Zum Menü des literaturcafe.de | Zum Kontextbereich
Toplinks
Social-Media-Icons
Beitrag vom 28. Mai 2014 | Rubrik: Literarisches Leben, Literatin 2014

Isabell ist unsere Literatin 2014 – Wunderbare Fotos, bezaubernde Natur

Isabell ist Österreicherin und lebt in der Nähe von Aachen. Zum Fotoshooting für unsere T-Shirts reiste sie das erste Mal in den Schwarzwald – und war restlos begeistert. Profi-Fotografin Birgit-Cathrin Duval hat rund um Baiersbronn wunderschöne Aufnahmen der »Literatin 2014« gemacht. Klicken Sie sich durch unsere Fotogalerie.

Isabell – Literatin 2014 (14 Fotos)

Literarisch übt Isabell fast schon so etwas wie einen soliden Handwerksberuf aus: Sie schreibt Heftromane für die Liebesroman-Reihen eines großen deutschen Verlags. Für uns hat sie ihre Eindrücke vom Shooting-Wochenende aufgeschrieben.

Literatin im Schwarzwald – Der Bericht von Isabell

Schwarzwälder Kirschtorte. Das war bisher mehr oder weniger das Einzige, was ich mit dem Schwarzwald verbunden habe. Nach reiflicher Überlegung wären mir vielleicht noch Kuckucksuhren und Schwarzwälder Schinken eingefallen. Um mich anzulocken, hat das nicht gereicht. Dazu war mehr nötig: die Aussicht auf ein professionelles Fotoshooting, um als »Literatin 2014« die T-Shirt-Kollektion für den Onlineshop des literaturcafe.de zu präsentieren, ein Wochenende im Hotel und ein paar richtig leckere Mahlzeiten. Einer Einladung zu einem guten Essen kann ich selten widerstehen, also habe ich die lange Fernbus-Anreise aus NRW mit Freuden auf mich genommen. Und es hat sich gelohnt: Es war ein rundum gelungenes Wochenende.

Mit Fotografin Birgit-Cathrin Duval und Wolfgang Tischer kann man sich nicht nur gut über Self-Publishing, Heftromane und Stephen King, sondern auch ganz wunderbar über Achterbahnen und Bungee Jumping unterhalten. Verköstigt wurde ich wie eine Königin: Baiersbronn hat kulinarisch einiges zu bieten, von wunderbaren Knödeln über Forelle bis hin zu Wild.

Das Highlight war aber der Schwarzwald selbst: In einem Heftroman hätte ich die Landschaft als ganz und gar bezaubernd beschrieben, und dass es in einem Groschenroman stehen könnte, macht es nicht weniger wahr. Wir haben abenteuerliche Autofahrten durch tiefe Wälder unternommen, sind mit dem Sessellift in luftigen (und ziemlich kühlen) Höhen gebaumelt, haben einen magischen See voller Kaulquappen entdeckt und den Ausblick über traumhaft schöne Täler genossen.

Schwarzwälder Kirschtorte habe ich an diesem Wochenende übrigens nicht gegessen. Macht aber nichts, denn ich werde auf jeden Fall wiederkommen.

Isabell

Bericht und Karte zum Nachreisen: Hier waren wir mit der Literatin unterwegs

Rund um Baiersbronn im Schwarzwald fand das Shooting statt (Foto: Birgit-Cathrin Duval)

Rund um Baiersbronn im Schwarzwald fand das Shooting statt (Foto: Birgit-Cathrin Duval)

Baiersbronn liegt im Nordschwarzwald. Mit Auto oder Bahn erreicht man den Ort von Stuttgart aus in rund eineinhalb Stunden. Mit dem Spruch »Mehr Schwarzwald gibt’s nirgends!«, wirbt die Gemeinde. Das können wir nach unserem Aufenthalt nur bestätigen. Bezaubernde Wälder, märchenhafte Seen – 60% des neuen Nationalparks Schwarzwald liegen auf der Gemarkung von Baiersbronn. Unten finden Sie zudem eine Karte mit allen Orten des Shootings.

Untergebracht waren Literatin und Fototeam im Landhotel Jägerstüble im Ortsteil Schwarzenberg. Als Sponsor für diesen Gewinn konnten wir die Baiersbronn Touristik gewinnen, wofür wir uns herzlich bedanken! Zugegeben: Die Website des Hotels wirkt etwas altbacken, doch der Aufenthalt dort war wunderbar. Die Zimmer groß und modern eingerichtet, das Frühstücksbuffet reichhaltig gedeckt – so man es nicht vorzieht, gleich auf dem eigenen Balkon zu frühstücken mit Blick ins Tal und auf die Schwarzwaldlandschaft. Und die Geräuschkulisse dort wirkt wie von der Entspannungs-CD: Man hört nur zirpende Grillen und morgens sogar einen krähenden Hahn. Landleben! Urlaub! Aber nein, wird sind auch zum Arbeiten dort, und die Hotelbesitzer haben engagiert dafür gesorgt, dass wir im 3. Stock schließlich auch WLAN auf dem Zimmer hatten.

Für das Shooting sind wir zunächst zum Ruhestein gefahren, einer Passhöhe auf 915 Metern über dem Meeresspiegel. Dort ist – wenn man so will – der »Haupteingang« zum Nationalpark. Gleichzeitig verläuft hier die Grenze zwischen Baden und Württemberg. Hier oben wird demnächst auch das Informationszentrum für Besucher und Wanderer entstehen.

Mit einem wunderbaren Sessellift der alten Bauart sind wir den Berg hinaufgefahren und haben oben auf der Höhe einige Fotos gemacht. Die Literatin durfte wegen der Fotos gleich zwei Runden mit dem Lift drehen.

Isabell begeistert uns! Obwohl sie noch nie als Fotomodel gearbeitet hat, bewegt sie sich absolut natürlich und professionell vor der Kamera. Auch der Fotografin macht die Arbeit sichtlich Spaß.

Nach kurzer Wanderung erreicht man eine Stelle, von wo aus man einen wunderbaren Blick über die Schwarzwaldhöhen und den Wilden See hat. Geübte Wanderer können sich an den Abstieg machen.

Wir jedoch laufen zurück zum Auto und fahren auf der B500 – der Schwarzwaldhochstraße – bis zur Kniebishütte. Wir hatten großes Glück mit dem Wetter und können draußen essen – ebenfalls mit Aussicht. Die wird danach allerdings noch besser, denn wir besuchen die relativ neu errichtete Aussichtsplattform hoch über dem Elbachsee. Auch dort machen wir Fotos und zwar die mit dem blauen T-Shirt »Baby schreib mir … einen Roman«.

Fast schon gegen Abend erreichten wir die letzte Foto-Location: den Sankenbachsee, wo Fotografin Birgit-Cathrin Duval eine lesende Literatin inszeniert.

Nach einer kurzen Erholungspause im Hotel ging ‘s dann zum leckeren Abendessen in den »Auerhahn«. Es ist der erholsame Abschluss eines schönen, kreativen aber auch anstrengenden Foto-Tages.

Wolfgang Tischer

Die Karte mit allen Orten des Shootings

Klicken Sie auf die grünen Markierungen, um weitere Infos zu erhalten.

Weitere Infos über Baiersbronn und den Nationalpark

Auf der Website der Baiersbronn Touristik unter baiersbronn.de finden Sie zahlreiche weitere Infos über die Region und zur Planung eines eigenen Aufenthaltes.

Und wo gibt es die tollen T-Shirts?

Wer sich einmal wie die Literatin fühlen möchte – oder wie ein Literat, der findet alle T-Shirt-Motive in unserem Online-Shop. Bitte hier entlang zum Shop »

1 Kommentare zu diesem Beitrag lesen

  1. Siegmar Gebele schrieb am 28. Mai 2014 um 13:51 Uhr

    Wunderbare Fotos! Wo
    Und vielen Dank auch für die ausführlichen Zusatzinfos! Die Tour ist vorgemerkt…
    lg°SG

Kommentar zu diesem Beitrag schreiben

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Blogs, die auf diesen Beitrag verlinken

  1. Literatin im Schwarzwald | Birgit-Cathrin Duval – Journalistin. Fotografin. verlinkte am 29. Mai 2014 um 10:32 Uhr

    […] Schwarzwald. Genauer gesagt, in Baiersbronn. Für das literaturcafe.de fotografierte ich die Literatin 2014 im Nationalpark […]