Anzeige
Anzeige
StartseitePreise und WettbewerbeGerlinger Lyrikpreis für 2022 erneut ausgeschrieben

Gerlinger Lyrikpreis für 2022 erneut ausgeschrieben

Der Gerlinger Lyrikpreis wird von der Petra Schmidt-Hieber Literaturstiftung ausgeschrieben (Foto: Ausschnitt der Website)
Der Gerlinger Lyrikpreis wird alle zwei Jahre von der Petra Schmidt-Hieber Literaturstiftung ausgeschrieben (Foto: Ausschnitt der Website)

Zum vierten Mal vergibt die Petra Schmidt-Hieber Literatur-Stiftung den mit 10.000 Euro dotierten Gerlinger Lyrikpreis 2022. Der Preis würdigt eingereichte Gedichte mit hohem künstlerischem Anspruch. Lyrikerinnen und Lyriker mit Wohnsitz in Baden-Württemberg können ihre Werke vom 1. Dezember 2021 bis zum 15. März 2022 einreichen. Der Jury gehört erneut literaturcafe.de-Herausgeber Wolfgang Tischer an.

Die Auszeichnung wird alle zwei Jahre in Form eines Wettbewerbs vergeben. Der Preis würdigt eine bestimmte Anzahl eingereichter Gedichte mit hohem künstlerischem Anspruch. Es können mindestens vier und höchstens acht selbstverfasste, bisher nicht veröffentlichte Gedichte eingesandt werden. Eine fünfköpfige Jury bestimmt aus allen Einsendungen die Gewinnerin oder den Gewinner. Die Bewertung erfolgt anonymisiert.

Gerlinger Lyrikpreis 20120erneut ausgeschrieben – Erstmals zusätzlicher Förderpreis
Der Gewinner des 1. Gerlinger Lyrikpreises 2016: Der Heidelberger Schriftsteller und Lyriker Rainer René Mueller

Der erste Preisträger des Geringer Lyrikpreises war im Jahre 2016 Rainer René Mueller. Im Jahre 2018 ging der Preis an den Lyriker Walle Sayer und der zusätzliche Förderpreis an Anne Nimmesgern.

Gerlinger Lyrikpreis 2018 an Walle Sayer überreicht
Die Förderpreisträgerin Anne Nimmesgern und der Gewinner des 2. Gerlinger Lyrikpreises Walle Sayer bei der Preisverleihung in der Gerlinger Stadtbücherei Im Oktober 2018.

Die Gewinnerin des 3. Gerlinger Lyrikpreises war im Jahre 2020 die Dichterin und Übersetzerin Carolin Callies.

Erhält den 3. Gerlinger Lyrikpreis: Carolin Callies (Foto: Timo Volz)
Gewinnerin des 3. Gerlinger Lyrikpreises: Carolin Callies (Foto: Timo Volz)

Mindestens vier bis maximal acht Gedichte zum Wettbewerb einreichen dürfen laut den Wettbewerbsregeln Autorinnen und Autoren, die nachweislich ihren Wohnsitz in Baden-Württemberg haben und Veröffentlichungen in Buchform (kein Selbstverlag), in Literaturzeitschriften, Anthologien oder auf anerkannten literarischen Webseiten belegen können.

Bewerbungen für den Gerlinger Lyrikpreis 2022 sind auf dem üblichen Postweg (nicht per Einschreiben) vom 1. Dezember 2021 bis 15. März 2022 an die Petra Schmidt-Hieber Literaturstiftung einzureichen. Bitte lesen Sie die genauen Einreichungsbedingungen der anonymisierten Einsendungen auf der Wettbewerbssite genau durch.

Die öffentliche Preisverleihung findet dann am Dienstag, dem 11. Oktober 2022 in der Stadtbücherei von Gerlingen statt. An diesem Abend wird auch der Preis des Jahres 2020 öffentlich an Carolin Callies übergeben. Aufgrund des Lockdowns konnte im Vorjahr keine öffentliche Verleihung stattfinden.

Alle weiteren Informationen und die komplette Ausschreibung zum 4. Gerlinger Lyrikpreis finden Sie auf der Website zum Preis:
www.gerlinger-lyrikpreis.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein.
Bitte geben Sie Ihren Namen ein