Anzeige
Anzeige

Alle Beiträge des literaturcafe.de in chronologischer Reihenfolge

Billy, mein Billy – Eine Weihnachtsgeschichte

Scheiden lassen habe ich mich nicht. Ich gebe zu, ich besuche sie hin und wieder. Meist zu Sonntagen und an Feiertagen. Das sind Zeiten, an denen ich mich manchmal einsam fühle. Außerdem ist das Ganze auch noch nicht so lange her. Die Narbe an meinem Handgelenk schmerzt nicht mehr und ist kaum noch zu sehen. – Eine Weihnachtsgeschichte von Adi Hübel

Das Literarische Quartett im Dezember 2020: Westermanniger geht es kaum

Kaum ist Lisa Eckhart Gast im Literarischen Quartett, schreiben Süddeutsche, Spiegel und Welt über die Sendung. Doch alles hinter der Paywall. Offenbar rechnen diese Medien damit, dass sie von Eckharts Aufregungspotenzial profitieren. Dabei hatte die schlechte Sendung kein Potenzial und nur einen diskutantischen Lichtblick: Ulrich Matthes.

Der literarische Adventskalender öffnet sich wieder

Ab dem 1. Dezember 2020 geht es wieder los: Unser literarischer Adventskalender mit 24. Ausschnitten aus 24 nie geschriebenen Romanen öffnet sich wieder.

Anna Katharina Hahn über ihr Buch »Aus und davon« – Stuttgarter Buchwochen

Erleben Sie die Autorin Anna Katharina Hahn im Gespräch mit Wolfgang Tischer. Ein Live-Mitschnitt vom 27.11.2020 von den digitalen Stuttgarter Buchwochen. Anna Katharina Hahns aktuelles Buch »Aus und davon« ist im Suhrkamp Verlag erschienen. Ein Familienroman über vier Generationen, der unlängst mit dem »Buchpreis der Stiftung Ravensburger Verlag« ausgezeichnet wurde.

Fehlende Corona-Hilfen: AutorInnen sterben einen leisen Tod – Offener Brief bayerischer AutorInnen

Während von Politikern die Solidarität aller eingefordert wird, sind es im Wesentlichen Gastronomen, Hoteliers und Künstler, die unter den Corona-Einschränkungen leiden. Literatur und Kunst wurden zum verzichtbaren Freizeitvergnügen erklärt. Bayerische Autorinnen und Autoren haben einen offenen Brief verfasst. Nicht wenige Künstler wissen nicht, wie sie zum Monatsende ihre Miete bezahlen sollen. Lesen Sie hier den Brief im Wortlaut, der exemplarisch für die Lage im ganzen Bundesgebiet ist.

Heinrich Steinfest über sein Buch »Der Chauffeur« – Stuttgarter Buchwochen

Das literaturcafe.de unterstützt die digitalen Stuttgarter Buchwochen 2020. Erleben Sie den Autor Heinrich Steinfest live im Gespräch mit Wolfgang Tischer, ein Mitschnitt vom 20.11.2020. Steinfests aktuelles Buch »Der Chauffeur« ist im Piper Verlag erschienen. Ein Roman über Paul Klee, der kein Maler ist, sondern durch ein tragisches Ereignis vom Chauffeur zu einem ganz besonderen Hotelier wird.

Joachim Zelter über sein Buch »Imperia« – Stuttgarter Buchwochen

Das literaturcafe.de unterstützt die digitalen Stuttgarter Buchwochen 2020. Erleben Sie den Autor Joachim Zelter in der Aufzeichnung eines Live-Gespräch mit Wolfgang Tischer vom 19.11.2020. Zelters aktuelles Buch »Imperia« ist im Verlag Klöpfer, Narr erschienen. Der wortgewaltige Roman einer verhängnisvollen Vereinnahmung.

TV-Verfilmung von »Altes Land«: Abgewürgt im Feldwegmonolog

Ist dieses pathetische Flüchtlingsdrama die Verfilmung von Dörte Hansens Bestseller »Altes Land«? Es wirkt wie die Verschmelzung von ZDF-History und ZDF-Vorabendserie. War das Buch nicht viel leichter und eleganter als die Schminke im Gesicht von Iris Berben? Beim Wiederlesen des Buches muss man staunen.

Stuttgarter Buchwochen im literaturcafe.de: Buchhandelsquartett, Anna Katharina Hahn, Heinrich Steinfest und Joachim Zelter

Das literaturcafe.de unterstützt die Stuttgarter Buchwochen 2020. Vier hochkarätige Livestreams sind ab dem 12. November 2020 auch über das literaturcafe.de verfügbar. Freuen Sie sich auf spannende Buchdiskussionen des literarischen Buchhandelsquartetts und Gespräche mit der Autorin Anna Katharina Hahn (»Aus und davon«), Heinrich Steinfest (»Der Chauffeur«) und Joachim Zelter (»Imperia«).

ALLES GUT? – Schaurig-schöner Corona-Grusel von Nikolaus Heidelbach

Lockdown. Quarantäne. Allein in der Wohnung. »Außenkontakte versiegt«, notiert der Erzähler. Der Blick fällt auf Tapeten. Alles bekommt plötzlich Augen. Covid-19? Beginnender Wahnsinn? Nikolaus Heidelbach hat mit »ALLES GUT?« ein beängstigend schönes und klaustrophobes Corona-Tagebuch gezeichnet.

Textkritik: Keine Gnade für den amerikanischen Obermops

Ob Donald Trump nächste Woche wohl wiedergewählt wird? Er hat viel Schlechtes hervorgebrachte. Indirekt auch schlechte Texte. So wie den, den sich unser Textkritiker Malte Bremer diesmal angeschaut hat. »Platter geht's nicht!«, schreibt Bremer. Das gilt für Text und Trump.
von Hanni Serway
Textart: Prosa
Bewertung: 0 von 5 Brillen

Buchmesseimpressionen 2020 Special Edition von Barbara Fellgiebel: »Hoffentlich noch lange abrufbar«

Alle Jahre wieder: Barbara Fellgiebels Impressionen der größten Buchmesse der Welt – respektlos, subjektiv, frech, erfrischend, und noch so einiges. Diesmal voll digital, denn die Messe gab es 2020 bekanntermaßen nur online.

Erhellende Webinare: Die Mitschnitte der Frankfurter Buchmesse 2020

An allen fünf Tagen der Frankfurter Buchmesse »Special Edition« gab es ein kostenloses einstündiges Webinar vom literaturcafe.de. Hier können Sie alle Veranstaltungen weiterhin als Aufzeichnung ansehen: Die Themen reichen vom Einsatz von WordPress, das Schreiben mit KI, Umgang mit Kritik, Video-Live-Lesungen und Podcasting.

Das Beste kommt auch hier erst nachts: Die Frankfurter Buchmesse »Special Edition« im Selbstversuch

Vieles ist 2020 ausgefallen. Die erstaunlichste Kommunikationsleistung hat jedoch die Frankfurter Buchmesse geschafft: Niemand redet von einer ausgefallenen Buchmesse. Stattdessen wird eine Ansammlung von Livestreams, Zoom-Konferenzen und eine unübersichtliche Website als »Buchmesse ›Special Edition‹« bezeichnet. Wie war die digitale Messe? Ein virtueller Rundgang am Messefreitag, der wie immer erst nachts gut wurde.

Das Literarische Quartett im Oktober 2020: Wer verführen will, der kocht Kartoffelsuppe

Gerne hätte der langjährige Rezensent des Literarischen Quartetts dieses als Podcast beim Joggen gehört. Doch leider wird dieser offenbar bewusst verzögert ausgeliefert. Also fährt der Rezensent eine Runde Mario Kart mit Thea Dorn und ihren Gästen.