Zum Menü des literaturcafe.de | Zum Kontextbereich
Toplinks
Social-Media-Icons

Anmelden und Frühbucherrabatt sichern: Unser Seminar im September

Tasse
  • Seminarraum in der Black Forest Lodge
    Schreiben und veröffentlichen – Verlag, Self-Publishing oder Literaturagent?
Beitrag vom 26. März 2018 | Rubrik: Buchkritiken und Tipps

Möbelstück muss mit: »Der Tisch« von Ananij Kokurin

Roman »Der Tisch« von Ananij Kokurin

»Lieber Leser! Je länger ich dir von der Geschichte unserer Familie erzähle, desto klarer wird mir, dass ich es eigentlich für mich selber tue.«

Auch so hätte die Geschichte der Selbstfindung von Lehrerin Anna beginnen können, denn die weiß fast nichts von ihrer Vergangenheit, vor allem nicht, wer ihr Vater war. Oder von den Marotten ihrer Mutter, warum diese zum Beispiel nur weiße Rosen duldet.

Beitrag vom 22. März 2018 | Rubrik: Literarisches Leben

Leipziger Buchmesse 2018: Wort und Freiheit rutschfest eingepasst

Ruhe vor dem Ansturm: Gang zur Glashalle der Leipziger Buchmesse 2018

Ruhe vor dem Ansturm: Gang zur Glashalle am Morgen der Leipziger Buchmesse 2018

Wer die Stufen zu den Messehallen in Leipzig hinauf stieg, konnte es step by step und weiß auf schwarz lesen: »Für das Wort und die Freiheit«, Hashtag darf nicht fehlen: #FreeTheWords

Der Wiener Kulturmanager Günther Wildner war auf der Leipziger Buchmesse unterwegs und blickt auf Zeitgemäßes und aus der Zeit Gefallenes.

Beitrag vom 21. März 2018 | Rubrik: Literarisches Leben

Beglückt zum Schokomuseum: Die Lit.Cologne ist volljährig

Übersetzer, Autor und Vorleser (von links): Paul Berf, Håkan Nesser und Dietmar Bär (Foto; Fellgiebel)

Übersetzer, Autor und Vorleser (von links): Paul Berf, Håkan Nesser und Dietmar Bär (Foto; Fellgiebel)

Jedes Jahr findet die Lit.Cologne – nach Aussagen der Veranstalter Europas größtes Literaturfest – fast zeitgleich mit der Leipziger Buchmesse statt. Das bedeutet für einige »entweder-oder« für andere zwei literaturintensive Märzwochen. Barbara Fellgiebel teilt ihre subjektiven Beobachtungen von der Lit.Cologne 2018 mit den Leserinnen und Lesern des literaturcafe.de.

Beitrag vom 17. März 2018 | Rubrik: Leipziger Buchmesse 2018

Live aus Leipzig: Tom Hillenbrand, Fabian Neidhardt, Nicole Staudinger – 17.03.2018

Gestern Gast auf der Bühne: Arno Geiger über Wahrhaftigkeit in der Literatur

Gestern Gast auf der Bühne: Arno Geiger (rechts) über Wahrhaftigkeit in der Literatur. Das Gespräch kann hier nachgehört werden. (Foto: Bremer)

Hurra! Die gestrigen Gespräche mit Klaus Modick und Arno Geiger sind im Archiv abrufbar. Wenn Sie sie noch nicht gehört haben, sollten Sie es nachholen. Folgen Sie diesem Link.

Heute am Messesamstag 2018 sind Tom Hillenbrand, Uve Teschner und Nicole Staudinger zusammen mit Wolfgang Tischer auf der Bühne – also ein Science-Fiction-Autor, ein Hörbuch-Sprecher und eine Motivationstrainerin. Definitiv eine viel(ver)sprechende Mischung!

Änderung: Aufgrund des Schneechaos hat es der Zug mit Uve Teschner nicht rechtzeitig nach Leipzig geschafft. Stattdessen spricht Fabian Neidhardt übers gute Vorlesen.

Beitrag vom 16. März 2018 | Rubrik: Leipziger Buchmesse 2018

Live aus Leipzig: Klaus Modick, Emily Bold, Arno Geiger – 16.03.2018

Früh am Morgen: Der Stand des literaturcafe.de gegenüber der Interview-Bühne in Halle 5

Früh am Morgen: Der Stand des literaturcafe.de gegenüber der Interview-Bühne in Halle 5

Hochkarätig und ausschließlich mit Bestseller-Autoren geht es am zweiten Leipziger Buchmessetag weiter. Auf den Bühnen der Halle 5 spricht Wolfgang Tischer heute am 16.03.2018 mit Klaus Modick, Emily Bold und Arno Geiger.

Leider gab es gestern offenbar beim Anbieter VoiceRepublic technische Probleme, und wir hoffen, dass heute ein Livestream möglich ist, sodass Sie auch von daheim aus zuhören können.

Beitrag vom 15. März 2018 | Rubrik: Leipziger Buchmesse 2018

Live aus Leipzig: Beinert-Schwestern, Anfang, Heinrich Steinfest – 15.03.2018

Noch ist alles Ruhig: Die Bühne autoren@leipzig In Halle 5 am Tag vor der Messeeröffnung

Noch ist alles Ruhig: Die Bühne autoren@leipzig In Halle 5 am Tag vor der Messeeröffnung

Heute (15. März 2018) beginnt die Leipziger Buchmesse. Das literaturcafe.de präsentiert auch in diesem Jahr Autorengespräche live auf den Bühnen der Halle 5. Voicerepublic überträgt alle Termine als Audio-Stream live im Internet täglich um 11:30, 13:30 und 17:00 Uhr.

Hören Sie heute das Autorinnenduo Claudia und Nadja Beinert, Wolfgang Tischer über Textanfänge und Heinrich Steinfest über »Die Büglerin«.

Beitrag vom 9. März 2018 | Rubrik: Literarisches Leben, Preise und Wettbewerbe

Blogbuster 2018: Die Longlist und das Lesebuch sind da

Blogbuster-Longlist als Leseprobe

Die Longlist des Blogbuster-Preises 2018 steht fest. Insgesamt haben es 11 Manuskripte auf die Liste geschafft, die nun der Jury vorgelegt wird. Das literaturcafe.de hat wie berichtet Doris Brockmann mit »Tuppek am seidenen Faden« auf die Longlist gesetzt.

Ein Lesebuch mit den Anfängen aller 11 Titel steht zudem als E-Book und im PDF-Format zum Download bereit.

Beitrag vom 8. März 2018 | Rubrik: Textkritik

Textkritik: Perspektivverwirrung im Blumenladen

Maltes Meinung - Die Textkritik im literaturcafe.de

Textkritiker Malte Bremer hält einen Prosatext für sehr gelungen, da auf überflüssige Erklärungen verzichtet wird.

Probleme bereitet nur ein unvermittelt auftretender Perspektivwechsel.

Beitrag vom 6. März 2018 | Rubrik: Buchkritiken und Tipps, Podcast

Im Feld: Joachim Zelter übers Radfahren und Romanschreiben

Joachim Zelter bei der Lesung aus »Im Feld« am 3. März 2018 in Tübingen (Foto: Tischer)

Joachim Zelter bei der Lesung aus »Im Feld« am 3. März 2018 in Tübingen (Foto: Tischer)

»Vielleicht wäre ich als Autor gar nicht mehr am Leben, wenn ich nicht den Radsport hätte«, sagt Joachim Zelter. Der Radsport spielt in Zelters neuem Buch »Im Feld – Roman einer Obsession« die zentrale Rolle. Doch der Autor legt wert darauf, dass es kein Roman nur für Radfahrer oder gar ein Radroman sei.

Wolfgang Tischer hat mit Joachim Zelter vor seiner Lesung in Tübingen übers Radfahren und Romanschreiben gesprochen.

Beitrag vom 5. März 2018 | Rubrik: Buchkritiken und Tipps, Leipziger Buchmesse 2018

Preis der Leipziger Buchmesse 2018: Der zweite Blick auf die Shortlist ist Klein (2/2)

Preis der Leipziger Buchmesse 2018

Unlängst sind sie bekannt gegeben worden: die fünf nominierten Bücher für den Preis der Leipziger Buchmesse 2018 in der Rubrik Belletristik.

Unser Kritiker Malte Bremer hatte die ersten vier Titel bereits besprochen, nun folgt der Blick auf den Anfang des noch ausstehenden fünften Buches, das erst jetzt erschienen ist. Was lassen die ersten Seiten des Buches erkennen? Will man sie es weiterlesen? Malte Bremer macht auch hier den Buchhandelstest.

Beitrag vom 3. März 2018 | Rubrik: Literarisches Leben

Das Literarische Quartett: Trotz und wegen Philipp Tingler gut

Zack! - Philipp Tingler watscht wortgewaltig ab (Foto: ZDF)

Zack! – Philipp Tingler watscht wortgewaltig ab (Foto: ZDF)

Natürlich zittert die Hand über der Tastatur. Natürlich war der Kalauer vorbereitet. Philipp Tingler zu Gast im Literarischen Quartett. Also, dass Tingler jetzt offenbar durch die Literatursendungen … aber nein. So billige Sprachspiele sind diesem sprachgewaltigen Schriftsteller nicht angemessen. Denn Tinglers Gegenwart und Wortgewalt schien das Quartett in neue Höhen zu schrauben.

Beitrag vom 2. März 2018 | Rubrik: Buchkritiken und Tipps

ES-Neuverfilmung auf DVD: Pennywise der Schachtelteufel – Hoppala, da ist er wieder!

Bill Skarsgård als Horror-Clown Pennywise (Foto: New Line Cinema)

Bill Skarsgård als Horror-Clown Pennywise (Foto: New Line Cinema)

Es gibt diese billigen Horrorfilme, in denen Menschen grundsätzlich nicht das Licht anmachen, wenn sie in den Keller gehen. Oder in denen die einzigen Schockeffekt aus plötzlichen Schnitten auf gruselige Bilder bestehen, die immer von einem lauten Geräusch begleitet werden, damit selbst schwerhörige Zuschauer zusammenzucken.

Auf solche billige Schockeffekte setzt leider die Neuverfilmung von Stephen Kings »ES«, die nun auf Blu-ray und DVD erschienen ist. Lassen Sie ES besser im Laden stehen.

Beitrag vom 28. Februar 2018 | Rubrik: Leipziger Buchmesse 2018

Von Arno Geiger bis Uve Teschner: Unsere Veranstaltungen auf der Leipziger Buchmesse 2018

Arno Geiger (Foto: Birgit-Cathrin Duval)

Arno Geiger (Foto: Birgit-Cathrin Duval)

Auch im Jahre 2018 ist das literaturcafe.de offizieller Programmpartner der Leipziger Buchmesse. Vom 15. bis 18. März 2018 gibt es auf der Bühne des Forum autoren@leipzig in Halle 5 D600 wieder hochkarätige Gesprächspartner. Darunter Bestseller-Autoren wie Arno Geiger und Klaus Modick. Mit dabei ist der preisgekrönte Autor Heinrich Steinfest, Thriller-Autor Tom Hillenbrand und Hörbuchsprecher und »Sprechergott« Uve Teschner.

Hier finden Sie alle Veranstaltungen im Überblick. Zudem finden Sie den Stand des literaturcafe.de in Halle 5 D508.

Beitrag vom 23. Februar 2018 | Rubrik: Buchkritiken und Tipps, Schreiben

Linda Boström Knausgård im Gespräch: »Nur wenn ich schreibe, fühle ich mich frei«

Linda Boström Knausgård (Foto: © Christina Ottosson Öygarden/Schöffling Verlag)

Linda Boström Knausgård (Foto: © Christina Ottosson Öygarden/Schöffling Verlag)

Von Barbara Fellgiebel – Morgen werde ich Linda Boström Knausgård interviewen. Ich weiß, dass sie aufgeregt ist und Interviews nicht mag. Ich bin wahrscheinlich mindestens genauso aufgeregt, denn ein Redakteur meinte, es wäre blöd, wenn um die delikaten Fragen metaphorisch herumgeeiert würde. Ich weiß nicht, wie man metaphorisch herumeiert, will es auch nicht wissen. Ich will Linda Vertrauen eingeben. Ob es mir gelingt?

Beitrag vom 22. Februar 2018 | Rubrik: Buchkritiken und Tipps

Peter Stamm: »Die sanfte Gleichgültigkeit der Welt« – mit Video

Peter Stamm: Die sanfte Gleichgültigkeit der Welt - Die Buchkritik gibt es auch als Video

Peter Stamm: Die sanfte Gleichgültigkeit der Welt – Die Buchkritik gibt es auch als Video zu sehen

Hat man diesen Roman von Peter Stamm nicht schon einmal gelesen? Ein älterer Mann trifft eine jüngere Frau, irgendwo im Ausland? Eine Szene in einer Bibliothek. Er ist Schweizer und schreibt gerade an einem Buch.

Sprachlich ist »Die sanfte Gleichgültigkeit der Welt« in seiner Lakonie ebenfalls ein echter Stamm-Roman, und im ersten Augenblick wirkt der Text fast uninspiriert absehbar, ein Stamm-Text wie aus Stamm-Texten gebaut.

Doch irgendwann hat man sich in diesem gekonnt konstruierten Geschichtenlabyrinth verlaufen und freut sich daran.

Seite 2 von 1751234510»»