Zum Menü des literaturcafe.de | Zum Kontextbereich
Toplinks
Social-Media-Icons
Beitrag vom 15. November 2015 | Rubrik: Literarisches Leben

Rosamunde-Pilcher-Lesung in Stuttgart am 20.11.2015

Cornwall, Südengland: Malerische Meeresküsten, wogende Gräser, traumhafte Gärten und beeindruckende Herrenhäuser. Die Welt der Rosamunde Pilcher. Doch die meisten kennen sie nur aus ZDF-Fernsehfilmen. Dabei hat die englische Autorin (*1924) literarisch so viel mehr zu bieten.

Lilian Wilfart und Wolfgang Tischer lesen Erzählungen von Rosamunde Pilcher in deutscher Übersetzung am Freitag, 20. November 2015 auf den Stuttgarter Buchwochen. Großbritannien ist das diesjährige Gastland der Buchausstellung.

Genießen Sie einen Abend in Englands. Das ist mehr als Herz und Schmerz, das ist besser als Fernsehen. Rosamunde Pilcher gelesen von Lilian Wilfart und Wolfgang Tischer – Freitag, 20.11.2015 um 20.15 Uhr Buchcafé der Buchwochen, Haus der Wirtschaft, Stuttgart.

Kartenvorverkauf und Abendkasse

Karten gibt es für 7 Euro (erm. 5 Euro) an der Abendkasse und im Vorverkauf an der Infotheke der Buchwochen, täglich von 10 bis 20 Uhr im Haus der Wirtschaft, Willi-Bleicher-Straße 19, 70174 Stuttgart.

Danksagung

Ein besonderer Dank geht an den Rowohlt Verlag, der diese Lesung ermöglicht hat, und an den Schiller Buchhandlung für den Büchertisch zur Lesung. Die Lesung ist eine Veranstaltung des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels, Landesverband Baden-Württemberg.

Datum und Ort der Lesung

Freitag, 20. November 2015 um 20.15 Uhr Buchcafé der Buchwochen, Haus der Wirtschaft, Willi-Bleicher-Straße 19, 70174 Stuttgart. S-Bahn-Haltestelle Stadtmitte oder U-Bahn Börsenplatz.

Zum Nachlesen

Rosamunde Pilcher: Alle Erzählungen: Das blaue Zimmer / Blumen im Regen. Taschenbuch. 2014. Rowohlt Taschenbuch Verlag. ISBN/EAN: 9783499268137. EUR 10,99 » Bestellen bei Amazon.de
Rosamunde Pilcher: Alle Erzählungen: Das blaue Zimmer / Blumen im Regen. Kindle Edition. 2014. Rowohlt E-Book » Herunterladen bei Amazon.de

2 Kommentare zu diesem Beitrag lesen

  1. Renate Blaes schrieb am 16. November 2015 um 13:06 Uhr

    Oh Gott, ausgerechnet Rosamunde …
    Die braucht doch wirklich keine PR mehr!

  2. Ute Hacker schrieb am 17. November 2015 um 09:39 Uhr

    Danke! Endlich bricht noch jemand die Lanze für Rosamunde Pilcher!! Weiter so!

    Gutes Gelingen bei der Lesung, zu der ich leider nicht kommen kann!

    Herzliche Grüße aus München
    Ute Hacker

Kommentar zu diesem Beitrag schreiben

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *