Zum Menü des literaturcafe.de | Zum Kontextbereich
Toplinks
Social-Media-Icons
Beitrag vom 22. Februar 2016 | Rubrik: Literarisches Leben

Dracula – Vampyrlesung im Fleischermuseum am 26.02.2016

Bram Stoker: Dracula - Eine Vampyr-Lesung

Bram Stoker: Dracula – Eine Vampyr-Lesung (Foto: Birgit-Cathrin Duval)

Am Freitag, 26. Februar 2016, lesen Lilian Wilfart und Wolfgang Tischer wieder Bram Stokers »Dracula«. Das blutsaugende Original, das bis heute unübertroffen ist – eine fulminante Horrorstory und zwei Stunden Text, die sie atemlos zurücklassen werden.

Und diesmal hätte man keinen bessern Ort dafür finden können, denn die Lesung findet im Fleischereimuseum Böblingen statt. Beginn ist um 19:00 Uhr. Das Grauen ist nah und in der Pause gibt es eine Bloody Mary.

Immer wieder ist es verblüffend und kaum zu glauben, dass Bram Stoker den Roman 1897 geschrieben hat und die deutsche Übersetzung von Heinz Widtmann aus dem Jahre 1908 stammt. Der Aufbau der Handlung als Briefroman und die direkte Sprache wirken in keiner Weise altertümlich, sondern wie ein Horror-Thriller von heute.

Lilan Wilfart leiht Mina Harker und Luca Westenra die Stimme, Wolfgang Tischer spricht Jonathan Harker, John Seward, Professor Abraham van Helsing und natürlich den Grafen Dracula.

Das Fleischermuseum befindet sich direkt am Böblinger Marktplatz.

Die Karten für Lesung sind ab sofort im Fleischermuseum erhältlich oder können telefonisch unter der Rufnummer 07 0 31/6 69-16 91 reserviert werden. Normalpreis 10 Euro/pro Person, ermäßigt 5 Euro/pro Person.

Lassen Sie sich diesen großartigen und kraftvollen Text nicht entgehen!

Link ins Web

2 Kommentare zu diesem Beitrag lesen

  1. Schorsch schrieb am 25. Februar 2016 um 12:19 Uhr

    Eben noch in Kanada, morgen schon in Deutschland?
    Wie geht das Herr Tischer?

Kommentar zu diesem Beitrag schreiben

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *