Start Autoren Beiträge von Redaktion

Redaktion

2098 BEITRÄGE 247 KOMMENTARE

Das Literarische Quartett: Dank an Dorn

Plötzlich ist eine ältere Buchbesprechung vom September der am häufigsten aufgerufene Beitrag im literaturcafe.de. »Tage ohne Ende« von Sebastian Barry ist ein Meisterwerk, aber anscheinend hat es niemand bemerkt. Bis jetzt, denn jetzt kam das Literarische Quartett.

Büchermachen XXV: Warum haben Kurzgeschichten so geringe Chancen?

Unregelmäßig und immer am Samstag berichtet der Lektor, Verleger und Literaturagent Vito von Eichborn über das Büchermachen. Es geht ihm nicht um Theorien, sondern um das Handwerk auf dem Weg zur »Ware Buch«. Er redet Klartext, räumt mit Vorurteilen auf - und will zum Widerspruch anregen. Und er bittet um Fragen über den Buchmarkt, um an dieser Stelle darauf einzugehen.Eine Kolumne von Vito von Eichborn

Vor Weihnachten öffnen: Vierundzwanzig Türen von Klaus Modick

Klaus Modick wurde einer breiteren Leserschaft mit seinem Künstlerroman »Konzert ohne Dichter« bekannt. Mit »Vierundzwanzig Türen« ist nun ein älterer Roman neu als Taschenbuch erschienen. Eine bewegende Weihnachtsgeschichte und ein ganz besonderer literarischer Adventskalender.

Büchermachen XXIV: Vom Schreiben wie vorgestern – und Selbstkritik

Unregelmäßig und immer am Samstag berichtet der Lektor, Verleger und Literaturagent Vito von Eichborn über das Büchermachen. Es geht ihm nicht um Theorien, sondern um das Handwerk auf dem Weg zur »Ware Buch«. Er redet Klartext, räumt mit Vorurteilen auf - und will zum Widerspruch anregen. Und er bittet um Fragen über den Buchmarkt, um an dieser Stelle darauf einzugehen.Eine Kolumne von Vito von Eichborn

Der literarische Adventskalender öffnet sich wieder

Ab dem 1. Dezember 2018 geht es wieder los: Unser literarischer Adventskalender mit 24. Ausschnitten aus 24 nie geschriebenen Romanen öffnet sich wieder.

Büchermachen XXIII: Wer zeichnet was für Li und Ji?

Unregelmäßig und immer am Samstag berichtet der Lektor, Verleger und Literaturagent Vito von Eichborn über das Büchermachen. Es geht ihm nicht um Theorien, sondern um das Handwerk auf dem Weg zur »Ware Buch«. Er redet Klartext, räumt mit Vorurteilen auf - und will zum Widerspruch anregen. Und er bittet um Fragen über den Buchmarkt, um an dieser Stelle darauf einzugehen.Eine Kolumne von Vito von Eichborn

Vom Buchhandelsquartett bis Sky du Mont: Wolfgang Tischer auf den Stuttgarter...

Bis zum 2. Dezember 2018 finden in der Baden-Württembergischen Landeshauptstadt wieder die Stuttgarter Buchwochen statt. Zahlreiche Veranstaltungen begleiten die Bücherschau im Haus der Wirtschaft. Vom Literarischen Buchhandelsquartett, über Harry Mulisch bis zum Abend mit Sky du Mont: literaturcafe.de-Herausgeber Wolfgang Tischer ist als Moderator und Sprecher bei zahlreichen Veranstaltungen dabei. Ein Überblick.

Buchblogger-Konferenz: Leipziger Buchmesse sucht Vortragsthemen und Ideen

Zum vierten Mal sollen während der Leipziger Buchmesse 2019 die buchmesse:blogger sessions stattfinden. Erneut ruft die Leipziger Buchmesse Buchbloggerinnen und Buchblogger dazu auf, die Inhalte der Buchblogger-Konferenz aktiv mitzugestalten und bis zum 30. November 2018 Themen vorzuschlagen und einzureichen.

Büchermachen XXII: Anfassen ist angesagt – das Buch als Teddy

Unregelmäßig und immer am Samstag berichtet der Lektor, Verleger und Literaturagent Vito von Eichborn über das Büchermachen. Es geht ihm nicht um Theorien, sondern um das Handwerk auf dem Weg zur »Ware Buch«. Er redet Klartext, räumt mit Vorurteilen auf - und will zum Widerspruch anregen. Und er bittet um Fragen über den Buchmarkt, um an dieser Stelle darauf einzugehen.Eine Kolumne von Vito von Eichborn

Seminar in Südtirol: Erfolgreich mit dem eigenen Buch [ausgebucht]

Verlag, Self-Publishing, Literaturagent - Als Autorin oder Autor hat man heutzutage mehrere Möglichkeiten, einen Text Leserinnen und Lesern zugänglich zu machen. Ist das wirklich so? Welcher Weg ist der beste für Sie? Beim Publishing-Seminar von literaturcafe.de-Herausgeber Wolfgang Tischer am 23. und 24. November 2018 in Sarns bei Brixen in Südtirol sind noch einige wenige Plätze frei. Melden Sie sich noch an!

Buchmesse-Rückblick 2018 von Günther Wildner: Signierboxen, Zweckoptimismus und der feine Unterschied

Vor einem Monat fand in Frankfurt die Buchmesse statt. Nach Barbara Fellgiebel blickt auch Literaturagent Günther Wildner auf die Messe zurück und was die aktuellen Entwicklungen über die Buchbranche aussagen.

Bayerischer Buchpreis 2018 geht an Lucy Fricke und Wolfram Eilenberger

Lucy Fricke und Wolfram Eilenberger erhalten den mit je 10.000 Euro dotierten Bayerischen Buchpreis 2018. Lucy Fricke für ihren Roman »Töchter« und Wolfram Eilenberger für sein Sachbuch »Zeit der Zauberer« über die Philosophen am Anfang des 20. Jahrhunderts. Der Ehrenpreis für sein Lebenswerk geht an Christoph Ransmayr.

Gerlinger Lyrikpreis 2018 an Walle Sayer überreicht

Zwischen Deutschem Buchpreis und Bayerischem Buchpreis muss unbedingt noch nachgetragen werden, dass im Oktober der mit 7.500 Euro dotierte Gerlinger Lyrikpreis feierlich an Walle Sayer überreicht wurde. Den erstmalig vergebenen Förderpreis mit 2.500 Euro erhielt die Lyrikerin Anne Nimmesgern.

Büchermachen XXI: Ein grandioses Projekt – kulinarisch, politisch und gewinnbringend

Unregelmäßig und immer am Samstag berichtet der Lektor, Verleger und Literaturagent Vito von Eichborn über das Büchermachen. Es geht ihm nicht um Theorien, sondern um das Handwerk auf dem Weg zur »Ware Buch«. Er redet Klartext, räumt mit Vorurteilen auf - und will zum Widerspruch anregen. Und er bittet um Fragen über den Buchmarkt, um an dieser Stelle darauf einzugehen.Eine Kolumne von Vito von Eichborn

Vielfalt, Opfer, Zauberer: Die nominierten Sachbücher für den Bayerischen Buchpreis 2018

Neben den drei vorgestellten belletristischen Büchern wir der Bayerische Buchpreis auch in der Kategorie Sachbuch vergeben. Hier sind ebenfalls von den gleichen drei Juroren drei Titel vorgeschlagen. Ein kurzer Überblick über die drei nominierten Sachbuchtitel.