Livebericht per Twitter: @literaturcafe vor Ort beim Bachmann-Preis 2012 in Klagenfurt

0

Zitat von Katrin Passig in der Fußgängerzone: »In Klagenfurt wird Literatur ernst genommen.«Vom 4. zum 7. Juli 2012 lasen in Klagenfurt bei den Tagen der deutschsprachigen Literatur 14 Autorinnen und Autoren der Jury ihre Texte vor. Olga Martynowa erhielt schließlich am Sonntag den mit 25.000 Euro dotierten Bachmann-Preis. Ein Interview mit der Preisträgerin sehen Sie in unserem Bachmann-Preis-Podcast.

Wolfgang Tischer war vor Ort in Klagenfurt am Wörthersee und twitterte – wie im letzten Jahr – vom »Bewerb« mit dem Hashtag #tddl (Tage der deutschsprachigen Literatur).

Wir präsentieren Ihnen den Bewerb zum Nachlesen in über 500 Tweets.

Tweets von Wolfgang Tischer zum Bachmann-Preis 2012

Die Tweets sind – anders als bei Twitter üblich – in chronologischer Reihenfolge angeordnet. Die Dokumentation beginnt bereit Tage vor dem Tag der Eröffnung (4. Juli 2012) und endet einige Tage nach der Preisverleihung am Sonntag (7. Juli 2012).

Um spezielle Diskussionen zu bestimmten Autoren besser zu finden, haben wir die Tweets mit Zwischenüberschriften untergliedert. Das so genannte Hashtags #tddl haben wir der Übersichtlichkeit entfernt. Ebenso sind verlinkte Bilder auf dieser Seite direkt eingebunden. Die Rechtschreibung der Tweets wurde nur moderat korrigiert, um den Live-Charakter zu erhalten. Ein Klick auf das Datum unter den Tweets führt auf die Originale auf twitter.com. Leider wird bei den Tweets die Uhrzeit nicht korrekt ausgegeben. In der Regel war die Lesezeit an den drei Tagen von 10 bis 15 Uhr.

Noch vor Klagenfurt getwittert

literaturcafeVormerken: Dienstag 15.05. / 20:00 Uhr / literaturwerkstatt Berlin: Die Literatur in der schönen neuen Medienwelt http://t.co/htHjP368

13.04.2012 16:00

literaturcafeJuhuuuuh! @frautravnicek liest in diesem Jahr in Klagenfurt! Glückwunsch! Hier die diesjährigen Autoren: http://t.co/yoMZ0K5j

15.05.2012 14:45

Bachmannpreis-Pressekonferenz am 15. Mai 2012 in Berlin

literaturcafe.de-Herausgeber Wolfgang Tischer saß hier neben André Hille Gründer von snippy, Dirk Knipphals Literaturredakteur der taz Berlin, Kathrin Passig Autorin und Thomas Wohlfahrt Literaturwerkstatt Berlin auf einem von Hubert Winkels moderierten Podium zum Thema »Die Literatur in der schönen neuen Medienwelt«

literaturcafeDie Pressekonferenz zum Bachmannpreis 2012 in Berlin hat begonnen

Bachmannpreis-Pressekonferenz am 15. Mai 2012 in Berlin

literaturcafeDer Vizebürgermeister von Klagenfurt betont, dass der Bachmannpreis (auch finanziell) weiterhin mit Freude unterstützt wird.

15.05.2012 18:47

literaturcafe@jeany555 Pressekonferenz in Klagenfurt war gestern, heute morgen in Wien und jetzt Berlin. #tourneezirkus

15.05.2012 18:50

literaturcafeAnwesend bei der Pressekonferenz sind u.a. die Juroren Maike Feßmann und Hubert Winkels.

15.05.2012 18:51

literaturcafeHubert Winkels meint, dass sich der Bachmannpreis durch die intellektuelle Diskussion über Literatur auszeichnet.

15.05.2012 18:54

literaturcafeFrau Feßmann: »Dieses Jahr ist es ein bunter Jahrgang und Männer und Frauen sind gleich vertreten.«

15.05.2012 18:56

literaturcafeDie Eröffnungsrede bei den Tagen der deutschsprachigen Literatur wird in diesem Jahr Ruth Klüger halten.

15.05.2012 19:00

literaturcafeUnd das Bühnenbild wird vom Thema »Fenster« bestimmt, weil auch Literatur ein Fenster sei. #hach

15.05.2012 19:01

literaturcafe»Mr. Snippy« André Hille wird mit seiner App Texte und Mitschnitte präsentieren. Die Texte gibt es (kurz davor) auch im Web zu lesen.

15.05.2012 19:05

literaturcafeEs ist übrigens in diesem Jahr der 36. Bachmannpreis der vom 4. bis zum 8. Juli stattfinden wird.

15.05.2012 19:07

literaturcafeJetzt Häppchen von Sarah Wiener und dann um 20 Uhr beginnt die Podiumsdiskussion über die Literatur in der neuen(?) Medienwelt

15.05.2012 19:09

literaturcafeNotiz an mich: Wenn Verleger im Publikum sind, keine saloppen Sprüche übers Urheberrecht machen! #hass

15.05.2012 20:55

literaturcafeBachmannpreis 2012 – 1 / Vorglühen, nein danke? http://t.co/S6GaYoML

14.06.2012 12:23

literaturcafeBachmannpreis 2012 – Warmlaufen mit Statistik http://t.co/N33oQoiA

16.06.2012 08:25

literaturcafeIch werde ab nächster Woche wieder direkt und live vom Bachmannpreis in (und aus) Klagenfurt twittern wie 2011 http://t.co/OJcH24Yi

26.06.2012 07:56

literaturcafeBachmannpreis-Lesefieber im öffentlichen Raum http://t.co/49ztradg

29.06.2012 09:12

literaturcafeGrundausstattung für Bachmannpreis erworben

30.06.2012 17:06

literaturcafeDer Bachmann-Preis-Podcast des literaturcafe.de ab 4. Juli 2012 http://t.co/VVevxIu4

02.07.2012 16:37

literaturcafeVorbereitende Lektüre abgeschlossen: Ruth Klüger spricht am Mittwoch zur Eröffnung der in Klagenfurt

Ruth Klüger: weiter leben

02.07.2012 09:12

literaturcafeUnd auch die Wettervorhersage sieht wieder bachmannpreisverdächtig aus

Klagenfurt-Wettervorhersage 2012

02.07.2012 09:15

literaturcafeProjekt Ingeborg macht Klagenfurt zur Bibliothek http://pingeb.org

02.07.2012 13:36

Anreise und erster Tag vor Ort

literaturcafeProminenz im Zug nach Klagenfurt gesichtet: Dennis Scheck im sommerlich beigen Anzug und Notebook auf den Knien

03.07.2012 09:58

literaturcafeDas Schöne an Stuttgart: die Direktverbindung nach Klagenfurt. Solange der Zug nicht auf offener Strecke liegen bleibt, ist alles gut.

03.07.2012 10:11

literaturcafeUnbedingt lesen muss man »Das Jahr, als Frau Strigl zurückkam« von Tex Rubinowitz in der aktuellen VOLLTEXT-Ausgabe.

03.07.2012 11:55

literaturcafeMirjam Richner hat einen Lebenslauf ohne LCB und Literaturinstitut im Text. Ist mir jetzt schon sympathisch.

03.07.2012 12:28

literaturcafeAngekommen. Und es ist tatsächlich unglaublich heiß hier in Klagenfurt.

03.07.2012 17:35

literaturcafeBachmann-Heiß

03.07.2012 18:14

literaturcafeHier hängt @kathrinpassig in der Fußgängerzone neben Ingeborg Bachmann

Literatur in Klagenfurts Fußgängerzone

03.07.2012 19:09

literaturcafe@buechereiwien Das Befüllen von Fake-Accounts für nicht-twitternde Bachmann-Leser(innen) wäre doch eine interessante Option ;)

03.07.2012 20:13

literaturcafeArgh! Festplatte hinüber! Es wäre das Aus vor dem Anfang des Bachmann-Preis-Podcast! Starte Wiederbelebungsversuche.

04.07.2012 09:46

literaturcafeUnd mein Rad hat einen Platten. Aber ansonsten wieder ein unglaublich schöner, sonniger Tag in Klagenfurt.

04.07.2012 09:50

literaturcafeErster Preisträger in Klagenfurt gesichtet

Erster Preisträger in Klagenfurt gesichtet

04.07.2012 09:59

literaturcafeFestplatte mit den Podcast-Files ist tot. Die gute Nachricht: Transplantation der Dateien auf eine Ersatzplatte erfolgreich! #podcast

04.07.2012 12:29

literaturcafeWo gibt es den in #Klagenfurt ein schnelles (W)LAN, um 450 MB Video-Podcast bei YouTube hochzuladen? Das Hotel-Netz ist so laaaangsam.

04.07.2012 17:03

literaturcafeHier schon mal ein Screenshot aus der ersten Podcast-Folge :) Noch 52% sind hochzuladen.

Hier schon mal ein Screenshot aus der ersten Podcast-Folge

04.07.2012 17:44

Eröffnungsabend, 4. Juli 2012

literaturcafeHeute Abend ab 20:30 Uhr werden die Tage der deutschsprachigen Literatur eröffnet, was leider noch nicht auf @3sat übertragen wird.

04.07.2012 17:55

literaturcafeHoffentlich treffe ich heute Abend nicht Jan Wiele von der FAZ und er frägt mich was zu Ingeborg Bachmann. http://t.co/3WoHCJuW

04.07.2012 18:11

literaturcafe@FrauZiefle Vielleicht gibt es in diesem Jahr auch einen russischen Zupfkuchen, der der Frisur der Vorjahressiegerin nachgebildet ist.

04.07.2012 18:15

literaturcafeBachmann-Preis-Podcast – Folge 1 jetzt online http://t.co/19HyzLeK

04.07.2012 18:20

literaturcafeDie offizielle Tasche der #tddl heuer in rot.

Die offizielle Tasche der #tddl heuer in rot.

04.07.2012 19:09

literaturcafeRuhe vor dem (Buffet-)Sturm

Ruhe vor dem (Buffet-)Sturm

04.07.2012 19:15

literaturcafeNein, vor dem ORF-Theater liegt NICHT die Bachmann unter weißem Tuch aufgebahrt!

Nein, vor dem ORF-Theater liegt NICHT die Bachmann unter weißem Tuch aufgebahrt!

04.07.2012 19:22

literaturcafeDennis Schick für den Podcast interviewt. Und: Nein, er hat gestern nicht die Notbremse gezogen, hatte aber mich im Verdacht.

04.07.2012 20:03

literaturcafeGleich geht es los. Den Gerüchten nach warten Klagenfurter Rentner schon tagelang zuvor mit Schlafsäcken auf den Einlass.

04.07.2012 20:17

literaturcafeDraußen Lärm und Erwartung, im Studio Lärm und Erwartung – und ich allein im Pressecenter und … äh ….

04.07.2012 20:33

literaturcafeUnd Frau @SibylleBerg twittert mir auch gerade den Grund http://t.co/Z6ZMmhGB

04.07.2012 20:35

literaturcafeZur Eröffnung ein Bläserquintett. Dass, was man glaubt, dass der Kulturinteressierte eben so hört – statt Musik.

04.07.2012 20:41

literaturcafeHier gibt es den Livestream von der Eröffnung: http://t.co/sCB3mfhc

04.07.2012 20:45

literaturcafeBislang ist noch nichts passiert, außer den üblichem Dank an alle und jeden – was in Österreich bekanntlich noch länger dauert.

04.07.2012 20:50

literaturcafe“Wir sind alle von einem Literaturvirus befallen”, sagt der Kulturbürgermeister, “und am Rathaus hängt ein Bachmann-Transparent”.

04.07.2012 20:55

literaturcafeAch ja: Der Publikumspreisträger, über den am Samstag im Web abgestimmt werden kann, wird Stadtschreiber in Klagenfurt werden.

04.07.2012 20:57

literaturcafe@doncish War auch in den letzten Jahren schon so. Nur Thomas Klupp ist Vater geworden und trat das Amt daher nicht an. #stadtschreiber

04.07.2012 21:01

literaturcafeJetzt ist der Eröffnungsschmonz hoffentlich durch und Frau Küger redet endlich? Oh, nein. Nochmal Musik.

04.07.2012 21:03

literaturcafeTraumermusik zur Eröffnung. Traurig.

04.07.2012 21:06

literaturcafeJetzt spricht Frau Klüger (Klagenfurter Rede zur Literatur) http://t.co/rhhzH7jL

04.07.2012 21:09

literaturcafeGroßartig: Frau Krüger liest ihre Rede von einem Kindle ab!!

04.07.2012 21:10

literaturcafeOje, das ist so eine “Bei-Goethe-bei-Bachmann-Rede”.

04.07.2012 21:12

literaturcafeKlüger: “Zur gefälschten Wahrheit gehört der Kitsch. Eine Literatur, die uns weiß machen will, dass die Welt in Ordnung ist.”

04.07.2012 21:14

literaturcafeFrau Klüger ist bekennender Kindle-Fan. Siehe ihr Text “Me and my Kindle” http://t.co/P45MDltb

04.07.2012 21:16

literaturcafeZuhören ist schwierig, hier die “Klagenfurter Rede zur Literatur” von Frau Klüger zum Download und Nachlesen http://t.co/rhhzH7jL

04.07.2012 21:19

literaturcafeWarum gibt es die Rede eigentlich nur als PDF und nicht im MOBI-Format? ;-) #kindle

04.07.2012 21:20

literaturcafe»Bachmann hätte über das Grass-Gedicht gelacht«, meint Frau Klüger.

04.07.2012 21:23

literaturcafe*zzzzzzzzzzz*

04.07.2012 21:27

literaturcafeManchmal frage ich mich bei solchen Reden, ob Michael Krüger nicht doch Recht hat.

04.07.2012 21:29

literaturcafeBemerkenswert, dass sich Frau Klüger während ihrer Rede bislang nicht einmal mit ihrem Kindle »verblättert« hat.

04.07.2012 21:30

literaturcafeHerr Spinnen rennt Frau Klüger mit einem Blumenstrauß hinterher :-)

04.07.2012 21:34

literaturcafeJetzt wird die Jury vorgestellt: Neu ist in diesem Jahr Corina Caduff (statt Alain Claude Sulzer) http://t.co/aCKCaWDJ

04.07.2012 21:37

literaturcafeJetzt begrüßt Herr Spinnen als Juryvorsitzender, was in der Regel immer recht launisch ist.

04.07.2012 21:38

literaturcafeSpinnen redet aus gegebenem Anlass über sich, sagt er. Das muss seit Michael Krüger Mode sein. http://t.co/nUHKsQsD

04.07.2012 21:39

literaturcafeSo nebenbei: Spinnens Sohn studiert Sinologie und der zweite bereitet sich aufs Abi vor.

04.07.2012 21:40

literaturcafeSpinnen: »In die Lücke, die die Ideologie hinterlassen hat, hat sich die Ökonomie gedrängt.«

04.07.2012 21:41

literaturcafeSpinnen: »In den Texten ‘Götter’ statt ‘Finanzmärkte’ einsetzen. Funktioniert immer.«

04.07.2012 21:42

literaturcafeSchöne Rede von Spinnen, gut vorgetragen – aber leider nicht zum Download parat.

04.07.2012 21:45

literaturcafeJetzt kommt die Auslosung der Lesereihenfolge. Die Autorinnen und Autoren ziehen die Karten mit den Nummer.

04.07.2012 21:45

literaturcafeLeopold Federmair liest am Samstag (13. Lesung) – vierzehn gibt es.

04.07.2012 21:46

literaturcafeIsabella Feimer ist die letzte Lesende (Nummer 14)

04.07.2012 21:47

literaturcafeSimon Froehling Nummer 10 (Freitag), Sabine Hassinger Nummer 5 (Donnerstag), Lisa Kränzler Nummer 9 (Freitag)

04.07.2012 21:49

literaturcafeInger-Maria Mahlke Nummer 6, Olga Martynova Nummer 8, Stefan Moster 1 (Der erste! Wünscht ihm Glück!)

04.07.2012 21:50

literaturcafeMatthias Nawrat Nummer 11, Hugo Ramnek liest als 2.

04.07.2012 21:51

literaturcafeMirjam Richner liest als 3., Matthias Senkel an Stelle 12, Andreas Stichmann ist die 4.

04.07.2012 21:52

literaturcafeUnd Cornelia Travnicek (@frautravnicek) als siebte. Damit steht die Reihenfolge fest.

04.07.2012 21:53

literaturcafeMorgen um 12:15 Uhr geht es dann mit den Lesungen los, und es beginnt Stefan Moster.

04.07.2012 21:54

literaturcafeWe hope so! RT @frautravnicek: Lucky number 7

04.07.2012 21:56

literaturcafe»Bachmann. Wenn du einmal damit anfängst, ist es schwer, davon loszukommen.«

04.07.2012 22:34

literaturcafeBedenke, Mensch, hier aß ein österreichischer Titelträger.

Bedenke, Mensch, hier aß ein österreichischer Titelträger.

04.07.2012 22:49

Erster Lesetag, 5. Juli 2012

literaturcafeBachmann-Preis-Podcast – Folge 2 – Denis Scheck und die Schlacht am Buffet http://t.co/pSavZS6h

05.07.2012 09:06

literaturcafeBurkhard Spinnen zum Publikum: »Amerikanische Wissenschafter haben herausgefunden, dass man Handys ausschalten kann.«

05.07.2012 10:00

literaturcafe@buchreport_de Ja. Demnächst kommt sogar ein neues Buch von ihm, dessen Namen Frau Stadler gestern nicht aussprechen konnte.

05.07.2012 10:02

literaturcafeWer nicht mindestens 1 Stunde vorher da ist, hat keine Chance auf einen Platz im Studio. Karten gibt es keine.

05.07.2012 10:04

literaturcafeEs geht los beim ersten Lesetag in Klagenfurt. Einlauf der Juroren.

05.07.2012 10:18

Lesung und Jurydiskussion Stefan Moster

literaturcafeDen Anfang macht Stefan Moster mit seinem Text »Der Hund von Saloniki«. Vorgeschlagen von Burkhard Spinnen. http://t.co/EQXDtfMR

05.07.2012 10:21

literaturcafeDer Text von Stefan Moster hier online zum Download und Mitlesen http://t.co/Db0VtqbM

05.07.2012 10:22

literaturcafeDogcontent #moster

05.07.2012 10:24

literaturcafeHier gibt es den Livestream der Lesungen http://t.co/jNZ85cXa

05.07.2012 10:26

literaturcafeGefühlsreflektionstext und Jugenderinnerungen. Bislang wenig spannend.

05.07.2012 10:31

literaturcafeBeschreib, beschreib, beschreib, beschreib.

05.07.2012 10:33

literaturcafeFolget übrigens alle @frautravnicek , die morgen lesen wird und vom Bewerb twittert.

05.07.2012 10:37

literaturcafeWas macht diesen Text so besonders, dass man ihn hier lesen muss? Langweiligste Beschreibungsprosa.

05.07.2012 10:38

literaturcafeIch wage die Prognose: Wir hören gerade nicht den Text des diesjährigen Preisträgers.

05.07.2012 10:41

literaturcafeDer Hund ist wahrscheinlich eine Metapher für den Euro und der Text womöglich hochpolitisch, was ich Banause nicht erkenne.

05.07.2012 10:46

literaturcafeSchöne Eröffnung der Lesetage. Ruhig und intesiv vorgetragen und erzählt, sagt Herr Winkels.

05.07.2012 10:47

literaturcafeErster Vergleich des Tages: Camus

05.07.2012 10:49

literaturcafeWinkels kriegt sich vor Freude über den Text gar nicht mehr ein.

05.07.2012 10:50

literaturcafeFrau Keller gefallen lila Latzhosen und bezeichnet sie als Zeitkolorit der 80er.

05.07.2012 10:53

literaturcafeCorina Caduff meint, der Text hat im Verlauf etwas Substanz verloren hat.

05.07.2012 10:54

literaturcafeFrau Strigl freut sich über das Wort trollen. “Hunde trollen sich doch immer”, wirft Jandl ein. Kommt da noch eine Kritik von ihm?

05.07.2012 10:55

literaturcafeFrau Strigl stört sich daran, dass der Protagonist vor dem räudigen Hund keine Tollwutangst hat.

05.07.2012 10:56

literaturcafeSpinnen: Ich habe mit 18 eine Frau geküsst und gedacht: das wirst du nie vergessen und erkannt, dass es ein schrecklicher Fehler war.

05.07.2012 10:59

literaturcafeFeßmann: Komme mir vor, als würde ich ein Wohzimmer betreten und mir wird jedes Teil erklärt, bis hin zu den Bastelarbeiten der Kinder

05.07.2012 11:01

literaturcafeSkeptik über die “Indienstnahme der Tochterfigur” bei Feßmann.

05.07.2012 11:02

literaturcafeJetzt Jandl: *zack* *krach* “Motivische Auslegeware”

05.07.2012 11:03

literaturcafeAha, Spinnen konterte mit einem raffinierten: Die Einwände sind ein Bestandteil des Textes.

05.07.2012 11:05

literaturcafeSpinnen zu Jandl: Jetzt gehen Sie aber an den Text ran wie ein stalinistischer Zollbeamter.

05.07.2012 11:06

literaturcafeJandl beleidigt, Spinnen nimmt den Zollbeamten zurück.

05.07.2012 11:07

literaturcafe@innere_simone Vermutlich der gleiche Ghostwiter wie Dieter Bohlen.

05.07.2012 11:08

literaturcafeVon diesem ersten Text werden nur lila Latzhosen bleiben.

05.07.2012 11:09

literaturcafeApropos: RT @xxxEulexxx: Twitter rettet kleinen Hund http://t.co/W85MgRhL

05.07.2012 11:10

literaturcafeSpinnen: ‘Ich möchte dir was erzählen’ ist einer der ungeheuerlichsten Sätze, die man als 50-Jähriger zu seiner Tochter sagen kann.

05.07.2012 11:13

literaturcafeJandl beißt sich an Spinnen fest wie ein Hund in lila Latzhosen. Fass!!

05.07.2012 11:13

Lesung und Jurydiskussion Hugo Ramnek

literaturcafeLanger Applaus für Moster. Weiter geht es mit Hugo Ramnek http://t.co/U2PcICjk

05.07.2012 11:18

literaturcafeRamneks Text “Kettenkarussel” hier zum Downlaod http://t.co/dK47KjdN

05.07.2012 11:20

literaturcafeSchöner poetischer Anfang. Gefällt mir bisher.

05.07.2012 11:22

literaturcafeDer Text ist gar nicht mal so schlecht, aber man müsste das manierierte Wortdickicht etwas ausdünnen.

05.07.2012 11:32

literaturcafeZuviel Ringelspiel im Text.

05.07.2012 11:34

literaturcafe@zeitonline_kul Ja, der Text hat was, aber leider auch etwas zu viel.

05.07.2012 11:36

literaturcafeRamnek liest jetzt schon seit gefühlten 1,5 Stunden und singt Rolling Stones.

05.07.2012 11:41

literaturcafeRamnek trägt übrigens ein lila Hemd.

05.07.2012 11:44

literaturcafeDennoch: Ich fand den Text von Ramnek gut. Und was meint die Jury?

05.07.2012 11:47

literaturcafeWinkels entdeckt Ähnlichkeiten zur ersten Geschichte.

05.07.2012 11:48

literaturcafeOha, Hacker im WLAN des ORF?

Oha, Hacker im WLAN des ORF?

05.07.2012 11:51

literaturcafeDer innere Hund ist hier die Echse, meint Frau Strigl, kritisierte ein Zuviel im Text, findet ihn aber doch ganz gut.

05.07.2012 11:52

literaturcafeStrigl: Das Symbolische ist eine Belastung für den Text.

05.07.2012 11:53

literaturcafeTage der deutschprachigen Literatur (Bachmann-Preis) in Klagenfurt. RT @frackerfracken: was ist denn das #tddl von dem alle schreiben?

05.07.2012 11:54

literaturcafeKellerechse = Kellernazi, vermutet Jandl

05.07.2012 11:56

literaturcafeIn Frau Feßmann vollzieht sich auch die Spaltung des Textes, wie sie selbst bemerkt.

05.07.2012 11:57

literaturcafeErwäge, das Wort “Kellerechse” in meinen aktiven Wortschatz aufzunehmen. Weiß aber noch nicht, wie.

05.07.2012 11:59

literaturcafeSpinnen: Der Text kommt daher wie eine Marching Brass Band.

05.07.2012 12:00

literaturcafeIch meine zu vermuten, Spinnen gefällt der Text, oder?

05.07.2012 12:01

literaturcafe@kathrinpassig “WLAN zu langsam? Warten Sie, ich gehe mal die Kellerechse treten.” #kellerechsensaetze

05.07.2012 12:04

literaturcafeFrau Keller: Ich wäre auch eine Kellerechse. *brüll*

05.07.2012 12:04

literaturcafeOk, ich glaube es jetzt auch: ein Preis ist für Ramnek drin.

05.07.2012 12:05

literaturcafeLeicht uneinige, aber doch ins positiv tendierende Stimmung der Jury.

05.07.2012 12:07

literaturcafeDer Link zum Text: “Ich habe eben in meinem Keller eine Echse gefunden” https://lcsh.de/49z

05.07.2012 12:10

Lesung und Jurydiskussion Mirjam Richner

literaturcafeSo, jetzt Pau… ach nein, es gibt noch eine dritte Lesung: Miriam Richner.

05.07.2012 12:12

literaturcafeDas erotischte Autorinnenvideo. Die Autorin spielt Gitarre.

05.07.2012 12:13

literaturcafeEntschuldigung: Die Autorin heißt Mijam Richner. Website zum Bachmann-Preis ist down und ich kann nicht abschreiben.

05.07.2012 12:14

literaturcafeAaarh: nochmal: Mirjam Richner heißt die Frau.

05.07.2012 12:15

literaturcafe“Die Kreide kreischt”. “Es ist, als würde man mir ins Hirn zwicken”. #richner

05.07.2012 12:15

literaturcafeKein Download-Link, da bachmannpreis.eu down. Ein Glück, dass die Texte hier auf diesem Dings … diesem … Papier verteilt werden.

05.07.2012 12:17

literaturcafeHach, das Wort “Zimmrfenstr” von Frau Richner mit schweizer Akzent ausgesprochen, macht mich ganz wuschig.

05.07.2012 12:19

literaturcafeWie fühlt man sich, wenn man ein pelziges Tier verschluckt hat?

05.07.2012 12:20

literaturcafeNeiiiiiin: “Ich schreie wortlos zurück”. Sowas darf man doch nicht in einem Bachmann-Preis-Text schreiben.

05.07.2012 12:22

literaturcafeIch kann mit dem Text nichts anfangen. So viel ich. Muss auf die Jury warten.

05.07.2012 12:29

literaturcafeZu viel im Kopf.

05.07.2012 12:33

literaturcafe@_thwitter Sucht sie den Keller?

05.07.2012 12:34

literaturcafeOje, jetzt noch ein schriftstellerischer Selbstbezug.

05.07.2012 12:36

literaturcafe“Gott ist Schriftsteller”. Plump. Wieso hat ihr das keiner rausgestrichen?

05.07.2012 12:38

literaturcafeFür Frau Strigl hat der Text ein Glaubwürdigkeitsproblem und sie mahnt wieder die fehlende Logik an.

05.07.2012 12:40

literaturcafeHerr Winkels hat jetzt viel gesagt, aber fand den Text auch nicht gut.

05.07.2012 12:43

literaturcafeJandl ist heute morgen mein Jury-Favorit.

05.07.2012 12:44

literaturcafe“Hanni-und-Nanni-Style”, kritisiert Corina Caduff. “Aber verstehen Sie mich nicht falsch, ich mag Hanni und Nanni.”

05.07.2012 12:47

literaturcafeFrau Keller versucht euphorisch, den Text ihrer Autorin zu retten.

05.07.2012 12:50

literaturcafe@Synelly Paul. Nicht Ernst.

05.07.2012 12:51

literaturcafeFrau Feßmann findet den Tonwechsel im Text interessant. “Der Text ist sehr intelligent”.

05.07.2012 12:52

literaturcafeAh, danke für die Korrektur. RT @DorisBrockmann: @literaturcafe Ne, sie ist von Frau Feßmann vorgeschlagen worden.

05.07.2012 12:53

literaturcafeDas Lob von Frau Feßmann bestätigt mich darin, dass der Text nicht wirklich gut war.

05.07.2012 12:54

literaturcafeFrau Strigl sagt, Lawinen waren bei @kathrinpassig schon mal besser gewesen.

05.07.2012 12:54

literaturcafeJetzt warten wir auf die Meinung von Spinnen, während Feßmann und Strigl uneins sind.

05.07.2012 12:55

literaturcafeSpinnen hebt die Hand, will was sagen, aber Jandl grätscht dazwischen.

05.07.2012 12:56

literaturcafeTage der deutschsprachigen Literatur RT @FrauKulli: Was bedeutet? Der Ingeborg-Bachmann-Preis kürzt sich doch ganz anders ab

05.07.2012 12:58

literaturcafeDas war der Vormittag und die ersten drei Lesungen. In der Pause bringt 3sat was zum Urheberrecht. Aber erst mal Kühe.

05.07.2012 13:01

Lesung und Jurydiskussion Andreas Stichmann

literaturcafeEin bemühtes Einführungsvideo für den 4. Lesenden: Andreas Stichmann. Offenbar Bachmann-Lesendenhumor.

05.07.2012 13:42

literaturcafe“Rupert?”

05.07.2012 13:43

literaturcafeDie bachmannpreis.eu Website ist zwar wieder da, aber der Text noch nicht online.

05.07.2012 13:44

literaturcafeWieder viel Olfaktorik im Text.

05.07.2012 13:46

literaturcafeStichmann hat gar nicht am Literaturinstitut studiert. Ich hätte es bei dem Text schwören können. So trügen die Vorurteile …

05.07.2012 13:53

literaturcafeDer Text von Herrn Stichmann ist jetzt online http://t.co/YvAi1c2y

05.07.2012 13:54

literaturcafeGewagte Realtivsatztrennung mit Absatz.

05.07.2012 13:56

literaturcafeDanke! Kann meinen Vorurteilen wieder vertrauen. RT @Zeilenkino: Laut bachmanpreis.eu hat er am Literaturinstitut studiert. #stichmann

05.07.2012 13:58

literaturcafe@the_maki Kommt da auch die Runde “Erkenne den Literaturinstitutsstudenten an seinem Text”?

05.07.2012 14:01

literaturcafeHier im Presseraum ist gerade ein Stuhl umgefallen. War ganz schön laut.

05.07.2012 14:01

literaturcafeVorhin habe ich beim Smaltalk den schlimmen Satz: “Ich glaube, wir haben den Preisträger noch nicht gehört.” gesagt. Peinlich.

05.07.2012 14:05

literaturcafeWinkels redet immer als erster. Clever, so kann man sein Statement nicht von der Regie wegkürzen.

05.07.2012 14:07

literaturcafeEs sei ein schöner Text, sagt Herr Jandl mit der Lesebrille durch den Ausdruck blätternd.

05.07.2012 14:09

literaturcafeKeller: “Der Text gewinnt nicht wirklich Profil.”

05.07.2012 14:10

literaturcafeFür die Jury scheint das so was wie “Der Text einer Generation” zu sein. Die Diskussion klingt nach einem preisverdächtigen Text.

05.07.2012 14:20

literaturcafeJetzt schwärmt sich die Jury gegenseitig vom Text vor, wie Jugendliche von einer gestern gesehenen Vorabendserie.

05.07.2012 14:23

Lesung und Jurydiskussion Sabine Hassinger

literaturcafeUnd wir kommen zu Sabine Hassinger, vorgeschlagen von Frau Strigl.

05.07.2012 14:26

literaturcafeSabine Hassinger liest “Die Taten und Laute des Tages – Auszug aus einem längeren Text”. Download: http://t.co/7w5egsmR

05.07.2012 14:28

literaturcafeDie erste Autorin, die im Stehen liest.

05.07.2012 14:28

literaturcafeAutorin gießt sich Wasser ein. Trinkt, räuspert sich.

05.07.2012 14:31

literaturcafeRT @altegedanken: In Klagenfurt liest gerade Siri

05.07.2012 14:37

literaturcafeIch vermute, der Text könnt durch einen guten Vortrag und eine normale Interpunktion durchaus gewinnen.

05.07.2012 14:39

literaturcafeSeite 5. Noch 4.

05.07.2012 14:40

literaturcafeAndere würden vielleicht “Kunstkacke” dazu sagen. Aber _sie_nicht.

05.07.2012 14:43

literaturcafeIch hole mir mal ‘ne Cola? Sonst noch wer?

05.07.2012 14:44

literaturcafeDie Frau hinter der Theke in Shorts, aufregender Ausschnitt, Geldbörse wie Lara Croft die Knarre umgebunden … Liest Hassinger noch?

05.07.2012 14:51

literaturcafeUnd sie sagte zu mir: Fünfneuzig. Und ich antwortete: Sechs. – Liest Hassinger immer noch?

05.07.2012 14:53

literaturcafe@frautravnicek Wirklich? Oder Sektdusche, weil Frau Hassinger zuende gelesen hat?

05.07.2012 14:59

literaturcafeKeller: “Als geschriebener Text ist er schwer zugänglich.” – Aber wie dann?

05.07.2012 15:02

literaturcafeStrigl: “Man muss den Text öfters lesen, um ihm auf die Spur zu kommen.”

05.07.2012 15:03

literaturcafeStrigl: “Das erhebende Gefühl, das ich beim Lesen eines solchen Textes habe, erklärt mir, warum ich mich mit Literatur beschäftige.

05.07.2012 15:06

literaturcafeRT @ReginaSchulze: vs. #EZB …. #Leitzins versus #Literatur …Göttliches Grauen überall :-))

05.07.2012 15:07

literaturcafeCaduff: “Ich finde es wichtig, dass wir solche Texte im Wettbewerb haben. Es ist kein Text zum Lesen, sondern zum Durcharbeiten.”

05.07.2012 15:09

literaturcafeJandl: “Man kann den Text wie einen Rorschachtest lesen.” Er findet ihn gut.

05.07.2012 15:12

literaturcafeWinkels: “Warum sollte man dem Text unterstellen, dass es ein poetischer Text ist?”

05.07.2012 15:12

literaturcafeJelinek, Camus, Musil wurden heute genannt. Wer bietet einen Bernhard?

05.07.2012 15:14

literaturcafe3sat ist weg, Spinnen ist noch da und begeistert vom Text.

05.07.2012 15:15

literaturcafeSpinnen: “Eine große Schwierigkeit für mich, mich in irgendeiner Richtung wertend zum Text zu äußern.”

05.07.2012 15:17

literaturcafeFeßmann: “Die Form des Textes bringt keinen Mehrwert. … Schaumschlägerei am Rand.”

05.07.2012 15:17

literaturcafeStrigl: “Ich bin eine, die Jelinek auf den Fersen bleibt. Ich empfinde das nicht als Schaumschlägerei.”

05.07.2012 15:18

literaturcafeStrigl: “Ich bin dankbar, dass ich mir über solche Texte den Kopf zerbrechen kann.” Jandl fordert Artenschutz für solche Texte.

05.07.2012 15:20

literaturcafeKaum ist das Fernsehen nicht dabei, reden alle durcheinander.

05.07.2012 15:21

literaturcafeMein Fazit aus der Jurydiskussion (die immer noch andauert): Hassinger bekommt definitiv einen Preis. Ernst-Willner-Preis?

05.07.2012 15:22

literaturcafeJetzt exklusive Verabschiedung, “da die 3sat-Zuschsuer schon abgeschaltet wurden.”

05.07.2012 15:24

literaturcafeDas war also der erste Lesetag bei den Tagen der deutschsprachigen Literatur. Ich danke fürs Mitlesen.

05.07.2012 15:25

literaturcafeUnd ich weise an dieser Stelle nochmals auf mein Interview mit Denis Scheck hin: http://t.co/pSavZS6h

05.07.2012 15:26

literaturcafeDer erste Tag beim Bachmann-Preis ist vorbei

Der erste Tag beim Bachmann-Preis ist vorbei

05.07.2012 15:32

literaturcafeRegen überm Wörthersee.

05.07.2012 07:20

Zweiter Lesetag, 6. Juli 2012

literaturcafeGuten Morgen und herzliche Grüße aus dem wieder sonnigen Klagenfurt. In 15 Minuten betwittere ich wieder den Bachmann-Preis 2012.

06.07.2012 10:00

literaturcafe@gchq Bislang nur als Video-Datei. #podcast http://t.co/J9XFMd1L

06.07.2012 10:02

literaturcafeGerade online gegangen: Mein Video-Podcast vom gestrigen Tag u.a. mit @frautravnicek im Interview http://t.co/OoI5PK4q

06.07.2012 10:03

literaturcafeDen Auftakt macht gleich um 10:15 Uhr Inger-Maria Mahlke, eingeladen von Burkhard Spinnen http://t.co/vIQLxEy2

06.07.2012 10:12

literaturcafeFrau Strigl heute in einer uni-farbenen Bluse in Hellblau #bachmannmode

06.07.2012 10:14

literaturcafeUnd heute tragen wir ALLE Fanschuhe für @frautravnicek #chucks

Und heute tragen wir ALLE Fanschuhe für @frautravnicek #chucks

06.07.2012 10:19

Lesung und Jurydiskussion Inger-Maria Mahlke

literaturcafeSelbst gestaltete Autor(innen)videos können also auch gut sein.

06.07.2012 10:25

literaturcafeAutorin trinkt einen Schluch Wasser

06.07.2012 10:28

literaturcafeUnd auch Inger-Maria Mahlke liest im Stehen.

06.07.2012 10:28

literaturcafeFeine Erzählperspektive. Mutter-Sohn-Geschichte bislang.

06.07.2012 10:30

literaturcafeHeuer ist “Riechen” in den Texten in.

06.07.2012 10:32

literaturcafeGefällt mir bislang ausgesprochen gut. Oh Mann, ist die Autorin beim Lesen aufgeregt.

06.07.2012 10:34

literaturcafeText von Inger-Maria Mahlke hier zum Download. http://t.co/uxjyLMzg

06.07.2012 10:35

literaturcafeDas ist jetzt quasi “50 Shades of Grey” fürs Bachmann-Publikum.

06.07.2012 10:38

literaturcafeWow! Und was meint die Jury?

06.07.2012 10:46

literaturcafeKeller: “Sie wird eine Auspeitscherin in einem Sado-Maso-Schuppen.”

06.07.2012 10:47

literaturcafeFrau Keller gefällt das “du” der Geschichte nicht.

06.07.2012 10:49

literaturcafeWinkels gefällt der Text “sehr gut”.

06.07.2012 10:49

literaturcafeDie Nahaufnahme im Text wird gut durchgehalten, beobachtet Winkels.

06.07.2012 10:50

literaturcafeFrau Caduff meint auch, dass der Text auf der Oberfläche bleiben MUSS und findet ihn “ganz toll”.

06.07.2012 10:52

literaturcafeDer Text hat etwas gnadenlos Konsequentes, meint Frau Caduff. Applaus des Publikums(!).

06.07.2012 10:53

literaturcafeFrau Feßmann findet es “sprachlich öde”, dass der Text nicht tiefer geht und keine Moral vermittelt.

06.07.2012 10:54

literaturcafeMoral ist dauernd implizit im Text anwesend, meint Spinnen, der die Autorin eingeladen hat.

06.07.2012 10:56

literaturcafeSpinnen ist bei seinem diesjährigen Grundthema, das ihn umtreibt: die Ökonomie als bestimmendes Element des heutigen Lebens.

06.07.2012 10:57

literaturcafeDer Text überrascht einen auf mehreren Ebenen, sagt Frau Strigl. Es gehe um Gefühle in der strengen Kammer.

06.07.2012 10:59

literaturcafeJetzt Jandl: Das du zwingt einen in eine Moral hinein. In dem du stecke ein Wechelspiel, das ihn bei der Lektüre verunsichert habe.

06.07.2012 11:01

literaturcafeInger-Maria Mahlke höchst bachmannpreisverdächtig.

06.07.2012 11:03

literaturcafeRT @ThRiniE: Tolles Wort: Backshop-Prosa

06.07.2012 11:03

literaturcafeSpinnen: “Solange Sie so intelligente Sachen über den Text sagen, schweige ich wie ein Grab.”

06.07.2012 11:04

literaturcafeAlle Juroren begeistert – außer Feßmann. Letzteres zählt quasi als doppeltes Positiv.

06.07.2012 11:06

literaturcafeFrau Keller in ihre Lederjacke scheint das Wort “Sado-Maso-Schuppen” zu lieben.

06.07.2012 11:07

literaturcafeCaduff: “Seit wann ist die alleinerziehende Mutter ein Klischee?” Wieder Applaus vom Publikum.

06.07.2012 11:09

Lesung und Jurydiskussion Cornelia Travnicek

literaturcafeWunderbarer Auftakt des Vormittags und jetzt kommt Cornelia Travnicek aka @frautravnicek

06.07.2012 11:10

literaturcafeJetzt sind wir aber froh, dass Cornelia Travnicek einen Bubble-Tea-Laden eröffnet hat und keinen Back-Shop.

06.07.2012 11:11

literaturcafeÜbrigens hat Cornelia Travnicek schon 2007 im literaturcafe.de den Text “Bis Klagenfurt anruft” geschrieben http://t.co/o0C1ekIb

06.07.2012 11:13

literaturcafeAh, ein weiterer Hundetext! Daher offenbar die Entschuldigung von gestern :) Hier zum Download http://t.co/GBCyq7Qy

06.07.2012 11:14

literaturcafe“er ist von null auf Komasaufen in drei Bier” #travnicek

06.07.2012 11:19

literaturcafeLeider, leider, leider bislang nicht preisverdächtig.

06.07.2012 11:23

literaturcafeEnorm viel bechreibende Prosa in diesem Jahr.

06.07.2012 11:27

literaturcafeEiner der schönen leichten Travnicek-Texte. Mal sehen, was er bei der Jury wiegt.

06.07.2012 11:28

literaturcafeOje, Frau Feßmann gefällt der Text. Hoffentlich kein schlechtes Zeichen.

06.07.2012 11:33

literaturcafeFrau Strigl hatte einen Dackel mit Namen Mogli. Sie mag es, dass hier so “darauflos erzählt” wird.

06.07.2012 11:35

literaturcafeStigl: “Die Autorin arbeitet mit einfachen Mitteln, sie funktionieren aber.”

06.07.2012 11:35

literaturcafeWas ist an der Jury nicht verstehe ist, warum sie die Handlung der Texte oft schlecht nacherzählen.

06.07.2012 11:38

literaturcafeFrau Caduff hat ein Problem mit der Sprache: “Da muss man nochmal drüber – und nicht nur über die erste Seite.”

06.07.2012 11:40

literaturcafeWinkels erläutert die Dschungelbuch-Metapher des Textes.

06.07.2012 11:42

literaturcafeJandl: “Es wird im Text ein Hund begraben, aber ich weiß nicht, wo im Text der Hund begraben ist.”

06.07.2012 11:43

literaturcafeJandl findet die Sprache “banal und simpel”.

06.07.2012 11:43

literaturcafeSpinnen hat noch nichts gesagt.

06.07.2012 11:44

literaturcafeFrau Keller: “Der Text will wie eine leichte Sommererzählung daherkommen.”

06.07.2012 11:45

literaturcafeFeßmann: “Mich erstaunt, dass Spracharbeit nur bei einer aufdringlichen Bearbeitung [wie bei Hassinger] wahrgenommen wird.”

06.07.2012 11:47

literaturcafeJetzt wird von Feßmann und Caduff über das dreimalige “groß” auf der ersten Seite gestritten.

06.07.2012 11:48

literaturcafeGroße Bandbreite in der Jury über den Text. Das spricht eigentlich für einen der Preise, wenngleich nicht Bachmann.

06.07.2012 11:50

literaturcafeSpinnen kann sowohl dem Positiven und Negativen der anderen Juroren zustimmen.

06.07.2012 11:51

literaturcafeZum ersten Mal wird dauern das Alter der Autorin betont.

06.07.2012 11:51

literaturcafeStrigl: “Es muss doch möglich sein, sich durch einen Text orientieren zu lassen und sich unterhalten zu lassen!” Applaus im Publikum.

06.07.2012 11:53

literaturcafe@PeterHellinger Er mag vermeintlich leichte Geschichten. Im letzten Jahr hatte er Leif Randt vorgeschlagen.

06.07.2012 11:55

Lesung und Jurydiskussion Olga Martynova

literaturcafeDas war Russisch.

06.07.2012 11:53

literaturcafeOje, ich muss weghören, um mich auf den Text konzentrieren zu können.

06.07.2012 11:56

literaturcafeMelde mich freiwillig, hoch ins Studio zu gehen und den Text für die Autorin weiterzulesen.

06.07.2012 12:01

literaturcafe#wasfehlt Der Text alternativ als Audio-Datei zum Download auf bachmannpreis.eu, von einem Profi gut vorgelesen.

06.07.2012 12:03

literaturcafe“Die Montagssekretärin hatte BWL studiert und ordnete die Papiere in diesem Sinne.” #martynowa

06.07.2012 12:08

literaturcafeSchön, die historischen Anmerkungen im Text.

06.07.2012 12:10

literaturcafeFeiner Text von Martynova. Gefällt mir. Fast scheint es erst heute so richtig mit den guten Texten losgegagen zu sein.

06.07.2012 12:15

literaturcafeKann man dieses “sagte” nicht einfach ersatzlos streichen?

06.07.2012 12:21

literaturcafeWährend Frau Martynova las, einen Essensvorsprung an der Theke verschafft.

06.07.2012 12:23

literaturcafeFrau Caduff betont und lobt, dass die Autorin keine “Nativ-Speakerin” unter den Lesenden ist. Wie peinlich. Zum Glück kein Applaus.

06.07.2012 12:25

literaturcafeRT @szylla: Texte, die mich mit: sagte, sagte, sagte als Stilmittel “einsagen” haben mir noch nie zugesagt. #Martynova

06.07.2012 12:25

literaturcafeEine schöne Arbeit, meint Winkels und Strigl kann sich dem nur anschließen.

06.07.2012 12:27

literaturcafeFrau Strigl sagt, das sagte sein hier ein Kunstmittel.

06.07.2012 12:28

literaturcafeFrau Feßmann ist auch vom Text sehr angetan. Jandl hat die Autorin vorgeschlagen, aber was meint Spinnen?

06.07.2012 12:30

literaturcafeAuf der anderen Seite: Lieber 42x “sagte” als ein “lachte er erleichtert auf”.

06.07.2012 12:33

literaturcafeFrau Caduff hat den Witz des Textes erst durch den Vortrag bermerkt. Bemerkenswert.

06.07.2012 12:34

literaturcafeHat Frau Keller eigentlich irgendwas zu diesem Text gesagt?

06.07.2012 12:38

literaturcafeEine halbe Stunde Pause nach diesem schönen sommerlich-literarischen Vormittag beim Bachmann-Preis.

06.07.2012 12:39

literaturcafeUnd heute Nachmittag lesen noch Lisa Kränzler und dann Simon Froehling.

06.07.2012 12:41

literaturcafeService für die 3sat-Zuschauer: Margaret Atwood twittert unter @MargaretAtwood – aber nicht über den Bewerb.

06.07.2012 12:42

literaturcafeLeitmotivisches Symbolbild für den diesjährigen Bachmann-Preis

Leitmotivisches Symbolbild für den diesjährigen Bachmann-Preis

06.07.2012 12:49

Lesung und Jurydiskussion Lisa Kränzler

literaturcafeWeiter geht es mit dem Freitagnachmittag beim “Wettlesen in Klagenfurt” (um diese Phrase auch mal rauszuhauen)

06.07.2012 13:21

literaturcafeSelbstgebautes Autorenvideo, ebenfalls in diesem typischen verkrampften Stil.

06.07.2012 13:21

literaturcafeMist, ich habe schon den Text von Simon Froehling bekommen. Moment … Da wird mir der richtige Text gereicht.

06.07.2012 13:23

literaturcafeKindergartenprosa

06.07.2012 13:25

literaturcafeSexyness im Kindergarten. Etwas gezwungener Einstieg. Hier der Text von Lisa Kränzler http://t.co/yrzoVjBp

06.07.2012 13:27

literaturcafe@jeany555 Der Kindergarten als Metapher für die Welt? Wäre zu einfach.

06.07.2012 13:28

literaturcafe“in meinen Schläfen pochte es” – “fuhr ich sie an” #phrasen #kraenzler

06.07.2012 13:33

literaturcafeKann man “die zwei Hälften eines Klettverschluss'” sagen?

06.07.2012 13:34

literaturcafeRT @telgte47: Tage der deutschen Lieblingstiere.

06.07.2012 13:36

literaturcafeSchon lange nicht mehr so viele bekannte Phrasen und Wendungen in einem Text gehört (“fackelt nicht lange”)

06.07.2012 13:37

literaturcafeTierquälerei der Niedlichen ebenfalls voll im Trend der Tage der deutschsprachigen Literatur

06.07.2012 13:39

literaturcafe“zum Erröten bringen”

06.07.2012 13:39

literaturcafeGlotze statt Fernsehen sagen. Ist das nicht seit den 70ern ausgestorben?

06.07.2012 13:41

literaturcafeKeiner der Juroren will was sagen. Winkels muss als Einladender, aber Spinnen übernimmt.

06.07.2012 13:45

literaturcafeSpinnen: “Ich mache mal eine Richtung auf, in die diskutiert werden könnte.” – Richtung: Exemplarische Kindheiten.

06.07.2012 13:46

literaturcafeSpinnen: “Ein sehr hochinstrumentierter Versuch” – “Sätze haben eine Aura des Perfekten.” Aber dennoch ist Spinnen nicht angetan.

06.07.2012 13:47

literaturcafeFrau Caduff findet die Sprache “durchgearbeitet” und meint das positiv.

06.07.2012 13:50

literaturcafeCaduff: “Auf den ersten Blick etwas görrrlig”

06.07.2012 13:50

literaturcafeCaduff: “Sie haben Potenzial”. – Was für eine Abwertung der Autorin.

06.07.2012 13:52

literaturcafeStrigl: “Ich bin nicht an allen Stellen von der Sprache überzeugt.”

06.07.2012 13:54

literaturcafeFrau Strigl findet “Wie man leben soll” sei einer der besten Romane von Thomas Glavinic

06.07.2012 13:56

literaturcafeBREAKING NEWS: Im nächsten Text kommt der Satz vor “Draußen ist es finster, als er aufschreckt und nichts weiss.”

06.07.2012 13:56

literaturcafeWinkels hat das Wort “evozieren” in seinem aktiven Sprachschatz.

06.07.2012 13:58

literaturcafeDie WLAN-Namen beim Public Viewing am Lendhafen http://t.co/QqzbbPfm

06.07.2012 14:06

literaturcafeBin feige vor drohendem Regen zurück zum ORF geflüchtet. War zwischenzeitlich was Wichtiges?

06.07.2012 14:16

Lesung und Jurydiskussion Simon Froehling

literaturcafeGeblieben ist: Ein Mann im weißen Kittel liest einen Sterbetext.

06.07.2012 14:25

literaturcafeVon der Kindergarten- zur Krankenhausprosa. Tod.

06.07.2012 14:26

literaturcafeDieser Text ist mir irgendwie unter dem Lesen weggestorben. Starte Wiederbelebungsversuche.

06.07.2012 14:31

literaturcafeAh, Frau Keller beginnt und erzählt uns wie gewohnt den Text nochmals schlecht nach.

06.07.2012 14:33

literaturcafeFrau Strigl bemängelt zu viel Erklärung im Text.

06.07.2012 14:36

literaturcafeHat es zu regnen begonnen? Plötzlich strömen hier alle ins ORF-Gebäude?

06.07.2012 14:39

literaturcafeJandl: “Wir sind an der Reparatur des Textes. Wir haben es womöglich mit einer erzählenden Niere zu tun. Der Text hat keine Seele.”

06.07.2012 14:40

literaturcafeEs regnet nicht, es stürmt da draußen in Klagenfurt, berichtet @innere_simone, dich sich zum ORF flüchten konnte.

06.07.2012 14:43

literaturcafeDieser Text wird gerade nicht operiert, sondern von der Jury bereits seziert.

06.07.2012 14:45

literaturcafeDer Text könnte so eine Art Werbung für die Organspende sein, vermutet Winkels.

06.07.2012 14:46

literaturcafeJetzt reden sie über den Text, als wäre er ein Placebo für einen besseren. #medizin

06.07.2012 14:47

literaturcafeJandl scherzt zum Schluss: “Zig Hosen und trotzdem nichts drin”

06.07.2012 14:51

literaturcafeDas war der 2. (von 3 Lesetagen) in Klagenfurt. Ich danke fürs Mitlesen und bin gespannt auf morgen, dann folgen die letzten 4 Texte.

06.07.2012 14:53

literaturcafeLaue Nacht mit verträumter Musik am Lendhafen

Laue Nacht mit verträumter Musik am Lendhafen

06.07.2012 21:35

Dritter Lesetag, 7. Juli 2012

literaturcafeGuten Morgen. In 5 Minuten geht es hier in Klagenfurt beim Bachmann-Preis weiter mit dem 3. Lesetag. Livestream https://lcsh.de/4ac

07.07.2012 09:40

literaturcafeHeute lesen noch Matthias Nawrat, Matthias Senkel, Leopold Federmair und zuletzt Isabella Feimer. Ende um 14 Uhr.

07.07.2012 09:43

literaturcafeDraußen übrigens wieder herrliches Sommerwetter #meteotweet

07.07.2012 09:52

Lesung und Jurydiskussion Matthias Nawrat

literaturcafeMatthias Nawrat wurde mit Bier sozialisiert, sagt er in seinem Autorenvideo

07.07.2012 09:54

literaturcafeDer Text von Matthias Nawrat hier zum Download und Mitlesen http://t.co/1IwTLszZ

07.07.2012 09:57

literaturcafe.@wheresthecake Ich nehme an, dass das Abstimm- und Begründungsformular für den Publikumspreis erst ab 15 Uhr online ist.

07.07.2012 09:59

literaturcafeLeichter Sci-Fi-Anteil im Text.

07.07.2012 10:00

literaturcafeKlingt momentan noch so, wie die Kurzgeschichten hinten in der c’t.

07.07.2012 10:01

literaturcafeMatthias Nawrat ist quasi Schwarzwaldfachmann und hat bereits einen Schwarzwaldroman geschrieben http://t.co/X2LeDuFW

07.07.2012 10:02

literaturcafeDer Schrott von Matthias Nawrat gefällt mir bislang recht gut.

07.07.2012 10:05

literaturcafeEndlich mal ein Text, der ins Irreale tendiert.

07.07.2012 10:06

literaturcafeRein ökonomisch müsste Spinnen der Text gefallen

07.07.2012 10:08

literaturcafe@HansHuett Ja, dieser Schwarzwald-Idyll-Schrottplatz hat was. #Nawrat

07.07.2012 10:09

literaturcafePreiskandidat

07.07.2012 10:17

literaturcafeGibt es hier in Klagenfurt eigentlich schon einen Strigl-Bachmann-Blusen-Fanshop? Muss mal @innere_simone fragen.

07.07.2012 10:20

literaturcafeFrau Strigl gefällt die Sprache, die leicht daneben sei. Für Jandl ist das Szenario re-utopisch und post-apokalyptisch.

07.07.2012 10:21

literaturcafeJandl findet, es sei ein hübscher Text. Klingt jetzt eher negativ.

07.07.2012 10:22

literaturcafeSpinnen hätte es “gebraucht zu wissen” wie [hier zwei Minuten gekürzt] das ausgegangen wäre.

07.07.2012 10:24

literaturcafeWie eine Mathematikaufgabe, die mit Zahlen beginnt und mit Blumen endet (oder hat er Hunde gesagt).

07.07.2012 10:25

literaturcafeSpinnen wieder mit so einer persönlichen Begründung ohne literarischen Bezug.

07.07.2012 10:25

literaturcafeAuch Winkels gefällt der Text nicht, weil für ihn offenbar zu viel im Text ist. Also dann wohl doch keinen Preis. Schade.

07.07.2012 10:26

literaturcafeIch bin erschreckt, dass die Jury so oft erwartet, dass ihnen Texte alles erklären. Leute! Wir haben es hier mit Literatur zu tun!

07.07.2012 10:27

literaturcafeFrau Keller, die den Autor eingeladen hat, will jetzt den Kollegen auf die Sprünge helfen. Applaus (wenig) des Publikums.

07.07.2012 10:28

literaturcafeKeller will helfen, trifft jedoch mit einem Kertesz-Vergleich weit neben das Tor.

07.07.2012 10:31

literaturcafeFrau Caduff gefällt der Text. Aufatmen.

07.07.2012 10:34

literaturcafeCaduff erklärt, dass Sie mit der Unwirklichkeit des Textes nicht klar kommt. Schlechte Voraussetzung für eine Literaturkritikerin.

07.07.2012 10:35

literaturcafeFrau Feßmann kommt jetzt mit Hänsel und Gretel (“modernes Märchen”)

07.07.2012 10:35

literaturcafeStrigl: “Man muss einer Erzählung nicht übel nehmen, wenn sie einen offenen Schluss hat!” Virtuelle “Strigl! Strigl!”-Chöre erklingen.

07.07.2012 10:39

literaturcafeUah, Spinnen, immer diese “Eine Diskussion, die wir hätten führen können!”-Rhetorik.

07.07.2012 10:41

Lesung und Jurydiskussion Matthias Senkel

literaturcafeDurchatmen. – Und weiter geht es mit dem zweiten Matthias des morgens: Matthias Senkel. Text hier: http://t.co/aZZlNwmw

07.07.2012 10:45

literaturcafeIch beginne, eine Vorliebe für Texte jenseits einer Berliner-WG-Wirklichkeit zu entwickeln.

07.07.2012 10:48

literaturcafe@innere_simone Manchmal ist es nicht so einfach, einen Text ins richtige Format zu bringen.

07.07.2012 10:49

literaturcafe“Kuranstalt für Schriftsteller in Schaffensnöten” #senkel

07.07.2012 10:50

literaturcafeRT @SibylleBerg: Schreiber die übers Schreiben schreiben, trocknen nachts auch gerne scheiden

07.07.2012 10:53

literaturcafeZum ersten Mal regelmäßiges Lachen beim Vortrag im Publikum. Aber mir gefällt dieser Schiftstellerbetriebsselbstbezug im Text nicht.

07.07.2012 10:55

literaturcafeAutor trinkt aus dem Wasserglas.

07.07.2012 10:56

literaturcafeRT @frautravnicek: Habe ein “Coby County” Deja-vu

07.07.2012 10:58

literaturcafeDer Text von Matthias Senkel war im letzen Jahr von Leif Randt besser umgesetzt.

07.07.2012 10:59

literaturcafeLangweilige Witzigkeitskulissen aus dem begrenzten Schriftstellerkosmos.

07.07.2012 11:01

literaturcafeWer hat denn den eingeladen? *blätterblätter* Jandl!! Ich glaube es nicht.

07.07.2012 11:03

literaturcafeAutor trinkt erneut. Zweimal getrunken hat bislang nur Hassinger.

07.07.2012 11:05

literaturcafeIch wage eine subtile Deichkind-Anspielung zu diesem Text: Leider langweilig.

07.07.2012 11:07

literaturcafe@PeterHellinger @HansHuett Danke für die Info. Da bin ich gerade mit dem Rad vor dem Sturm geflohen. #wasser

07.07.2012 11:09

literaturcafeEine kluge und witzige Geschichte, sagt Winkels. Diese Kritiker fallen auch immer wieder auf diese Literaturbetriebstexte rein.

07.07.2012 11:10

literaturcafeWürde jetzt gerne, schreiben, dass ihn die Jury in den Senkel stellen möge, aber das wäre zu platt. Vielleicht fällt mir besseres ein.

07.07.2012 11:12

literaturcafeFrau Feßmann sagt vernünftige Dinge über den Text (“ohne literarischen Mehrwert”).

07.07.2012 11:13

literaturcafe“Der Witz dieses Textes ist sehr subtil”, sagt Jandl. – “Sprachlich arm”, entgegnet Feßmann.

07.07.2012 11:17

literaturcafeStrigl: “Ich wundere mich, dass wir hier von allen Autoren immer mehr wollen.”

07.07.2012 11:18

literaturcafeFrau Strigl konstatiert, dass die Geschichte in der zweiten Hälfte an Fahrt verliere.

07.07.2012 11:19

literaturcafeFrau Keller redet immer sehr viel über den Inhalt der Texte, aber man weiß nicht immer, was sie meint.

07.07.2012 11:20

literaturcafeWinkels: “Wir geben eine Befindlichkeitsanalyse ab.”

07.07.2012 11:24

literaturcafeJetzt spinnen wieder im “Lasst euch das mal von Papa erklären”-Sound.

07.07.2012 11:25

literaturcafe*stirnklatsch*

07.07.2012 11:26

literaturcafeJandl zu Spinnen: “Ihr Interesse an Intelligenz ist mir geläufig.”

07.07.2012 11:27

literaturcafeEine unglaublich schwache Jury-Diskussion heute.

07.07.2012 11:28

literaturcafeJetzt ist die Diskussion vom Text weg und die Jury diskutiert über die eigene Arbeit.

07.07.2012 11:31

literaturcafeDas war der Morgen in Klagenfurt. Weiter geht es in einer halben Stunde.

07.07.2012 11:32

literaturcafeWinkels ist recht cool noch während des Autorenporträts im Garten des ORF

07.07.2012 12:13

Lesung und Jurydiskussion Leopold Federmair

literaturcafeJetzt liest Leopold Federmair, der vor wenigen Tagen hier bereits den Übersetzerpreis bekommen hat. Text hier: http://t.co/w6Y1pDcT

07.07.2012 12:15

literaturcafe@innere_simone Werde es nach den Lesungen versuchen, Frau @innere_simone, und dann zum Lendhafen. Rudern Sie mir nicht davon!

07.07.2012 12:17

literaturcafeFedermairs Sprache gefällt mit. Schöne Kommarhythmik.

07.07.2012 12:22

literaturcafe“kitschige Blumenbilder, die an den Wänden verwelkten” #federmair

07.07.2012 12:24

literaturcafe@doncish Nein, einen Fotoapparat. #Federmair #ilike

07.07.2012 12:24

literaturcafe@doncish Aber vielleicht ist das ja beides. #Federmair

07.07.2012 12:25

literaturcafeOh, nein, jetzt “Schwanz” und “abspritzen” im Text.

07.07.2012 12:26

literaturcafe@doncish Stimmt. Ist ein Hexenkreuz draufgemalt.

07.07.2012 12:27

literaturcafeRT @Cadann: @literaturcafe Es shadet und greyt überall.

07.07.2012 12:27

literaturcafeOb er jetzt gleich singt bei der Textpassage?

07.07.2012 12:28

literaturcafeSingt nicht.

07.07.2012 12:29

literaturcafeJetzt wird der Textrhythmus doch bei längerem Hören etwas eintönig.

07.07.2012 12:30

literaturcafeÄltere Männer sollten nicht über Sex schreiben. Oder es zumindest nicht öffentlich vorlesen.

07.07.2012 12:31

literaturcafeJetzt hätte im Text was inhaltlich Interessantes passieren müssen, um die Aufmerksamkeit zu halten. Sex & Drogen zählen nicht.

07.07.2012 12:34

literaturcafeAutor trinkt.

07.07.2012 12:36

literaturcafeJury! RT @doniel13: hat er da so ein hexenzeichen vor sich? böse geister?

07.07.2012 12:39

literaturcafeAutor trinkt

07.07.2012 12:40

literaturcafeDas Amerika ist die Berlin-WG Federmairs. Andere Zeiten.

07.07.2012 12:42

literaturcafeVon diesem Text bleibt am Schluss nur der Schwanz stehen.

07.07.2012 12:42

literaturcafeDer Coming-of-Age-Faden zeigt sich diesmal dick, meint Winkels

07.07.2012 12:45

literaturcafeAuch der Sex sei nicht wichtig, meint Winkels. “Es wird entspannt erzählt.”

07.07.2012 12:46

literaturcafeFrau Feßmann gefällt die Geschichte nicht. Der Autor blickt derweil auf das Display seiner Kamera.

07.07.2012 12:47

literaturcafeBeobachte heute an mir eine Feßmann-Nähe. Werde das weiter beobachten.

07.07.2012 12:48

literaturcafeAutor fotografiert die Jury. Hochkant.

07.07.2012 12:49

literaturcafeTransmedialer Hinweis: Bachmann-Preis-Podcast – Folge 4 – Michaela Monschein mit und für den Bewerb http://t.co/Vx6ZUU3a

07.07.2012 12:51

literaturcafeAutor fotografiert sich.

07.07.2012 12:51

literaturcafeRT @CosimaAlinghi: Keller war in Inhaltsangaben in der Schule bestimmt ne totale Niete!!

07.07.2012 12:52

literaturcafeIch erwarte, dass der Autor aufsteht und von Spinnen noch eine Nahaufnahme macht.

07.07.2012 12:54

literaturcafeSpinnen hat in seiner Jugend irre Typen gekannt. Heute sitzen nur die Jury-Mitglieder neben ihm.

07.07.2012 12:56

literaturcafeSchöner Avatar, @doniel13

Schöner Avatar, @doniel13

07.07.2012 12:58

literaturcafeFeßmann: “Ich muss leider noch mal auf meinem Argument rumreiten.”

07.07.2012 12:59

literaturcafeFeßmann: “In so einem kurzen Text muss ein Erzähler nicht erzählen, dass er gleich was erzählen wird.”

07.07.2012 13:00

literaturcafeJandl: “Die fruchtlose Errektion scheint mir ein Symbol für diesen Text zu sein.”

07.07.2012 13:00

literaturcafeHolla! Caduff: “Federmaier hat uns während der Diskussion fotografiert. Ich gehe davon aus, dass das Bild verschwommen ist.”

07.07.2012 13:02

literaturcafeKein Preistext.

07.07.2012 13:09

literaturcafeStrigl (sinngemäß): Vorsicht Autoren! Ihre Biografie kann gehen Sie verwendet werden!

07.07.2012 13:11

literaturcafeSo, gut jetzt! Die Nächste bitte!

07.07.2012 13:11

literaturcafeSpinnen sagt, dass er in seiner Jugend kein irrer Typ war.

07.07.2012 13:13

Lesung und Jurydiskussion Isabella Feimer

literaturcafeUnd nun die letzte Lesende des Wettbewerbs. O-ber-peinliches Video! Ojejoje!

07.07.2012 13:14

literaturcafeEs liest nun Isabella Feimer. Hier der Text http://t.co/Ya1yJl7m

07.07.2012 13:16

literaturcafe@durst Habe ich aber aus Walt Disneys Tarzan. #oberpeinlich

07.07.2012 13:16

literaturcafeWieder tote Hühner im Text.

07.07.2012 13:18

literaturcafeSchon wieder Sex: “Ich seufze leise”. Ich auch.

07.07.2012 13:18

literaturcafe“Im Spiegel erkenne ich mich nicht” #feimer

07.07.2012 13:20

literaturcafeWieder ein Tierquälertext. Jetzt Schnaps in Hühner statt Hunde ins Wasser. Das schließt quasi den Bogen.

07.07.2012 13:22

literaturcafeDie Autorin wurde von Frau Caduff eingeladen.

07.07.2012 13:23

literaturcafeBetrunkene und tote Hühner haben keinen literarischen Mehrwert.

07.07.2012 13:27

literaturcafeAus dem blutbespritzten Poesiealbum einer 12-Jährigen. In allen vier Ecken …

07.07.2012 13:29

literaturcafeSonderpreis an @innere_simone für Clemens-J.-Setz-Bonmots-Real-Life-Retweets

07.07.2012 13:31

literaturcafeDer Text hält leider das Niveau des Vorstellungsvideos

07.07.2012 13:33

literaturcafe“Wir bewegen uns frei wie Kinder” #feimer

07.07.2012 13:34

literaturcafe“Hinter uns die Brandung”

07.07.2012 13:35

literaturcafe“der Duft von gebratenen Bananen”

07.07.2012 13:35

literaturcafe“nach Freiheit duften” #feimer

07.07.2012 13:36

literaturcafeEinen Schatten, den man riechen kann, ist jedoch ohne Zweifel der olfaktorische Höhepunkt des Wettbewerbs.

07.07.2012 13:37

literaturcafeEs klingt alles wie die Jugenderinnerungen von Rick Deckard http://t.co/kH3iHcpr

07.07.2012 13:40

literaturcafeWinkels: “Es hätte eine sehr gute Geschichte werden können …”

07.07.2012 13:41

literaturcafeIch wünsche der Jury, den Mut, den Text trivial-kitschig zu nennen

07.07.2012 13:43

literaturcafeJetzt redet die Jury über “was hier erzählt wird”, statt über das wie.

07.07.2012 13:44

literaturcafeDie Diskussion der Jury hält leider ebenfalls das Niveau des Textes. Enttäuschend.

07.07.2012 13:48

literaturcafeJandl!!!!! Mein Held!!!!!!

07.07.2012 13:49

literaturcafeJandl: “Der Text ist voller Theaterpoesie!”

07.07.2012 13:49

literaturcafeSchwächen im Text wird von der Jury immer Absicht unterstellt.

07.07.2012 13:50

literaturcafeKorrigiere, Jandl war besser, als von mir geschrieben, er sagte “Schlagerpoesie”

07.07.2012 13:51

literaturcafeSpinnen sagt mit viel Worten, dass er Jandl zustimmt.

07.07.2012 13:55

literaturcafeSo, das wars von den Lesungen. Preisverleihungen morgen ab 11 Uhr.

07.07.2012 13:56

literaturcafeNicht vergessen: Heute bis 20 Uhr beim Publikumspreis bei den Tagen der deutschsprachigen Literatur abstimmen http://t.co/Ctn6xOea

07.07.2012 15:14

literaturcafeSo, ich habe meine Stimme beim Publikumspreis abgegeben

07.07.2012 15:20

literaturcafe #tddl steht für “Tage der deutschsprachigen Literatur” (Bachmann-Preis) in Klagenfurt. Siehe auch http://t.co/9Xe4V5DM

07.07.2012 15:24

literaturcafeMeine persönliche Bestenliste: Nawrat, Mahlke, Martynowa, Travnicek, Stichmann

07.07.2012 15:49

literaturcafeDer Jury könnten im kommenden Jahr ein paar Auswechselspieler oder -spielerinnen gut tun.

07.07.2012 16:43

literaturcafeAusblick auf die morgige Bachmann-Podcast-Folge: Interviews mit Matthias Nawrat und Burkhard Spinnen http://t.co/J9XFMd1L

07.07.2012 17:14

literaturcafeAm Lendhafen macht Tex Rubinowitz dem Publikum Angst vor seinen Literaturquizfragen.

Am Lendhafen macht Tex Rubinowitz dem Publikum Angst vor seinen Literaturquizfragen.

07.07.2012 20:31

Preisverleihungen, 8. Juli 2012

literaturcafeInterview mit dem Bachmann-Preis-Juryvorsitzenden Burkhard Spinnen – und meine Gewinner-Mutmaßungen http://t.co/fGo2Klt9

08.07.2012 09:53

literaturcafe@kathrinpassig @innere_simone Bitte twittert mir zur Doku Bescheid, wenn der Preis der automatisierten Literaturkritik überreicht wird

08.07.2012 10:18

literaturcafeGlückwunsch! Preis der automatisierten Literaturkritik der Riesenmaschine an Matthias Nawrat überreicht

Glückwunsch! Preis der automatisierten Literaturkritik der Riesenmaschine an Matthias Nawrat überreicht

08.07.2012 10:35

literaturcafeUm 11 Uhr geht es hier in Klagenfurt mit den Preisverleihungen los. Livestream hier http://t.co/H04qtCCC

08.07.2012 10:42

literaturcafeDie Preise: BKS Publikumspreis(7k€),Ernst-Willner-Preis(5k€),3sat-Preis (7,5k€),kelag-Preis(10k€ Euro),Ingeborg-Bachmann-Preis(25k€)

08.07.2012 10:46

literaturcafeShortlist der Jury: Federmair, Kränzler, Mahlke, Martynova, Moster, Nawrat, Senkel, Stichmann

08.07.2012 11:08

literaturcafeUnd nun geht es zur offenen Abstimmung der Jury. Zuerst geht es um den Bachmann-Preis selbst. Ein Notar ist anwesend. Ein Arzt auch?

08.07.2012 11:10

literaturcafeCaduff für Nawrat

08.07.2012 11:13

literaturcafeJandl für Martynova

08.07.2012 11:13

literaturcafeFeßmann für Stichmann

08.07.2012 11:13

literaturcafeSpinnen für Mahlke

08.07.2012 11:14

literaturcafeKeller für Nawrat

08.07.2012 11:14

literaturcafeStrigl für Martynova

08.07.2012 11:15

literaturcafeWinkels für Kränzler

08.07.2012 11:15

literaturcafeAlso: Keine Entscheinung im ersten Wahlgang. Nawrat gegen Martynova

08.07.2012 11:16

literaturcafeBachmann-Preis an Olga Martynova.

08.07.2012 11:17

literaturcafeMit einer Stimme Mehrheit zog Martynova an Nawrat vorbei.

08.07.2012 11:18

literaturcafeJandl (der die Autorin vorgeschlagen hat) hält nun die Laudatio. Hier der Gewinner-Text “Ich werde sagen ‘Hi!'” http://t.co/MUyqRASe

08.07.2012 11:21

literaturcafeIch lag also mit meinem Tipp richtig. Der Osteuropa-Bonus war doch stärker als der Scharzwald.

08.07.2012 11:21

literaturcafeDer Bürgermeister überreicht den Bachmann-Preis an Olga Martynova

08.07.2012 11:22

literaturcafeJetzt der kelag-Preis (10.000 Euro)

08.07.2012 11:22

literaturcafeNawrat hat bislang zwei Stimmen.

08.07.2012 11:24

literaturcafeStichwahl zwischen den Autoren mit je einer Stimme. Der Gewinner tritt gegen Nawrat an.

08.07.2012 11:24

literaturcafeDiese Hintergrundmusik bei der Abstimmung ist neu, oder?

08.07.2012 11:25

literaturcafeJetzt nochmal Stichwahl zwischen Kränzler und Mahlke. Die Gewinnerin dann gegen Nawrat.

08.07.2012 11:26

literaturcafeKränzler gegen Nawrat

08.07.2012 11:26

literaturcafeDer kelag-Preis mit 10.000 Euro an Matthias Nawrat. Juhu! Mein Favorit!

08.07.2012 11:27

literaturcafeDamit hat Nawrat bislang zwei Preise im Wert von 10.500 Euro: kelag-Preis und Preis der autom. Literaturkritik der Riesenmaschine

08.07.2012 11:29

literaturcafeFrau Stadl moderiert über die Laudatio von Frau Keller hinweg.

08.07.2012 11:30

literaturcafeDafür, dass Frau Keller Matthias Nawrat vorgeschlagen hat, hat sie sich den Platz in der Jury verdient.

08.07.2012 11:30

literaturcafeUnd weiter geht es mit dem 3sat-Preis

08.07.2012 11:32

literaturcafeKeine Entscheidung. Mahlke bislang mit 2 Stimmen vorn.

08.07.2012 11:33

literaturcafeWinkels sagt ständig in verliebtem Ton “Lisa Kränzler!” – Stichwahl zwischen Moster und Kränzler

08.07.2012 11:34

literaturcafeJetzt Kränzler gegen Mahlke.

08.07.2012 11:35

literaturcafe3sat-Preis für Lisa Kränzler.

08.07.2012 11:36

literaturcafeWinkels erinnert daran, dass Kränzlers Lektor, der den Text mitgeprägt habe, kurz vor dem Wettbewerb verstorben sei

08.07.2012 11:39

literaturcafeUnd nun der Ernst-Willner-Preis.

08.07.2012 11:41

literaturcafeHoffentlich geht wenigstens der an Inger-Maria Mahlke. Sieht bislang gut aus, aber keine Mehrheit.

08.07.2012 11:42

literaturcafeMoster gegen Mahlke.

08.07.2012 11:42

literaturcafeSpinnen muss sich zwischen seinen Kandidaten entscheiden und stimmt für Mahlke

08.07.2012 11:44

literaturcafeErnst-Willner-Preis an Inger-Maria Mahlke

08.07.2012 11:45

literaturcafeAufatmen, dass ein Preis an den sehr guten Text von Inger-Maria Mahlke ging.

08.07.2012 11:46

literaturcafeUnd jetzt wollen wir mal sehen, wie IHR abgestimmt habt: der Publikumspreis

08.07.2012 11:48

literaturcafeJetzt die Schlussrede des Jury-Vorsitzenden Burkhard Spinnen, der vor 20 Jahren hier selbst las.

08.07.2012 11:52

literaturcafeSpinnen sagt, er möchte heute Klagenfurt umarmen, denn der Preis sie hier heimisch und passe gut in die gastfreundliche Region.

08.07.2012 11:53

literaturcafeFrau @kathrinpassig erläutert nun in 3sat den Preis der autom. Literaturkritik der Riesenmaschine, der an Matthias Nawrat ging.

08.07.2012 11:56

literaturcafeFrau Martynowa sei “überrascht und dankbar”, sagt sie.

08.07.2012 11:57

literaturcafeIch verabschiede mich (von dieser Stelle) und gehe jetzt auch erst mal raus vors ORF-Theater. Danke fürs Mitlesen! Bis gleich.

08.07.2012 11:58

literaturcafe@jeany555 Es gibt beim Bachmann-Preis keine Altersklausel. Wer hier liest, der muss nicht jung sein. Dies ist nicht der Open Mike.

08.07.2012 17:11

literaturcafe@doromartin Gerade noch am Lendhafen pingeb.org ausprobiert

Gerade noch am Lendhafen pingeb.org ausprobiert

08.07.2012 19:17

literaturcafeTop-Bonus für Noch-Gebliebene: Heute eine Grillstation am Lendhafen

Top-Bonus für Noch-Gebliebene: Heute eine Grillstation am Lendhafen

08.07.2012 20:55

literaturcafeMein Interview mit Bachmann-Preisträgerin Olga Martynova und darüber, was Federmair mit den Fotos macht http://t.co/NBWcEt0f

09.07.2012 08:59

Reprise

literaturcafeAlle 6 Folgen des Bachmann-Preis-Podcast des literaturcafe.de hier zum Nachsehen http://t.co/J9XFMd1L

10.07.2012 11:17

literaturcafeIngeborg hat die Reise gut überstanden und sorgte in vollen Zügen für ein großes Hallo

Ingeborg hat die Reise gut überstanden und sorgte in vollen Zügen für ein großes Hallo

10.07.2012 14:12

literaturcafeMuss ab heute aufpassen, nicht jeden Tweet automatisch mit einem #tddl zu versehen.

10.07.2012 14:18

literaturcafeDer Pussy-Deluxe-Kalender im Juli übrigens im Matthias-Nawrat-Stil

Der Pussy-Deluxe-Kalender im Juli übrigens im Matthias-Nawrat-Stil

10.07.2012 08:44

literaturcafeRT @frautravnicek: Der gute Gott vom Wörthersee http://t.co/Q6xUq73u #nachbericht

12.07.2012 17:41

Schreiben Sie einen Kommentar

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein.
Bitte geben Sie Ihren Namen ein