Anzeige
Startseite Literarisches Leben

Literarisches Leben

Dramatische Entwicklung: Was bedeutet die Insolvenz von KNV für Leserinnen und Leser?

Als wäre der Buchhandel nicht schon genug gebeutelt, kommt heute (14.02.2019) eine fast unglaubliche Meldung: Die KNV-Gruppe ist insolvent. Dem Buchkäufer mag das Unternehmen gänzlich unbekannt sein, obwohl es für die Branche überaus wichtig ist. Was bedeutet die Insolvenz für Leserinnen und Leser?

Stella: Deutschland im Würger-Griff und die megageilen Hunde vom Hanser Verlag

Ganz Deutschland diskutiert über das Skandalbuch »Stella« von Takis Würger. Zum ersten Mal seit Jahren war Literatur Gesprächsthema der TV-Sendung »Hart aber fair«. Unter anderem diskutierten Hanser-Verleger Jo Lendle, Literaturkritiker Denis Scheck und Charlotte Knobloch von der Israelitischen Kultusgemeinde München, ob ein Buch das Terrorregime der Nazis so beschreiben dürfe. Wirklich?

Die besten Wünsche für 2019 mit unserem Jahresrückblick 2018!

Das Jahr 2018 ist vorbei, und wie immer gibt es zum 1. Januar des neuen Jahres unseren Rückblick auf das vergangene.
Das Team des literaturcafe.de wünscht Ihnen ein gutes, gesundes, glückliches und friedvolles Jahr 2019 mit unserem traditionellen persönlichen literarischen Jahresrückblick auf 2018.

Thomas Gottschalk liest? – Moderator bekommt eigene Literatursendung [Nachtrag]

Der ehemalige »Wetten, dass …?«-Moderator Thomas Gottschalk erhält im kommenden Jahr eine eigene Literatursendung im Bayerischen Fernsehen. Mit Gästen aus Bayern soll er sich über »deren Neuerscheinungen« und Kulturthemen unterhalten, wie der Bayerische Rundfunk schreibt.

Relotius’ ohne Grenze: Perfekt erfundene Geschichten im SPIEGEL

Claas Relotius hat meisterlich komponierte Geschichten geschrieben. Beim Lesen überkommt einem oft eine Gänsehaut. Das Dumme daran ist nur: Der SPIEGEL hat die Texte als Reportagen veröffentlicht.

Flotte Verleihung: WELT-Literaturpreis für Virginie Despentes

In Berlin wurde der WELT-Literaturpreis an die französische Schriftstellerin Virginie Despentes für ihr literarisches, filmisches und feministisches Schaffen verliehen. Eine erstaunlich flotte Veranstaltung mit einer unerwarteten Laudatorin.

Das Literarische Quartett: Dank an Dorn

Plötzlich ist eine ältere Buchbesprechung vom September der am häufigsten aufgerufene Beitrag im literaturcafe.de. »Tage ohne Ende« von Sebastian Barry ist ein Meisterwerk, aber anscheinend hat es niemand bemerkt. Bis jetzt, denn jetzt kam das Literarische Quartett.

Vom Buchhandelsquartett bis Sky du Mont: Wolfgang Tischer auf den Stuttgarter Buchwochen

Bis zum 2. Dezember 2018 finden in der Baden-Württembergischen Landeshauptstadt wieder die Stuttgarter Buchwochen statt. Zahlreiche Veranstaltungen begleiten die Bücherschau im Haus der Wirtschaft. Vom Literarischen Buchhandelsquartett, über Harry Mulisch bis zum Abend mit Sky du Mont: literaturcafe.de-Herausgeber Wolfgang Tischer ist als Moderator und Sprecher bei zahlreichen Veranstaltungen dabei. Ein Überblick.

Buchblogger-Konferenz: Leipziger Buchmesse sucht Vortragsthemen und Ideen

Zum vierten Mal sollen während der Leipziger Buchmesse 2019 die buchmesse:blogger sessions stattfinden. Erneut ruft die Leipziger Buchmesse Buchbloggerinnen und Buchblogger dazu auf, die Inhalte der Buchblogger-Konferenz aktiv mitzugestalten und bis zum 30. November 2018 Themen vorzuschlagen und einzureichen.

Bayerischer Buchpreis 2018 geht an Lucy Fricke und Wolfram Eilenberger

Lucy Fricke und Wolfram Eilenberger erhalten den mit je 10.000 Euro dotierten Bayerischen Buchpreis 2018. Lucy Fricke für ihren Roman »Töchter« und Wolfram Eilenberger für sein Sachbuch »Zeit der Zauberer« über die Philosophen am Anfang des 20. Jahrhunderts. Der Ehrenpreis für sein Lebenswerk geht an Christoph Ransmayr.

Gerlinger Lyrikpreis 2018 an Walle Sayer überreicht

Zwischen Deutschem Buchpreis und Bayerischem Buchpreis muss unbedingt noch nachgetragen werden, dass im Oktober der mit 7.500 Euro dotierte Gerlinger Lyrikpreis feierlich an Walle Sayer überreicht wurde. Den erstmalig vergebenen Förderpreis mit 2.500 Euro erhielt die Lyrikerin Anne Nimmesgern.

Das Literarische Quartett: Kannste nix falsch machen

Es ist wieder Literarisches Quartett gewesen. Mir wurde es erst klar, als einer meiner alten Beiträge zur Sendung in den aktuellen Top-10-Beiträgen des literaturcafe.de nach oben kam. Diesmal war es der Beitrag »Was macht Frau Westermann?« aus dem Jahre 2016. Ob das ein Indiz dafür ist, dass sich diese Frage immer noch viele Zuschauer stellen?

Dreimal da: Die Ideentanke Baden-Württemberg auf der Frankfurter Buchmesse 2018

Mit der Ideentanke präsentiert das Land Baden-Württemberg auf der Frankfurter Buchmesse 2018 bereits zum dritten Mal fünf Startups und Ideen für die Buchbranche. Wolfgang Tischer vom literaturcafe.de hat die Ideentanke auch in diesem Jahr in einem Video porträtiert.

Women’s Fiction Festival in Matera: »Mit dem Wiederkommen ist es so eine Sache«

Am letzten Septemberwochenende 2018 fand das Women’s Fiction Festival in Matera im Süden Italiens zum 14. Mal statt. Barbara Fellgiebel war dort und berichtet für das literaturcafe.de. Ein nicht ganz einfaches Wiedersehen mit dem historischen Ort, der im kommenden Jahr europäische Kulturhauptstadt werden soll.

Louisiana Literaturfestival 2018: »Als Autor ist man immer ein Anfänger«

Wer einmal zum Louisiana Literaturfestival kam, kommt seitdem immer wieder. Die Mischung aus grandioser Kunst, faszinierender Natur, gelungener Architektur, guter Literatur und köstlichem Bier ist unwiderstehlich und muss erlebt werden. Diesmal waren u. a. mit dabei: Daniel Kehlmann, Christian Kracht und Javier Marias. Von Barbara Fellgiebel