Kindle Scribe: Teurer großer schwerer E-Reader mit Schreibfunktion von Amazon [Update]

Nach der jüngsten Aufwertung des Kindle-Basismodells, stellt Amazon den Kindle Scribe vor. Mit einem Stift können auf dem E-Reader handschriftliche Notizen und Zeichnungen erfasst werden. Mit großem Display und breitem Griffrand wiegt das Gerät fast ein halbes Kilogramm. Wer braucht so ein teures Gerät für 370 Euro?

»Hohe Berge« von Silke Stamm: Sätze wie die Eiger-Nordwand

Unsere Rezensentin hält Silke Stamms neuesten Roman »Hohe Berge« in den Händen, und die Sätze stemmen sich ihr entgegen. Wuchtig, bedrohlich. Wie die Eiger-Nordwand bei Schlechtwetter. Aber der literarische Aufstieg lohnt sich.

Schreibzeug-Podcast: Die besten Geschichten mit zufälligem Geld

»Wie ich rein zufällig mit einem Buch zu Geld kam« lautete das Thema des Schreibwettbewerbs im Schreibzeug-Podcast. Diana Hillebrand und Wolfgang Tischer sprechen über die Beiträge und geben tiefe Einblicke in die Jury-Arbeit. Und es gibt die Gewinnerbeiträge zu hören.

Pennywise in Prachtausgabe: Zum 75. Geburtstag von Stephen King erscheint ES in einer limitierten Luxusversion

Am 21. September 2022 wird Stephen King 75 Jahre alt. Aus diesem Anlass veröffentlicht der Heyne Verlag den Roman »ES« in einer limitierten Prachtausgabe im Schmuckschuber. Die Luxusversion hat einen stolzen Preis: 75 Euro. Lohnt sich das?

19 Tipps für die eigene Signierstunde mit König Charles III.

Für Autorinnen und Autoren ist es mit das Schönste: das eigene Buch zu signieren. Doch beim Schreiben seines Namens macht der neue König von Großbritannien keine gute Figur. Tusche und Ablagen stehen im Weg, der Füllfederhalter tropft, der König flucht unroyal über das »blöde Ding«. Was können Sie daraus lernen, und was sollten Sie beim Signieren Ihrer Bücher beachten? Hier sind 19 Tipps.

Neuer Kindle angekündigt: Das Ende des Paperwhite?

Amazons einfacher Kindle E-Reader wurde bislang als Einstiegsmodell gehandelt. Doch mit der jetzt angekündigten Modellversion 2022 nähert er sich preislich und in Sachen Ausstattung immer mehr dem Kindle Paperwhite an. Wie lange wird es die zwei Modelle noch geben?

Ideen zum Ideen finden: Schreibzeug-Podcast zurück aus der Sommerpause

»Wie sind Sie auf die Idee zu Ihrem Roman gekommen?« Immer wieder stellen Leserinnen und Leser diese Frage. Wie und wo also findet man Ideen? Diana Hillebrand und Wolfgang Tischer gehen der Frage in der ersten Folge des Schreibzeug-Podcast nach der Sommerpause nach.

Zum Verzehr nicht geeignet: »Der Koch, der zu Möhren und Sternen sprach« von Julia Mattera

Ein schönes Cover, ein poetischer Titel und dazu noch bei Eichborn erschienen. Das Buch »Der Koch, der zu Möhren und Sternen sprach« kann man scheinbar bedenkenlos kaufen. Doch der Inhalt enttäuscht.

Im Haarstudio der Elben: Amazons »Herr der Ringe«-Serie

Die ersten beiden Folgen der Serie »Die Ringe der Macht« sind online. 250 Millionen Dollar hat Amazon allein für die Rechte an Tolkiens Stoff ausgegeben. Das Ergebnis sieht man mit Staunen und offenem Mund: Alles wirkt, als wäre es von einer künstlichen Intelligenz erschaffen.

Textkritik: Wilde Rose – Lyrik

Eine Textkritik von Malte Bremer

Zufällige Beiträge aus dem Archiv (1996-2022)

Peter Stamm, Agnes – oder wie man Schülern die Lust am Lesen austreibt

Das erste, was mir von Peter Stamm vor Jahren in die Hände fiel, war der Band mit Erzählungen namens »Blitzeis«. Eineinhalb Erzählungen habe ich mich gelangweilt und über den hölzernen...

Der Tod meiner Mutter: Georg Diez im Gespräch – Buchmesse-Podcast 2009

Aufschreiben als Beweismittel für das Leben. Georg Diez hat ein schmerzvoll schönes Buch geschrieben über das Sterben seiner krebskranken Mutter. Das Aufschreiben gelang ihm erst in dem Zeitvakuum zwischen dem...

Die drei ??? und der geldgeile Konzern

André Marx ist seit 10 Jahren Autor der drei ??? Bücher. In einem sehr ausführlichen Interview bemüht er sich, sachlich darzustellen, warum das neueste drei ??? Hörspiel jetzt "Die...