Zum Menü des literaturcafe.de | Zum Kontextbereich
Toplinks
Social-Media-Icons
Beitrag vom 1. August 2008 | Rubrik: Literatur online, Notizen

Gebraucht gekauft: AbeBooks gehört nun zu Amazon

AbeBooks gehört jetzt AmazonDer Online-Buchhändler Amazon war wieder auf Einkaufstour. Ab sofort gehört auch AbeBooks, das nach eigener Aussage weltweit größte Web-Angebot für gebrauchte und antiquarische Bücher, zu Amazon. Nach Angaben von paidContent soll dies jedoch künftig nicht unbedingt sichtbar sein, denn AbeBooks wird weiterhin als eigenständige Website auftreten. An dem ursprünglich aus Kanada stammenden Angebot AbeBooks war zuletzt auch Burda mit rund 70% beteiligt.

Nach Europa breitete sich AbeBooks 2001 durch den Kauf von JustBooks aus. Interessant, dass der Link auf justbooks.de noch auf AbeBooks.de zu finden ist, obwohl die Domain justbooks.de schon längst im Besitz des Suchdienstes Bookfinder ist und nichts mehr mit dem ursprünglichen Anbieter zu tun hat.

Die letzte größere Einkaufstour von Amazon fand Anfang des Jahres statt. Da erwarb man mit Audible.com einen der größten Hörbuch-Download-Anbieter.

3 Kommentare zu diesem Beitrag lesen

  1. Buchtipps schrieb am 2. August 2008 um 12:33 Uhr

    Na Marktkonzentration ist schon was schönes…

  2. Peter schrieb am 4. August 2008 um 01:03 Uhr

    Wie wundervoll.
    Ob die Daten dort jetzt genauso lang gespeichert werden, wie es bei Amazon schon üblich ist?

  3. Veronika schrieb am 8. August 2008 um 08:52 Uhr

    Das erinnert einen schon bald an Google, die ja auch immer emsig einkaufen. Ich finde AbeBooks jedenfalls klasse und hoffe das bleibt auch so.

Kommentar zu diesem Beitrag schreiben

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *