Zum Menü des literaturcafe.de | Zum Kontextbereich
Toplinks
Social-Media-Icons

Wiederentdeckt: Kostenlose Hörbücher zu Halloween

  • Bram Stoker: Dracula – Eine Vampyr-Lesung
  • Karnivoren: Horror-Hörbuch zu Halloween als kostenloser MP3-Download
  • Kostenloser Hörbuchdownload: Nur eine Amsel
  • Edgar Allan Poe: Die schwarze Katze – Download und Making-of
Beitrag vom 29. Oktober 2014 | Rubrik: E-Books, Self-Publishing

Kinderbücher fürs Kindle: Noch mehr Tipps für Self-Publisher

Das Kindle-Kinderbuch »Wer ist unterm Tisch versteckt?«

Kann man als Self-Publisher auch Kinder- und Bilderbücher als E-Book veröffentlichen? Ja – allerdings gilt es einiges zu berücksichtigen, wie wir unlängst im Betrag »Kinderbücher für Kindle & Co« ausführlich erläutert haben.

Am bequemsten ist der Weg auf Amazons Kindle mit dem kostenlosen »Kids’ Book Creator« – allerdings nicht auf alle Geräte.

Beitrag vom 27. Oktober 2014 | Rubrik: Buchkritiken und Tipps, E-Books

Kindheitshölle in der literarischen Zwickmühle: »Das kalte Licht der fernen Sterne« von Anna Galkina

Anna Galkina: »Das kalte Licht der fernen Sterne«

Der Russe – so betitelte Olga Grjasnowa ihren ersten Roman – ist einer, der Birken liebt. Daher hat man wohl auch dem ersten Roman von Anna Galkina auf dem Cover Birken verpasst. Doch diese kommen in »Das kalte Licht der fernen Sterne« gar nicht vor.

Und dennoch lässt uns Galkina gekonnt in die Abgründe einer sowjetischen Kindheit blicken. Ein lesenswertes und beklemmendes Werk, dem man jedoch ein sorgfältigeres Lektorat gewünscht hätte, um die kleinen Abgründe im Text auszubügeln.

Beitrag vom 23. Oktober 2014 | Rubrik: E-Books, Literarisches Leben, Literatur online

Tagungstipp: Gedruckt war gestern – Buchkultur im digitalen Zeitalter

Dr. Olaf Kutzmutz, Programmleiter Literatur der Bundesakademie für Kulturelle Bildung Wolfenbüttel (Foto: Bundesakademie)

Dr. Olaf Kutzmutz, Programmleiter Literatur der Bundesakademie für Kulturelle Bildung Wolfenbüttel
(Foto: Bundesakademie)

Die einen sagen: Papier ist geduldig. Die anderen sagen: Auch euch werden wir noch digitalisieren. Die einen sind schon seit Jahren mit E-Readern glücklich, und die anderen werden auf ewig das Geräusch lieben, das beim Umblättern einer Buchseite entsteht. Das klingt nach zwei Welten, aber stimmt das so pauschal?

Eine Tagung an der Bundesakademie für Kulturelle Bildung in Wolfenbüttel am 26. und 27.11.2014 geht diesen Fragen nach. Wer Antworten hören will, sollte sich anmelden.

Beitrag vom 22. Oktober 2014 | Rubrik: Textkritik

Textkritik: Ein Raum für eigene Gedanken

Maltes Meinung - Die Textkritik im literaturcafe.de

Was will uns der Dichter damit sagen? Gelegentlich zu viel. Zu Klares, zu Eindeutiges lässt oft wenig Raum für die Gedanken des Lesers und für seine eigenen Bilder im Kopf.

Textkritiker Malte Bremer macht sich diesmal Gedanken und Vorschläge, wie man einem Gedicht und seiner Lesart mehr Raum geben könnte.

Beitrag vom 17. Oktober 2014 | Rubrik: E-Books, Self-Publishing

Self-Publishing-Seminar in Ulm: Eigene E-Books erstellen und verkaufen

Wolfgang Tischer (Foto: literaturcafe.de)

Am 8. November 2014 findet das E-Book- und Self-Publishing-Seminar mit Wolfgang Tischer zum ersten Mal in Ulm statt.

In seinem viel gelobten Seminar zeigt E-Book-Experte und literaturcafe.de-Herausgeber Wolfgang Tischer, wie man eigene E-Books bei Amazon & Co veröffentlicht und verkauft. Auch der Weg zum gedruckten Buch wird besprochen. Ein weiterer Teil widmet sich den Verkaufsstrategien und dem (Selbst-)Marketing für das eigene Buch. Immerhin haben einige Autoren mit ihren E-Books 15.000 Euro in nur sechs Wochen verdient.

Beitrag vom 16. Oktober 2014 | Rubrik: Frankfurter Buchmesse 2014

Barbara Fellgiebels Buchmesseimpressionen 2014

Barbara Fellgiebel (links) und Ingrid Noll

Eine Woche Frankfurter Buchmesse – für Barbara Fellgiebel das literarische Highlight des Jahres, alle Jahre wieder. Ihre Messeimpressionen sind eine Tradition im literaturcafe.de. Lassen wir also die Buchmesse 2014 nochmals mit den Augen von Barbara Fellgiebel Revue passieren. Und Frau Fellgiebel hat wie immer viel gesehen.

Beitrag vom 12. Oktober 2014 | Rubrik: Buchmesse-Podcast 2014, Frankfurter Buchmesse 2014, Podcast, Self-Publishing

Self-Publisher, professionalisiert euch! – Video-Podcast von der Frankfurter Buchmesse 2014 – Tag 5

Die Schreibende auf der Self-Publishing Area der Frankfurter Buchmesse 2014

Die Frankfurter Buchmesse 2014 ist vorbei, und fünf ereignisreiche Tage auf der Self-Publishing Area sind vorbei. Zusammen mit der Frankfurter Buchmesse hat Johannes Monse vom Dienstleister ruckzuckbuch.de das Programm auf der Bühne kuratiert.

Wir blicken in der fünften und letzten Podcast-Folge zurück: Was hat sich in diesem Jahr verändert? Welche Trends ließen sich auf der Bühne und unter den beteiligten Referenten, Self-Publishern, Verlagen und Dienstleistern ausmachen?

Beitrag vom 11. Oktober 2014 | Rubrik: Buchmesse-Podcast 2014, Frankfurter Buchmesse 2014, Podcast, Self-Publishing

Vom Schreiben leben – Video-Podcast von der Frankfurter Buchmesse 2014 – Tag 4

Das Publikum auf der Self-Publishing AreaEin gutes Lektorat und ein ansprechendes Cover, das sind – neben dem Inhalt – die wichtigsten Elemente, auf die man als Self-Publisher achten sollte.

Widmen wir uns daher in Folge 4 des Video-Podcasts von der Frankfurter Buchmesse dem Thema Covergestaltung. Was macht ein gutes Cover aus? Und welche Fehler sollte man vermeiden?

Max Hänecke behandelt das Thema in seinen Vorträgen auf der Bühne der Self-Publishing Area in Halle 3 – und heute auch in dieser Podcast-Folge.

Außerdem geht Wolfgang Tischer der Frage nach: Kann man als Self-Publisher vom Schreiben leben? Ja, sagt Matthias Wenzel. Das Beispiel hierfür ist er selbst.

Beitrag vom 11. Oktober 2014 | Rubrik: Buchmesse-Podcast 2014, Frankfurter Buchmesse 2014, Podcast, Self-Publishing

Goodreads und der deutsche Self-Publisher – Video-Podcast von der Frankfurter Buchmesse 2014 – Tag 3

Patrick Brown von Goodreads.com

Patrick Brown von Goodreads.com

Mit über 30 Millionen Mitgliedern ist Goodreads.com die weltweit größte Lese-Community. Neben Bestsellerautoren wie Stephen King und James Patterson wird sie auch von Self-Publishern genutzt, um mit Lesern in Kontakt zu treten. Noch gibt es keine deutschsprachige Benutzeroberfläche, doch Patrick Brown von Goodreads erläutert in Folge 3 des Video-Podcasts von der Frankfurter Buchmesse 2014, wie deutsche Self-Publisher die Plattform schon jetzt für sich nutzen können.

Außerdem gibt Porter Anderson, US-Journalist und Mitherausgeber von FutureBook.net, drei Tipps, die Self-Publisher unbedingt beachten sollten.

Beitrag vom 10. Oktober 2014 | Rubrik: Buchmesse-Podcast 2014, Frankfurter Buchmesse 2014, Podcast, Self-Publishing

Self-Publishing: Konkurrenz und Symbiose – Video-Podcast von der Frankfurter Buchmesse 2014 – Tag 2

Petra Schier: Erfolgreich als Verlagsautrin und Self-Publisherin

Schon die zweite Folge des Video-Podcasts von der Self-Publishing Area der Frankfurter Buchmesse 2014 ist länger geworden. Wolfgang Tischer trifft in Halle 3.1 einfach zu viele interessante Gesprächspartner.

In der zweiten Folge geht es um das Verhältnis zwischen Self-Publishern und Verlagen. Das ist längst kein Widerspruch mehr. Konkurrenz gibt es für deutsche Self-Publisher zudem noch von ganz anderer Seite.

Mehr Beiträge: 1 2 3 4 5 214 215 »