Zum Menü des literaturcafe.de | Zum Kontextbereich
Toplinks
Social-Media-Icons

Stichwort: Nora Gomringer

Alle Beiträge, die von der literaturcafe.de-Redaktion mit dem Stichwort »Nora Gomringer« versehen wurden.

Beitrag vom 10. Juli 2018 | Rubrik: Bachmannpreis-Podcast 2018

Warum und wie der Bachmannpreis jetzt reformiert werden muss

Tablets auf den Juroren-Tischen vor der Abstimmung zum Bachmannpreis 2018

Tablets auf den Juroren-Tischen vor der Abstimmung zum Bachmannpreis 2018

Schön war es in Klagenfurt beim Bachmannpreis. Und das mit den Gewinnertexten geht so in Ordnung.

Dennoch litt einer der scheinbar transparentesten Literaturpreise in diesem Jahr massiv an seiner Intransparenz.

Jetzt wäre es an der Zeit, den Preis in zwei elementaren Punkten zu reformieren.

Beitrag vom 8. Juli 2018 | Rubrik: Literarisches Leben

Insa Wilke ist die beliebteste Bachmannpreis-Jurorin des Jahres 2018

Insa Wilke (Foto: ORF/Johannes Puch)

Insa Wilke (Foto: ORF/Johannes Puch)

Insa Wilke ist die beliebteste Bachmannpreis-Jurorin des Jahres 2018. Bei der Publikumsabstimmung auf literaturcafe.de setzte sich die diesjährige Neu-Jurorin deutlich an die Spitze der Beliebtheit. Klaus Kastberger, der den Titel in den Jahren zuvor dreimal errang, landete diesmal nur auf Platz 4.

Überhaupt schneiden die Damen der 7-köpfigen Kritikerrunde in diesem Jahr besser ab als die Herren.

Beitrag vom 7. Juli 2018 | Rubrik: Bachmannpreis 2017

Stimmen Sie ab: Wer ist der oder die beste Bachmann-Juror(in) 2018?

Die Bachmannpreis-Jury 2018 (von links): Klaus Kastberger, Insa Wilke, Stefan Gmünder, Hubert Winkels, Hildgard E. Keller, Michael Wiederstein und Nora Gomringer (Foto: ORF/Johannes Puch)

Die Bachmannpreis-Jury 2018 (von links): Klaus Kastberger, Insa Wilke, Stefan Gmünder, Hubert Winkels, Hildgard E. Keller, Michael Wiederstein und Nora Gomringer (Foto: ORF/Johannes Puch)

Zum fünften Mal können Sie abstimmen: Wer ist 2018 für Sie die beste Bachmann-Jurorin oder der beste Bachmann-Juror?

In den drei vergangenen Jahren 2017, 2016 und 2015 gewann Klaus Kastberger den Titel, bei der ersten Vergabe im Jahre 2014 hatte Daniela Strigl mit großem Abstand gewonnen. Wer ist in diesem Jahr Ihre Favoritin oder Ihr Favorit?

Der Preis ist undotiert und wird symbolisch nach der Verleihung des Bachmannpreises am Sonntag überreicht.

Beitrag vom 6. Juli 2018 | Rubrik: Bachmannpreis-Podcast 2018, Podcast

Nicola Steiner, Nora Gomringer und Bov Bjerg – Bachmannpreis-Podcast 2018 – Folge 4 und Lesetag 2

Jurorin Nora Gomringer am Eröffnungsabend mit Bachmann-T-Shirt

Jurorin Nora Gomringer am Eröffnungsabend mit Bachmann-T-Shirt (Klick zum Vergrößern)

Aufatmen am zweiten Lesetag des Bachmannpreises 2018! Bei den fünf Texten waren mindestens drei sehr starke dabei, so sah es auch die Jury.

Gast der heutigen Podcast-Folge ist Nicola Steiner vom Schweizer Literaturclub.

Außerdem zu hören: ein Gespräch mit dem Autor Bov Bjerg unmittelbar nach seiner Lesung, und mit Neu-Jurorin Nora Gomringer spricht Wolfgang Tischer auch über T-Shirts.

Beitrag vom 5. Juli 2018 | Rubrik: Bachmannpreis-Podcast 2018, Podcast

Mit Miriam Vollmer zum ersten Lesetag – Bachmannpreis-Podcast 2018 – Folge 3

Miriam Vollmer und Wolfgang Tischer analysieren den ersten Lesetag beim Bachmannpreis 2018 in Klagenfurt

Miriam Vollmer und Wolfgang Tischer analysieren den ersten Lesetag beim Bachmannpreis 2018 in Klagenfurt

Der erste Lesetag beim Bachmannpreis 2018 ist vorbei, und wir haben 5 von 14 Texten gehört. Bei den Zuhörern und bei der Jury ist die Stimmung noch verhalten. Noch war kein bedeutender Text dabei. Oder doch?

Miriam Vollmer ist diesmal Gast bei Wolfgang Tischer im Bachmannpreis-Podcast 2018. Die beiden blicken auf die fünf Texte des ersten Lesetages.

Wie haben sich zudem die Neu-Jurymitglieder Nora Gomringer und Insa Wilke geschlagen?

Beitrag vom 5. Juli 2018 | Rubrik: Bachmannpreis-Podcast 2018, Podcast

Interview mit Feridun Zaimoglu – Folge 2 des Bachmannpreis-Podcast 2018 mit einem Zuschauer

Feridun Zaimoglu bei seiner »Rede zur Literatur«. Stefan Gmünder und Jury-Vorsitzender Hubert Winkels (Mitte) hören zu.

Feridun Zaimoglu bei seiner »Rede zur Literatur«. Stefan Gmünder und Jury-Vorsitzender Hubert Winkels (Mitte) hören zu.

Die 42. Tage der deutschsprachigen Literatur sind eröffnet. Am Eröffnungsabend sprach Wolfgang Tischer für die 2. Folge des Bachmannpreis-Podcasts mit Rudi Buchmüller, der seit Jahren als Zuschauer nach Klagenfurt reist, und mit Feridun Zaimoglu, dessen sprachmächtige »Rede zur Literatur« sich gegen Fremdenhass und Fremdenhasser richtete.

Doch sind die überhaupt in der Lage, seine Worte zu verstehen?

Beitrag vom 4. Juli 2018 | Rubrik: Bachmannpreis-Podcast 2018, Podcast

Füße im Wasser: Folge 1 des Bachmannpreis-Podcast 2018 direkt aus dem Wörthersee

Noch ist alles ruhig: Heute Abend werden die 42. Tage der deutschsprachigen Literatur im ORF-Studio Kärnten eröffnet

Noch ist alles ruhig: Heute Abend werden die 42. Tage der deutschsprachigen Literatur im ORF-Studio Kärnten eröffnet

Heute Abend, am 4. Juli 2018, werden in Klagenfurt am Wörthersee die 42. Tage der deutschsprachigen Literatur eröffnet, und am Sonntag, dem 8. Juli 2018, wird der mit 25.000 Euro dotierte Bachmannpreis vergeben.

Wolfgang Tischer hat bereits die Füße im Wörthersee und wird in täglichen Podastfolgen von den Lesungen berichten und sich mit Autorinnen, Autoren und Jurymitgliedern unterhalten.

Die erste Folge mit einem Überblick über den Bachmannpreis 2018.

Beitrag vom 7. Juli 2015 | Rubrik: Bachmannpreis 2015

Schmutzige Wäsche in Klagenfurt oder: Literatur ist kein Waschautomat

Klagenfurt Bachmannwettschwimmen Startschuss

Wer war wer beim Bachmannpreis 2015 in Klagenfurt? Und wer war 2015 überhaupt in Klagenfurt? Es geht am Wörthersee um Rollenverteilung, Deutungshoheit und Ansprüche, sagt Christine Koschmieder.

Aber nach welchen Kriterien?

Beitrag vom 6. Juli 2015 | Rubrik: Bachmannpreis 2015, Bachmannpreis-Podcast 2015

Bachmannpreis-Podcast 2015: Nora Gomringer gewinnt wie im Weltall (Folge 7)

Kelag-Preis an Valerie Fritsch

Doppelgewinn: Valerie Fritsch gewinnt den Kelag-Preis und den BKS-Publikumspreis. Somit ist sie im nächsten Jahr Stadtschreiberin in Klagenfurt.

Nora Gomringer ist Bachmannpreisträgerin 2015, und in dieser Podcastfolge gibt es natürlich Bilder von der Preisverleihung. Ein Interview mit der Autorin war interessanterweise schon in der letzten Podcast-Folge vor dem Gewinn zu sehen (Hier gelangen Sie direkt zum Interview auf YouTube).

Daher kommen in dieser Podcast-Folge zwei andere Gewinner zu Wort: Valerie Fritsch hat nicht nur den Kelag-Preis, sondern auch den BKS-Publikumspreis gewonnen. War ihr bewusst, wie beliebt sie bei den Zuschauern ist?

Wolfgang Tischer spricht zudem mit Juror Klaus Kastberger, der ebenfalls die Sympathie der Zuschauer erobert hat. Er wurde bei unserer Abstimmung zum beliebtesten Bachmann-Juror 2015 gewählt. Was macht einen guten Juror aus?

Beitrag vom 4. Juli 2015 | Rubrik: Bachmannpreis 2015, Bachmannpreis-Podcast 2015

Bachmannpreis-Podcast 2015: Kein Mann wird gewinnen (Folge 6)

Nora Gomringer

Nora Gomringer (die einen Tag später tatsächlich den Bachmannpreis gewonnen hat)

Wer gewinnt den Bachmannpreis 2015? Schwierig. Nur eines scheint sicher: kein Mann! Die guten und sehr guten Texte gab in diesem Jahr ausschließlich von den Teilnehmerinnen zu hören. Mit Dana Grigorcea und Teresa Präauer kamen am letzten Lesetag zwei weitere Preise-Anwärterinnen hinzu.

Literaturkritiker Ijoma Mangold, Literaturchef der ZEIT, wagt in dieser Podcast-Folge dankenswerterweise eine Prognose.

Und Nora Gomringer – ebenfalls unter den Favoritinnen – berichtet, wie ihr Bachmann-Text entstanden ist.

Beitrag vom 3. Juli 2015 | Rubrik: Bachmannpreis 2015, Bachmannpreis-Podcast 2015

Bachmannpreis-Podcast 2015: Thekentalk zu Tag 1 (Folge 4)

Hinter der Kaffeetheke

Doris Brockmann und Wolfgang Tischer sprechen hinter der Kaffee-Theke und sprechen über den ersten Lesungstag beim Bachmannpreis 2015. Welche Texte waren gut? Und wie machen sich die drei neuen Juroren?

Und: Dürfen während einer Lesung in Klagenfurt Flugzeuge landen?

Beitrag vom 25. Juni 2015 | Rubrik: Bachmann und Brockmann, Bachmannpreis 2015

Bachmann und Brockmann IV – Videoporträts 2015 (2): Maskiert und unmas­kiert

Screenshot aus dem Video von Monique Schwitter

Screenshot aus dem Video von Monique Schwitter

In einer Woche beginnt der Wettbewerb um den Bachmannpreis 2015. Wer nach Klagenfurt reisen möchte und angesichts des eigenartigen Sommerwet­ters nun ratlos vor Koffer und Kleiderschrank sitzt, denen kann dies weiterhelfen.

Wer etwas über das Selbstverständnis der WettbewerbskandidatInnen erfah­ren möchte und nun ratlos vor den Videoporträts sitzt, jedoch Zeit und Mühe scheut, immer wieder vorzuspulen oder an schlecht verständlichen Worten herumzurät­seln, denen kann Frau Brockmann helfen. Wie schon bei der ers­ten Sichtung beschreibt sie, was sie in den Clips gesehen oder gehört hat, transkribiert Originalzitate und ist mitunter ebenfalls ratlos, weil auch sie nicht alles versteht.