Klaus-Peter Wolf, Martin Sonneborn, J. S. Wonda, Elias Hirschl und Markus Heitz – literaturcafe.de auf der Leipziger Buchmesse 2024

In Kooperation mit der Leipziger Buchmesse präsentiert das literaturcafe.de wieder hochkarätigen Autorinnen und Autoren. In diesem Jahr Klaus-Peter Wolf, Martin Sonneborn, J. S. Wonda, Elias Hirschl und Markus Heitz auf der Bühne Forum autoren@leipzig in Halle 5 B700. Hier sind alle Termine.

Schreibzeug-Podcast live auf der Leipziger Buchmesse 2024

Diana Hillebrand und Wolfgang Tischer nehmen ihren Schreibzeug-Podcast erneut live vor Publikum auf der Leipziger Buchmesse auf. Vom Messe-Freitag bis zum Messe-Sonntag immer um 15 Uhr (22.-24. März 2024). Seid in Leipzig vor Ort dabei, und stellt den beiden eure Fragen rund ums Schreiben und Veröffentlichen von Büchern.

Live-Webinar: Self-Publishing oder Verlag? – Der erfolgreiche Weg zum eigenen Buch

Wie veröffentliche ich einen Text als Selfpublisher? Oder ist ein Verlag oder Literaturagent der bessere Weg? Dieses Live-Tageswebinar zeigt Ihnen alle Möglichkeiten auf. Wie nehme ich Kontakt mit einem Verlag auf? Ist Ihr Text für einen Verlag interessant? Wonach beurteilen Verlage und Literaturagenten Ihren Text? Wie veröffentlichen und verkaufen Sie alternativ Ihr Manuskript erfolgreich bei amazon.de, thalia.de und auf anderen Plattformen? Samstag, 9. März 2024 von 10 bis 17 Uhr

Podcast-Tipp: Geht es noch ohne TikTok?

Ich war zu Gast im Buchbiest-Podcast von Hanna Hegermann, und wir haben über die Bedeutung von TikTok für den Buchhandel und für Autorinnen und Autoren gesprochen. TikTok scheint sie alle zu umarmen. Muss man auf TikTok sein? Was sind die Schattenseiten der Plattform? Was funktioniert dort und was nicht?

Faszination Murakami: »Die Stadt und ihre ungewisse Mauer«

Seit Jahren ist Juliane Hartmann Fan des japanischen Autors Haruki Murakami. Bei der Lektüre seines Romans »Die Stadt und ihre ungewisse Mauer« ist sie der Frage nachgegangen, was den japanischen Autor für viele Leser so besonders macht. Schließlich liebt ihn das Feuilleton, und er ist auf Platz 1 der Bestsellerliste.  Juliane Hartmann fällt viel zu dieser Frage ein.

Live-Tageswebinar zu ChatGPT: Wie Autorinnen und Autoren die KI für sich nutzen können

Alle reden über ChatGPT. Einige Autorinnen und Autoren befürchten, dass sie bald durch eine KI ersetzt werden. Und wie sieht es mit den Urheberrechten aus? In diesem Tageswebinar wollen wir es gelassener angehen und uns gemeinsam live und praxisnah ansehen, wie und wo ChatGPT Autorinnen und Autoren bei der Arbeit unterstützen kann und wo aktuelle KI-Grenzen und -Risiken liegen. Nach einer Einführung ins Thema geht es von der Ideenfindung, über Figuren und Plot bis zum Text selbst. Mit großem Übungsanteil. Samstag, 2. März 2024 von 10 bis 17 Uhr

Schreibzeug-Podcast: Die besten Texte mit gebrochenen Vorsätzen

»Schreibe eine Geschichte zum Thema ›Gebrochene Vorsätze‹ mit maximal 2024 Zeichen.« So lautete vor der Winterpause die Schreibaufgabe im Schreibzeug-Podcast. Endlich ist die Pause vorbei und Diana Hillebrand und Wolfgang Tischer präsentieren in der aktuellen Podcast-Folge die vier besten Texte. Hier können sie nachgelesen werden.

Zehn Lesemotive: Warum kaufen, lesen und schreiben Menschen Bücher?

Lesen Sie ein Buch, weil Sie entspannen wollen, Orientierung oder den Nervenkitzel suchen? Lesemotive sind eine neue Klassifikation für Bücher, die der Börsenverein des Deutschen Buchhandels Ende 2023 eingeführt hat. Ein Buch wird dabei einem von zehn spezifischen Lesemotiven zugeordnet. Das ist für Leser, Buchhändler und Autoren gleichermaßen hilfreich.

Literaricum Lech liest »Lolita«

Beim 4. Literaricum in Lech am Arlberg vom 18. bis 21. Juli 2024 steht Vladimir Nabokovs moderner Klassiker »Lolita« im Mittelpunkt. »Heute ist die Lektüre schockierender denn je – und bedarf dringend einer Rehabilitierung«, schreibt der Veranstalter.

Das Literarische Quartett vom Februar 2024: Warum strahlt man eine Radiosendung im Fernsehen aus?

Es wird Zeit zu gehen. Das Literarische Quartett hat jegliche Relevanz verloren. Vier Menschen sitzen an einem Tisch unter einer hellen Lampe, die man besser ausknipsen sollte.

Zufällige Beiträge aus dem Archiv (1996-2022)

Self-Publishing: Tolino Media lockt Neuautoren mit 3.500 Euro Preisgeld

Tolino Media hat einen mit insgesamt 3.500 Euro dotierten Newcomer-Preis ausgeschrieben. Wer die Self-Publishing-Plattform des Anbieters bislang noch nicht nutzt, sollte sich die Teilnahmebedingungen einmal ansehen.

Leipziger Buchmesse 2021 erneut abgesagt – Verschwinden Bücher aus der Öffentlichkeit?

»Wir sehen uns 2021«, war oft zu hören, als die Leipziger Buchmesse 2020 als erste große Veranstaltung aufgrund der Corona-Pandemie abgesagt wurde. Nachdem die Messe 2021 in den Mai verlagert werden sollte, wurde sie heute (29.02.2021) offiziell abgesagt. Sehen wir uns 2022? Und sehen wir künftig überhaupt noch Bücher?

Maltes Meinung: Die Longlist zum Deutschen Buchpreis 2018 (5/5)

Unser Textkritiker Malte Bremer schaut sich die nominierten Titel für den Deutschen Buchpreis an. Taugt das was? Will man das weiterlesen? Spannend? Oder langweiliges Gelaber? Lesen Sie den 5. und letzten Teil mit Maltes Meinung zu jeweils 4 Büchern. Diesmal: Carmen-Francesca Banciu, Nino Haratischwili, Stephan Thome und Eckhart Nickel.