Maltes Meinung: Eine mit schrägen Bildern verbrämte Schuldzuweisung

0

Maltes Meinung»Gibt es nicht würdigere Gegner für Herrn Bremer?«, wurden wir unlängst gefragt, nachdem unser Textkritiker für ein Gedicht wieder mal 0 Brillen vergeben hatte. Und weiter: »Müssen die literaturcafe.de-Leser denn überhaupt die Besprechung eines Textes lesen, der so schwach ist, dass sich meines Erachtens jede weitere Behandlung desselben von selbst verbietet?«

Offenbar ja, denn abschreckende Wirkung haben diese Besprechungen scheinbar nicht – zumindest nicht bei den Autorinnen und Autoren. Natürlich geht es in der Textkritik nicht darum, schlechte Texte vorzuführen. Tatsache ist jedoch, dass die meisten der an Malte geschickten Texte schlecht sind.

Auch das heute besprochene Gedicht ist exemplarisch für so viele Gedichte, in denen aus einem Reflex heraus eine gescheiterte Beziehung aufgearbeitet wird. Gedichte mit therapeutischer Wirkung, bei denen jedoch die lyrische Qualität auf der Strecke bleibt. Gedichte, die wahrlich besser im Poesiealbum als im Mail-Postfach von Malte Bremer aufgehoben wären.

Also: Wo sind die würdigen Gegner für Malte Bremer? Das Einsendeformular für gute Texte ist hier zu finden.

Zur aktuellen Textkritik »