Katastrophales Wunschkonzert: Thomas Glavinic im Gespräch – Buchmesse-Podcast 2009

1
Thomas Glavinic (Foto: Birgit-Cathrin Duval)
Foto: Birgit-Cathrin Duval

Immer noch ist Thomas Glavinic verwundert darüber, dass viele Leser das wirklich glaubten, was er in seinem letzten Roman »Das bin doch ich« geschrieben hat. Dabei war es nur eine Satire über das Literatenleben. Vielleicht hätte er seinen Ich-Erzähler nicht Thomas Glavinic nennen sollen. Aber dann, so Glavinic im Gespräch, hätte der Roman nicht funktioniert.

Sein neues Werk »Das Leben der Wünsche« ist wieder traditioneller erzählt. Ein Roman, der Protagonist und Leser in dunkle Abgründe reißt. Und alles nur, weil sich die Wünsche der Hauptperson auf mysteriöse Weise plötzlich erfüllen.

Wollte Glavinic den Märchen-Mythos der berühmten drei Wünsche entzaubern? Nein, sagt Glavinic, darum sei es ihm nicht gegangen. Märchen konnte er nie leiden. Er wollte herausfinden, welche Katastrophen entstehen, wenn sich nicht nur die bewussten, sondern auch die unbewussten Wünsche erfüllen.

Kaum ein deutschsprachiger Autor ist wandlungsfähiger als der in Wien lebende Thomas Glavinic. Daher lautet die Antwort auf Frage, ob demnächst von ihm wieder ganz was anderes zu erwarten sein wird, nur kurz: »Ja.«

Thomas Glavinic: Das Leben der Wünsche: Roman. Taschenbuch. 2011. dtv Verlagsgesellschaft. ISBN/EAN: 9783423139830. EUR 10,90 » Bestellen bei amazon.de Anzeige
Thomas Glavinic: Das Leben der Wünsche: Roman. Kindle Ausgabe. 2009.  » Herunterladen bei amazon.de Anzeige
Thomas Glavinic: Das Leben der Wünsche. Gebundene Ausgabe. 2009. Carl Hanser. ISBN/EAN: 9783446233904. EUR 24,99 » Bestellen bei amazon.de Anzeige
Anna Katharina Michalski: Wirklichkeit im Werk von Thomas Glavinic: ,Der Kameramörder' und ,Das Leben der Wünsche' (Beiträge zur Literaturwissenschaft). Taschenbuch. 2011. AVM - Akademische Verlagsgemeinschaft München. ISBN/EAN: 9783869241852. EUR 34,90 » Bestellen bei amazon.de Anzeige

1 Kommentar

Schreiben Sie einen Kommentar

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein.
Bitte geben Sie Ihren Namen ein