Anzeige
Startseite Neues im Café Layout und Logo: Das literaturcafe.de hat sich frisch gemacht

Layout und Logo: Das literaturcafe.de hat sich frisch gemacht

Das literaturcafe.de mit neuem Layout

Ab heute präsentiert sich das literaturcafe.de mit neuem Aussehen. Das bisherige Layout war in die Jahre gekommen. Mit der neuen Gestaltung sieht das literaturcafe.de endlich auch auf allen mobilen Geräten gut aus.

Und noch etwas Wesentliches hat sich geändert.

Nach 22 Jahren links kein Menü mehr

Tatsächlich ist es rund acht Jahre her, dass das literaturcafe.de zum letzten Mal gestalterisch generalüberholt wurde. Der damalige Look war an Weblogs angelehnt, was dazu führte, dass die Beiträge zu schnell »nach unten« wanderten. Das bislang dreispaltige Layout verschenkte besonders im Menübereich viel Platz. Es bot wenig Möglichkeiten, auf spannende Archivbeiträge hinzuweisen.

Zeichung »literaturcafe.de« von 1996
Zeichnung »literaturcafe.de« von 1996

Das neue Layout verzichtet nach 22 Jahren auf den linken Menübereich. Das Rubrikmenü ist nun in den oberen Bereich der Website gewandert, der Kontext-Bereich rechts dafür etwas breiter.

Die Startseite zeigt weiterhin im sofort sichtbaren Bereich die aktuellen Beiträge, darunter jedoch ist nun mehr zu finden. So zeigen sich dort die letzten Beiträge aus wichtigen Kategorien, oder wir können redaktionell auf besondere Beiträge hinweisen. Das Layoutraster ist dabei sehr flexibel, sodass die Darstellung bei Bedarf variieren kann. Oben auf der Seite kann ebenfalls bei Bedarf auf besondere Aktionen oder Beiträge verwiesen werden.

Schaut auch mobil gut aus

Seit der letzten Umgestaltung vor acht Jahren hat die Nutzung auf mobilen Geräten wie Smartphones und Tablets zugenommen. Beim literaturcafe.de liegt sie aktuell bei etwa einem Drittel der Besucher. Das ist noch vergleichsweise wenig, allerdings war die Darstellung auf Mobilgeräten bislang nicht immer optimal. Mobile Nutzer bekamen ein eigenes Layout gezeigt, das in seinen Möglichkeiten nicht sehr flexibel war, in einigen Bereichen wie beispielsweise der Textkritik nicht optimiert war. Insbesondere auf Tablets wurde das literaturcafe.de optisch nicht ansprechend präsentiert.

Bildergalerie: Das literaturcafe.de in 22 Jahren

Gute Websites zeigen sich daher seit einiger Zeit »responsive«, d. h. das Layout passt sich an die Darstellungsbreite des Gerätes an. Das macht nun auch unser neues Layout, sodass es sich ohne Einschränkungen auf allen Geräten nutzen lässt – und gut ausschaut.

Anpassung des literaturcafe.de-Logos

Das Logo des literaturcafe.de
Das neue Logo des literaturcafe.de (ab 2018)

Das alte Logo des literaturcafe.de (bis 2018)
Das alte Logo des literaturcafe.de (bis 2018)

Mit der neuen, aufgeräumten Website, die viel Weißräume bietet und auch in den verwendeten Schriftarten angepasst wurde, hat sich auch das Logo des literaturcafe.de leicht verändert. Die etwas eckige und spitze Serifenschrift »Book Antiqua«, wurde durch die klarer strukturierte, serifenlose und leicht modifizierte »Merriweather Sans« ersetzt. Da die Linien der Buchstaben bei beiden Schriftarten annähernd gleich verlaufen, bleibt das optische Erscheinungsbild erhalten. Das war auch der Anspruch an das Gesamtlayout, das sich zwar neu und frisch und optisch wie technisch auf der Höhe der Zeit präsentieren soll, das aber die bisherigen Farben und Gestaltungselemente aufgreift, sodass – trotz veränderter Optik – das literaturcafe.de das literaturcafe.de bleibt.

Technisch basiert das Layout auf dem WordPress-Theme-Baukasten »Newspaper«. Grafikdesigner Ralf Bremer, der als Art-Director bereits die letzte Neugestaltung umsetzte und überwachte, war auch für das Layout und die Detailgestaltung des neuen Designs verantwortlich.

Wie gefällt Ihnen das neue Layout des literaturcafe.de? Wir freuen uns über Ihre Meinung und Kommentare.

1 Kommentar

Schreiben Sie einen Kommentar

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein.
Bitte geben Sie Ihren Namen ein