer – und die offizielle Liste

Am 17. September 2019 wurde die offizielle Shortlist des Deutschen Buchpreises 2019 bekannt gegeben. Unser Kritiker Malte Bremer stellte auf Basis seiner Testlektüre der Longlist schon am 16. September 2019 seine ganz persönlichen sechs Favoriten für die Shortlist zum Deutschen Buchpreis vor. Nun haben wir hier auch die offiziellen sechs Shortlist-Titel nachgetragen.
Stuttgart liest ein Buch 2019 - Arno Geiger: Unter der Drachenwand

Stuttgart liest ein Buch: Arno Geiger – Unter der Drachenwand

Vom 16. bis zum 27. September 2019 heißt es wieder »Stuttgart liest ein Buch«. Unter der Schirmherrschaft von Oberbürgermeister Fritz Kuhn dreht sich zwei Wochen lang alles um den Roman »Unter der Drachenwand« von Arno Geiger. Bei der feierlichen Eröffnung unterhält sich Wolfgang Tischer vom literaturcafe.de mit dem preisgekrönten österreichischen Schriftsteller.
Maltes Meinung: Die Longlist zum Deutschen Buchpreis 2019 (5/5)

Maltes Meinung: Die Longlist zum Deutschen Buchpreis 2019 (5/5)

Unser Textkritiker Malte Bremer hat wie in den Vorjahren mit allen 20 nominierten Titeln für den Deutschen Buchpreis 2019 den »Buchhandelstest« gemacht und sich die jeweils ersten Seiten angeschaut: Taugt das was? Will man das weiterlesen? Spannend? Oder langweilig? Lesen Sie den 5. von 5 Teilen.
Diesmal: Nora Bossong, Miku Sophie Kühmel, Tonio Schachinger und Jan Peter Bremer.
 1

»Der Sprung« – Binge Reading mit Simone Lappert

Stilsicher und mit Leichtigkeit, aber auch mit hohem Personalaufwand lässt Simone Lappert eine Frau vom Dach springen. Erzählerisch ist der Roman »Der Sprung« wie eine Vorabendserie komponiert – und durchaus unterhaltsam.
Keine Nachrichten, nirgends: »Die Kunst des digitalen Lebens« von Rolf Dobelli

Keine Nachrichten, nirgends: »Die Kunst des digitalen Lebens« von Rolf Dobelli

Nur der Titel ist irreführend. In »Die Kunst des digitalen Lebens« von Rolf Dobelli geht es nicht um den effizienten Umgang mit Facebook, Twitter oder Alexa. Stattdessen fordert Dobelli von uns allen einen radikalen Schnitt: auf den Konsum von News vollständig zu verzichten.
Maltes Meinung: Die Longlist zum Deutschen Buchpreis 2019 (4/5)

Maltes Meinung: Die Longlist zum Deutschen Buchpreis 2019 (4/5)

Unser Textkritiker Malte Bremer hat wie in den Vorjahren mit allen 20 nominierten Titeln für den Deutschen Buchpreis 2019 den »Buchhandelstest« gemacht und sich die jeweils ersten Seiten angeschaut: Taugt das was? Will man das weiterlesen? Spannend? Oder langweilig? Lesen Sie den 4. von 5 Teilen.
Diesmal: Lola Randl, Karen Köhler, Alexander Osang und Jackie Thomae.
Kindle Storyteller Award 2019: Solch ein Schund!

Kindle Storyteller Award 2019: Solch ein Schund!

Amazon schreibt im Jahr 2019 zum fünften Mal den Kindle Storyteller Award aus, um das eigene Self-Publishing-Angebot zu bewerben. Jetzt wurden vom US-Konzern die 2 mal 3 Finalisten bekanntgegeben. Malte Bremer hat sie sich angesehen. Ist die Qualität der selbstverlegten Titel besser als im letzten Jahr?
Noch nicht erhältlich: der Roman mit Dr. Ogundele (Klicken, um das Cover anzusehen/Motiv: Canva)

Spam-Poesie: Dr. Ogundele – real und mächtig

Spam ist lästig. Doch bisweilen finden sich hochliterarische Perlen darunter, Geschichten von epischer Einzigartigkeit, aus denen Autorinnen und Autoren ganze Romanserien gestalten könnten.
Maltes Meinung: Die Longlist zum Deutschen Buchpreis 2019 (3/5)

Maltes Meinung: Die Longlist zum Deutschen Buchpreis 2019 (3/5)

Unser Textkritiker Malte Bremer hat wie in den Vorjahren mit allen 20 nominierten Titeln für den Deutschen Buchpreis 2019 den »Buchhandelstest« gemacht und sich die jeweils ersten Seiten angeschaut: Taugt das was? Will man das weiterlesen? Spannend? Oder langweilig? Lesen Sie den 3. von 5 Teilen.
Diesmal: Ulrich Woelk, Tom Zürcher, Norbert Zähringer und Raphaela Edelbauer.