Zum Menü des literaturcafe.de | Zum Kontextbereich
Toplinks
Social-Media-Icons
Beitrag vom 30. Dezember 2012 | Rubrik: E-Books

Praxistest: Die beste Hülle für den Kindle Paperwhite

Hüllen für Amazons Kindle Paperwhite2011 hatten wir Hüllen für den 79-Euro-Kindle und den Kindle Touch getestet. Grundsätzlich eignen sich die beiden seinerzeit vorgestellten Schutzhüllen von Amazon und Tuff-Luv auch für den Kindle Paperwhite.

Doch es geht noch besser: Die neuen Hüllen für den Paperwhite sind speziell für dieses Kindle-Modell konzipiert und bieten beim Lesen mehr Komfort.

Wir testen daher die Paperwhite-Originalhülle von Amazon und lassen sie gegen den Tuff-Luv-Testsieger vom letzten Jahr antreten, der ebenfalls speziell für den Paperwhite angepasst wurde.

Kann der Vorjahrestestsieger seine Spitzenposition verteidigen?

Reißverschlusstäschchen mit wenig Komfort: Das Zip Sleeve

Da der Kindle Paperwhite kaum größer als der kleine Kindle ist, passt er auch ins original Kindle-Zip-Sleeve von Amazon. Ausführlich in Wort und Bild haben wir diese Hülle beim letzten Test vorgestellt. Sie ist in vielen Farben erhältlich, gelegentlich gibt es eine davon für 20 Euro im Angebot. Obwohl nicht günstig, ist sie dennoch die preiswerteste Originalhülle.

Die Reißverschlusstasche besitzt jedoch die meisten Nachteile, denn die Hülle muss zum Lesen immer komplett entfernt und dann irgendwo abgelegt werden. Zudem ist diese Hülle nicht verstärkt, sodass sie das Gerät mehr oder weniger nur vor Staub und Kratzern während des Transports schützt.

Fotostrecke: Die Hüllen im Test

Speziell für den Paperwhite gibt es von Amazon eine andere Art von Originalhülle, die wir bereits bei unserem Gerätetest kurz vorgestellt haben.

Das Original von Amazon: Die spezielle Hülle für den Paperwhite

Da der Paperwhite per Berührung bedienbar ist und keine Blättertasten am Gehäuserand besitzt, kann die Hülle das Gerät nun vollständig umschließen. Die Amazon-Hülle für den Paperwhite passt buchstäblich wie angegossen. Das Gerät wird mit sanftem Druck in die Plastikschale des Hüllenbodens gedrückt und sitzt enorm fest. Der Schutz ist so konzipiert, dass er permanent mit dem Paperwhite verbunden bleibt. Beim Herauslösen des Gerätes muss man daher vorsichtig sein, um es nicht zu sehr zu verkanten. Die Umhüllung besitzt einen Deckel, der innen mit Stoff bezogen ist, und der Paperwhite lässt sich fortan wie ein Buch auf- und zuklappen. Im zugeklappten Zustand ist das Gerät von allen Seiten geschützt und durch die relativ harte Hülle zusätzlich verstärkt. Am unteren Hüllenrand befindet sich eine Aussparung für den Anschluss des USB-Ladekabels und den Ein- und Ausschalter. Hierfür gibt es keine Abdeckung.

Der Clou der Hülle ist jedoch der Magnetverschluss am Deckel. Er sorgt dafür, dass die Hülle gut verschlossen bleibt, und gleichzeitig schaltet er den Paperwhite – und somit auch die integrierte Beleuchtung – beim Auf- und Zuklappen ein und aus. Das erhöht die Akkulaufzeit und macht das Betätigen des Ein- und Ausschalters unten am Gerät überflüssig. Aufklappen: Gerät und Licht schalten sich an und man kann sofort weiterlesen. Zuklappen: Gerät und Beleuchtung schalten sich ab. Perfekt.

Die Hülle liegt wie ein Buch in der Hand. Man kann sie mit zwei Händen halten oder mit einer. Der Deckel lässt sich dabei auch gut nach hinten umschlagen.

Wer mit dem Daumen hält, kann nicht mit dem Daumen blättern

Hält man das Gerät jedoch beim Lesen im Bett in der Hand – womöglich noch über Kopf -, so offenbart sich der Nachteil dieser eng anliegenden Hülle: Man benötigt den Daumen in der Regel zum Festhalten des Geräts. Zum »Umblättern« braucht man daher meist die zweite Hand, weil es einem sonst aufs Gesicht fällt, wenn man mit dem Daumen blättern und aufs Display tippen will. Problemloser geht es, wenn man im Sitzen liest und das Gerät in der Handfläche liegt.

Das Lesen ohne Druck oder Verkrampfung ist der große Vorteil der Tuff-Luv-Embrace-Hülle. Hier könnte man für den Paperwhite das zuletzt getestete Modell verwenden. Doch für den Paperwhite sollte man die neue Version benutzen, die ebenfalls die Sleep-Funktion des Paperwhite unterstützt und das Gerät beim Auf- und Zuklappen durch einen eingebauten Magnet ein- und ausschaltet.

Wir haben für den Test eine bunte Hülle ausgewählt. Der alternativ angehauchte Look steht schön im Kontrast zur Technik des Kindle. Die Tuff-Luv-Hülle ist jedoch genauso wie die Hülle von Amazon in den unterschiedlichsten Farben erhältlich. Unsere Hülle hatte eine angenehme Stoffoberfläche, es gibt jedoch auch abwaschbare Varianten aus Kunstleder.

Tuff-Luv: Halten Sie sich beim Lesen an der Schlaufe fest

Das Besondere an der Tuff-Luv-Hülle ist die im Deckel eingebaute Halteschlaufe mit flexiblem Gummizug. Beim Lesen klappt man die Hülle nach hinten und fixiert sie mit dem Gummiband, das die Hülle ansonsten wie ein Notizbuch verschließt. Jetzt kann man beim Lesen einige Finger durch den Lesegriff stecken und das Gerät »klebt« förmlich an der Hand. Man benötigt keinen Gegendruck des Daumens mehr, um das Gerät in jeder beliebigen Position gut in der Hand zu halten. Der Daumen dient entspannt zum Umblättern, was auch im Bett über Kopf mit einer Hand funktioniert.

Und die Tuff-Luv-Designer haben die neue Hülle noch weiter perfektioniert. Man kann einen kleinen Ständer ausklappen, sodass das Gerät z.B. auf einen Tisch gestellt werden kann. Das ist äußerst praktisch, wenn das Buch so spannend ist, dass man auch mal beim Essen weiterlesen möchte. Zum Umblättern reicht ein Tipp mit den Fingerrücken auf den Bildschirm, sodass man nicht mal das Besteck aus der Hand legen muss.

Sowohl Lesegriff als auch Leseständer sind gut im Deckel der Hülle integriert. Der Paperwhite selbst wird mit kleinen Laschen mit Gummizug an allen vier Ecken im Hüllenboden fixiert.

Die Tuff-Luv-Hülle schmiegt sich bei weitem nicht so eng an das Gerät an wie die Amazon-Hülle und trägt mehr auf. Auch an den Seiten ist der Kindle nicht direkt geschützt, da sie offen sind. Die leicht überstehenden Kanten schützen das Gerät jedoch auch bei einem Sturz.

Fazit: Tuff-Luv bieten den größten Lesekomfort

Die Paperwhite-Originalhülle von Amazon schmiegt sich enger an das Gerät an und wirkt buchstäblich wie für dieses gemacht. Sie sieht stylish und schick aus, macht das Gerät nur geringfügig größer. Wer viel unterwegs ist und das Gerät in enge Taschen stopfen muss, für denjenigen oder diejenige mag die Amazon-Hülle die beste Wahl sein.

Fürs alltägliche Lesen daheim am Tisch, auf dem Sofa oder im Bett – und natürlich auch hin und wieder auf Reisen – ist die Tuff-Luff-Hülle weiterhin unser Testsieger. Gerade bei der Tipp-Bedienung des Paperwhite ist die Halteschlaufe unschlagbar. Es liest sich damit wesentlich einfacher und entspannter als mit der Amazon-Hülle, bei der man das Gerät immer wie ein Buch fest im Griff haben muss, während man mit der Tuff-Luv-Hülle auch einhändig gut »umblättern« kann.

Die Hüllen bei amazon.de

  • Unser Testsieger: Die Embrace-Hülle von Tuff-Luv speziell für den Kindle Paperwhite, ebenfalls in verschiedenen Farben (Bestellen bei amazon.de)
  • Originalhülle von Amazon für den Kindle Paperwhite in vielen verschiedenen Farben (Bestellen bei amazon.de)
  • Einfache Schutzhülle: Amazons Zip-Sleeve passt auch für den Paperwhite (Bestellen bei amazon.de)

Die Geräte bei amazon.de:

  • Kindle Paperwhite mit WLAN: Kindle Paperwhite, 15 cm (6 Zoll) hochauflösendes Display (212 ppi) mit integrierter Beleuchtung, WLAN. Elektronik. Amazon. ISBN/EAN: 0848719042252. EUR 99,00 (Bestellen bei Amazon.de)
  • Kindle Paperwhite mit WLAN und Mobilfunkanbindung: Kindle Paperwhite 3G, 15 cm (6 Zoll) hochauflösendes Display (212 ppi) mit integrierter Beleuchtung, Gratis 3G + WLAN. Elektronik. Amazon. ISBN/EAN: 0848719042221. EUR 159,00 (Bestellen bei Amazon.de)

Weitere Tipps finden Sie in unserem E-Book für Amazons Kindle

Cover der 6. Ausgabe: Amazon Kindle: Eigene E-Books erstellen und verkaufenIn unserem E-Book »Amazon Kindle: Eigene E-Books erstellen und verkaufen« finden Sie weitere Tipps zur Erstellung digitaler Bücher.

Kaufen Sie das E-Book und werden Sie Teil des Experiments, über das wir in unserem Erfahrungsbericht ständig Aktuelles schreiben. Außerdem freuen wir uns über Ihre Amazon-Rezensionen zu diesen Titel.

Zum Lesen des E-Book benötigen Sie kein Kindle-Gerät. Amazon bietet kostenlose Lese-Software für Kindle-Bücher auch für mobile Geräte (iPhone, iPad, Android oder Desktop-PC und Mac an. Einmal erworbene Kindle-Bücher können Sie auf allen Geräten lesen.

Wolfgang Tischer: Amazon Kindle: Eigene E-Books erstellen und verkaufen - 6., nochmals erweiterte und überarbeitete Ausgabe [Kindle Edition] für Amazon Kindle (alle Modelle) und die entsprechenden Apps für iPhone, iPad, Android, Mac und PC, 2012. literaturcafe.de.
E-Book für 2,99 Euro bei Amazon kaufen

Kommentar zu diesem Beitrag schreiben

  1. erforderlich
  2. gültige E-Mail-Adresse / wird nicht veröffentlicht
  3. erforderlich
  4. Senden
  5. Captcha
 

Blogs, die auf diesen Beitrag verlinken

  1. tolino vs. kindle | Die Töchter Regalias verlinkte am 20. August 2013 um 15:56 Uhr

    […] habe mir für den tolino basierend auf einem Review von literaturcafe.de die Hülle “Tuff Luv” bestellt. Sie ist eigentlich für den kindle Paperwhite gemacht, […]

Diesen Beitrag per E-Mail weiterempfehlen

Empfehlen Sie diesen Beitrag weiter
  1. benötigt
  2. gültige eMail-Adresse
  3. benötigt
  4. gültige eMail-Adresse
  5. benötigt
  6. Captcha