Zum Menü des literaturcafe.de | Zum Kontextbereich
Toplinks
Social-Media-Icons

Stichwort: Spiel

Alle Beiträge, die von der literaturcafe.de-Redaktion mit dem Stichwort »Spiel« versehen wurden.

Beitrag vom 29. September 2016 | Rubrik: Buchkritiken und Tipps, E-Books

Dear Esther – erzählerisches Meisterwerk als Videospiel

Dear Esther

Einige sagen »Dear Esther« sei ein Videospiel. Das ist Unsinn! Hier kann man keine Punkte machen, niemanden besiegen, nichts abschießen. »Dear Esther« ist eine Geschichte. Man kann sie erfahren und erleben, indem man über eine einsame Hebrideninsel wandert.

»Dear Esther« ist ein Klassiker des digitalten Geschichtenerzählens. Als »Landmark Edition« wurde das Werk nun nochmals fein überarbeitet. Neben den Versionen für PC und Mac, ist »Dear Esther« nun in einer überarbeiteten Version für Playstation 4 und Xbox One erhältlich.

Wir streifen über eine Hebrideninsel und stellen das erzählerische Meisterwerk vor.

Beitrag vom 11. Juli 2015 | Rubrik: E-Books

Video: Lifeline – Textadventure für iOS und Android

Video-Empfehlung: Das Textadventure Lifeline

Unlängst haben wir im literaturcafe.de das Textadventure »Lifeline« vorgestellt, das dieses Spiele-Genre in die Neuzeit überträgt und interaktiver ist als so manches E-Book.

Nun liegt das Spiel in einer hervorragenden deutschen Übersetzung vor, und neben einer Version für iPhone, Apple Watch und iPad gibt es jetzt das Spiel auch für die Android-Welt.

Grund genug, das Spiel nochmals in einem Video vorzustellen.

Beitrag vom 10. Mai 2015 | Rubrik: E-Books

Literarischer Spieletipp »Lifeline«: Notruf aus dem All

Lifeline iPhone App

Manche Ideen sind nicht neu – aber gut in die Neuzeit gebracht. Die kleine Spieleschmeide 3 Minute Games kombiniert das gute alte Textadventure der 1980er-Jahre mit Tamagotchi und Mobiltelefon. Eine weitere wichtige Zutat: die Zeit.

Und plötzlich erhält man auf seinem Smartphone Nachrichten von Taylor. Er (oder sie?) ist bei einer Weltraummission auf einem fernen Planeten abgestürzt. Die einzige Verbindung zur Erde besteht zu Ihrem Mobiltelefon! Und so blickt man auf sein Smartphone und wartet ungeduldig auf Nachrichten von Tayler. Kann man ihr oder ihm helfen zu überleben?

Beitrag vom 10. November 2014 | Rubrik: Buchkritiken und Tipps, E-Books

The Vanishing of Ethan Carter: Tolle Story ohne Buch

Erzählte Landschaft: »The Vanishing of Ethan Carter«

»Das Verschwinden des Ethan Carter« ist eine der eigenartigsten Geschichten dieses Herbstes und gleichzeitig eine Hommage an die kindliche Fantasie. Diese jedoch kann grausam sein, sodass man sich bisweilen auch in einem Thriller mit gelegentlichen Schockelementen wähnt.

Doch lesen kann man diese Geschichte nicht – man muss sie spielen.

Beitrag vom 3. Oktober 2013 | Rubrik: E-Books

Buch der Zukunft: Haben Sie schon das neue GTA gelesen?

Buchhandlung im Spiel GTA VDas Buch wird interaktiv und social, wird nächste Woche wieder auf der Buchmesse zu hören sein. Früher war das eine Handels- und Lizenzmesse. Heute macht man sich in Frankfurt Gedanken und Sorgen über die Zukunft. Auf Konferenzen wie CONTEC und StoryDrive geht man der Frage nach, was Buch, Verlage und Autoren künftig so machen.

Der Leser darf mitgestalten und sich einbringen. Geschichten sind nicht mehr nur an Papier und Elektronik gebunden, Grenzen zu Film und Spiel verwischen.

Das soll die Zukunft sein? Das erlebe ich doch jeden Abend! Ich spiele GTA V.

Beitrag vom 19. Dezember 2011 | Rubrik: Buchkritiken und Tipps

»Welt der Bücher« im Test: Brett- und Wissensspiel für Leseratten

Sarah und Rebecca haben für literaturcafe.de das Spiel »Welt der Bücher« getestet»Welt der Bücher« ist ein Brettspiel für Leseratten, Literaturliebhaber und Bücherfans. Mit seinem runden Spielbrett und seinen 300 Frage- und Antwortkarten könnte man vermuten, dass es sich um eine Art Trivial-Pursiut rund um Bücher, Autoren und Romane handelt. Doch bei diesem Spiel kommt ein reizvoller Risikofaktor hinzu.

Wir haben mit Sarah und Rebecca zwei Testerinnen eingeladen, um die »Welt der Bücher« zu erkunden.