Anzeige
Anzeige
StartseiteBuchkritiken und TippsVerbrecherischer Mehrwert: »Krimis schreiben« von Patrick Baumgärtel

Verbrecherischer Mehrwert: »Krimis schreiben« von Patrick Baumgärtel

Krimis Schreiben von Patrick Baumgärtel

»Krimis schreiben« von Patrick Baumgärtel behandelt kompakt und informativ die Themen eines klassischen Schreibratgebers – die Inhalte sind jedoch auf (angehende) Autoren von Kriminalromanen zugeschnitten und bieten einen Mehrwert für Genre-Autoren.

Patrick Baumgärtel ist promovierter Germanist. Er arbeitete in Verlagen und Agenturen, bevor er 2009 die Literaturagentur Schoneburg in Berlin gründete. So kann Baumgärtel auch die Erfahrung eines Literaturagenten in seinen Ratgeber einfließen lassen.

»Krimis schreiben« richtet an Autorinnen und Autoren, die mit dem Schreiben von Krimis beginnen wollen oder in einer Schreibkrise stecken.

Der Ratgeber startet mit der Krimi-Definition und der Einordnung in Sub-Genres. Es folgt Inspiration durch Gedankenspiele und Statistiken zu Kriminalfällen in Deutschland.

Der Hauptteil widmet sich Themen, die auch in klassischen Schreibratgebern behandelt werden: Plotten, Aufbau, Figuren, Handlungsorte, Perspektiven etc.

Krimis Schreiben

Die Beispiele sind konkret, die Informationen aktuell. Der Ratgeber liest sich trotz der hohen Informationsdichte flüssig und unterhaltsam.

Im Kapitel Plotten wird ein exemplarischer Kriminalfall detailliert durchgesprochen. Zudem informiert Baumgärtel über die Länge von Szenen, Kapiteln und Romanen, mit denen Krimi-Neuautoren in Verlagen die besten Chancen haben. Bei den Handlungsorten macht der Autor konkrete Vorschläge für stimmungsvolle Schauplätze, insbesondere zu geschlossenen Orten (engl: closed spaces), an denen Krimis gerne spielen.

Ein Kapitel widmet sich dem Überarbeiten des eigenen Werkes. Schließlich geht es um die Vorbereitung der Veröffentlichung (Manuskript, Pitch, Exposé) sowie die Veröffentlichungsmöglichkeiten (Verlag, Agentur, Self-Publishing).

Es verwundert, dass wichtige Schreibregeln für einen guten Stil erst im Kapitel »Überarbeiten« auftauchen (keine Floskeln, Phrasen und Füllwörter, Vorsicht mit Schachtelsätzen und Passiv, kein Nominalstil etc.). Ist es doch von Vorteil, wenn der Autor sich vor dem Schreiben und nicht erst beim Überarbeiten mit dem Schreibstil auseinandersetzt.

Krimis schreiben von Patrick Baumgärtel
Das Cover von »Krimis schreiben« von Patrick Baumgärtel. Der Schreibratgeber erschien 2018 im Autorenhaus Verlag.

»Krimis schreiben« von Patrick Baumgärtel ist eine sinnvolle Lektüre für (angehende) Autorinnen und Autoren von Kriminalromanen.

Für Krimi-Interessierte und alle, die einmal eine Krimi-Kurzgeschichte schreiben wollen, ist der Ratgeber ebenso informativ, letztendlich auch für Fans von Krimis, egal ob es sich um Filme oder Romane handelt. Denn: Wer sich mit dem Thema Schreiben beschäftigt, wird zu einem aufmerksameren Leser werden. Und wer Krimis liebt, wird durch die Lektüre von »Krimis schreiben« etwas über die Perspektive erfahren, die Schreiber von Kriminalromanen oder Krimi-Drehbüchern einnehmen sollten.

Juliane Hartmann

Patrick Baumgärtel: Krimis schreiben: Wie Sie erfolgreiche Kriminalromane schreiben, überarbeiten und in einem Verlag oder als Selfpublisher veröffentlichen. Gebundene Ausgabe. 2018. Autorenhaus-Verlag. ISBN/EAN: 9783866711501. 16,80 €  » Bestellen bei amazon.de Anzeige oder im Buchhandel

Schreiben Sie einen Kommentar

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein.
Bitte geben Sie Ihren Namen ein