Dick, doof und arm? Friedrich Schorb im Gespräch – Buchmesse-Podcast 2009

1
Friedrich Schorb (Foto: Birgit-Cathrin Duval)
Foto: Birgit-Cathrin Duval

Eigennutz kann man Friedrich Schorb wahrlich nicht unterstellen: rank und schlank sitzt er am Stand des Droemer Verlags. »Dick, doof und arm« lautet der Titel seines Buches.

Ein Buch, das allein aufgrund seines Titels zum Bestseller werden wird, denn der potenzielle Käufer des Werkes ist übergewichtig – und deren gibt es viele.

Schorb lässt sie aufatmen, denn er glaubt zu wissen, dass viele Statistiken falsch sind und Übergewicht (in Maßen) weder ein gesundheitliches noch ein gesellschaftliches Problem darstellt.

Von Politik, Krankenkassen, Gesundheits- und Pharmaindustrie werden Menschen mit ein paar Pfunden zu viel jedoch immer mehr stigmatisiert. Aufgrund entsprechender Kampagnen wird es bereits in der Schule zum psychologischen Problem, dass sich immer mehr Kinder dick fühlen, als es wirklich zu sein.

Dick ist nicht mehr schick. Mit Friedrich Schorb sprachen wir über die Gründe dieser gefährlichen Entwicklung.

Friedrich Schorb: Dick, doof und arm: Die große Lüge vom Übergewicht und wer von ihr profitiert. Broschiert. 2009. Droemer HC. ISBN/EAN: 9783426274996
Friedrich Schorb: Dick, doof und arm: Die große Lüge vom Übergewicht und wer von ihr profitiert. Kindle Ausgabe. 2009. Droemer eBook

1 COMMENT

Schreiben Sie einen Kommentar

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein.
Bitte geben Sie Ihren Nemen ein