Abgesagt: Keine zweite LITERA-Buchmesse mehr in Linz

2

Eintrittskarte zur LITERA. Bald Sammlerwert?Jetzt hat LITERA-Veranstalter Berthold Greif dem Börsenblatt mitgeteilt, dass es eine LITERA 2009 nicht mehr geben werde. Bis zuletzt hatte Greif betont, er plane nach der ersten Veranstaltung auch im kommenden Jahr wieder eine Buchmesse in Linz. Doch da blies ihm schon der Orkan ins Gesicht, denn säumige Mietzahlungen an das Design-Center beschäftigen die Gerichte, und Literaturpreisträgerin Margit Schreiner hat nach Medienberichten ihr Preisgeld immer noch nicht erhalten. Bereits vor der Messe wollte niemand so recht mit Greif zusammenarbeiten und letztendlich blieben öffentliche Fördergelder nahezu aus.

Greif selbst kämpfte und argumentierte bis zuletzt verbissen und gibt die Schuld den anderen. Er spricht u.a. auch hier im literaturcafe.de von einem »Leidensweg« und »markanten rechtlichen Unterschieden«. Dass es eine zweite LITERA nicht geben werde, liege auch an einem »inakzeptablen und zutiefst beleidigenden Kampf einiger Medien, die mit unwahren, unrichtigen und verdrehten Schlagzeilen gegen die Litera auftreten«, so Greif in einem Interview mit Boersenblatt.net.

Die Frage, ob die Autoren noch ihre Preisgelder und Honorare erhalten werden, lässt Greif unbeantwortet.

2 KOMMENTARE

  1. […] von Rudy Gasson am 2. September 2008 um 16:22 | Schublade: Literaturbetrieb Ja ja, der Literaturbetrieb und seine Blüten. […]

Schreiben Sie einen Kommentar

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein.
Bitte geben Sie Ihren Nemen ein