Anzeige
Anzeige
StartseiteBachmannpreis 2022Abstimmen: Wer ist der oder die beste Bachmann-Juror(in) 2022?

Abstimmen: Wer ist der oder die beste Bachmann-Juror(in) 2022?

Die Jury 2021 im Studio
Die Jury 2022 im Studio 2021 (Foto: ORF/Johannes Puch)

Zum neunten Mal konnten Sie abstimmen: Wer ist 2022 für Sie die beste Bachmann-Jurorin oder der beste Bachmann-Juror? Die Abstimmung war am Samstag, 25. Juni 2022, von 13 Uhr bis 23:00 Uhr möglich. Das Ergebnis wird am Sonntag, 26. Juni 2022, bekannt gegeben.

In den beiden letzen Jahren 2021 und 2020 gewann Insa Wilke den Titel, im Jahr 2019 gewann ihn Michael Wiederstein, 2018 war es die damalige Jury-Neueinsteigerin Insa Wilke, in den drei Jahren 2017, 2016 und 2015 trug Klaus Kastberger den Titel als bester Juror, bei der ersten Vergabe im Jahre 2014 hatte Daniela Strigl mit großem Abstand gewonnen. Wer ist in diesem Jahr beim Bachmannpreis Ihre Favoritin oder Ihr Favorit?

Der Preis ist undotiert und wird symbolisch nach der Verleihung des Bachmannpreises am Sonntag vergeben.

Wen sollen Sie bewerten?

Die Jury 2022 von oben links nach unten rechts: Klaus Kastberger, Mara Delius, Brigitte Schwens-Harrant, Insa Wilke, Michael Wiederstein, Vea Kaiser und Philipp Tingler (Foto: Screenshot/ORF)
Die Jury 2022 von oben links nach unten rechts: Klaus Kastberger, Mara Delius, Brigitte Schwens-Harrant, Insa Wilke, Michael Wiederstein, Vea Kaiser und Philipp Tingler (Foto: Screenshot/ORF)

Zur Auswahl stehen die sieben Jurorinnen und Juroren des Bachmannpreis‘ 2022: Mara Delius, Vea Kaiser, Klaus Kastberger, Brigitte Schwens-Harrant, Philipp Tingler, Michael Wiederstein und Insa Wilke. Mehr über die Bachmann-Juroren können Sie auf der offiziellen Website zum Bachmannpreis nachlesen.

Wie sollen Sie bewerten?

Einen festen Kriterienkatalog für Ihre Bewertung gibt es nicht. Eine Stimmabgabe ist jedoch nur mit einer Begründung möglich. Bitte geben Sie eine möglichst qualifizierte Begründung ab.

Natürlich sollten Sie die Kritikerdiskussion im Fernsehen auf 3sat, im Radio im Deutschlandfunk oder per Webstream verfolgt haben. Die Wenigsten werden wahrscheinlich alles gesehen haben. Das können wir auch nicht überprüfen. Ob sich Ihr Urteil auf die Gesamtsicht oder nur eine verfolgte Diskussion zu einem Text bezieht, ist daher unerheblich.

Urteilen Sie fair! Versuchen Sie es zumindest. Wir suchen nicht die sympathischste Jurorin oder den sympathischsten Juror! Wir suchen auch nicht den Juror, der den Text am besten bewertet, den auch Sie als besten erachten.

Mögliche Kriterien für Ihr Urteil über den besten Juror könnten sein:

  • Beurteilt den Text und nicht den Autor
  • Begründet ihre/seine Urteile
  • Begründet ihre/seine Urteile verständlich
  • Argumentiert sachlich – sowohl positiv wie negativ
  • Wenig »ich meine« und »ich denke«
  • Lässt andere ausreden
  • Entdeckt interessante Aspekte am Text, in den Figuren etc.
  • Trägt Substantielles zur Diskussion bei
  • Wortwitz und Begeisterung – oder Abscheu

Haben Sie noch weitere Kriterien? Dann Mail an redaktion@literaturcafe.de mit dem Betreff »Kritikerkritik«. Wir ergänzen die Liste gerne.

Ausgeschlossen von der Abstimmung ist niemand. Die Kritiker dürfen sich auch gerne selbst bewerten.

Wann können Sie bewerten?

Das Bewertungsformular ist ab Samstag, 25. Juni 2022 gegen 13 Uhr geöffnet und wird sich am Samstag, 25. Juni 2022 um 23:00 Uhr schließen. Danach werden wir die Stimmen und Begründungen auswerten.

Wann wird der Preis überreicht?

Der Preis ist undotiert und wird nur symbolisch überreicht und zwar am Sonntag, 26. Juni 2022.

Wir werden zudem die vollständige Bewertungsreihenfolge veröffentlichen. Zwischenergebnisse werden nicht bekannt gegeben.

Was passiert mit Ihren Daten?

Ihren Namen und die E-Mail-Adresse werden wir nicht veröffentlichen oder an Dritte weitergeben. Sie dienen uns nur zu einer gewissen Plausibilitätsprüfung und werden nach der Auswertung gelöscht. Ausgewählte Begründungen zur Gewinnerin bzw. zum Gewinner werden wir anonym veröffentlichen.

Stimmen Sie ab!

Die Abstimmung war an dieser Stelle am Samstag, 25. Juni 2022, von 13 Uhr bis ca. 23:00 Uhr möglich. Das Ergebnis wird am Sonntag, 26. Juni 2022, bekannt gegeben.

1 Kommentar

  1. Guten Tag
    Philipp Tinglers Verhalten ist ein Problem. Da er die Schweiz in der Jury vertritt, kommen ganz viele spannende Autor:innen aus der Schweiz nicht zum Zug oder ihre Texte werden von der Jury abgewertet, weil Herr T. sie eingeladen hat.
    Eine weibliche Jurorin aus der Schweiz täte dieser Jury gut.
    Zudem stört mich bei der aktuellen Jurybesetzung aus der Schweiz, dass mit dieser Besetzung die Schweizer Variante der deutschen Standardsprache – und damit ist keineswegs eine Mundart gemeint! – in der Jury nicht vorkommt. Ein sprachliches Hegemonialverhalten wird damit unterstützt.
    Denn Schweizer Standardsprache ist sowohl für Literaturkritik mit Niveau als auch für literarische Lesungen bestens geeignet!
    Mit freundlichen Grüssen, E. Stuck, PD Dr. phil.

Schreiben Sie einen Kommentar

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein.
Bitte geben Sie Ihren Namen ein