Zum Menü des literaturcafe.de | Zum Kontextbereich
Toplinks
Social-Media-Icons
Beitrag vom 13. Oktober 2007 | Rubrik: Buchmesse-Podcast 2007, Podcast

Ulrich Wickert: Wickerts Bücher – Buchmesse-Podcast 2007

Ulrich Wickert nennt Gauner GaunerDie Fernsehsendung »Wickerts Bücher«, vor einem Jahr während der Buchmesse gestartet, gibt es nicht mehr. Aber es gibt noch die Sendung »Wickerts Bücher«. Das Konzept ist geändert und sie ist vom Fernsehen in den NDR-Hörfunk gewandert (und auch als Podcast verfügbar). 15 Jahre lang hat Ulrich Wickert zudem die ARD-Tagesthemen moderiert, bevor er die Sendung im August 2006 an seinen Nachfolger Tom Buhrow übergab. Bereits in der Zeit davor, als Frankreich-Korrespondent der ARD, schrieb Wickert eigene Bücher. Erst waren es Sachbücher, später auch Krimis.

Wir treffen Ulrich Wickert am Stand des Piper-Verlages und wollen wissen, ob er die Buchmesse heutzutage als Autor oder Journalist besucht. Wie wählt er die Autoren und Bücher für seine Sendung aus und wie bereitet er sich vor? Neben Wickerts persönlichen Lesetipps (Pierre Bayard: Wie man über Bücher spricht, die man nicht gelesen hat und Russell H. Greenan: In Boston?) darf natürlich die Frage nach seiner Einschätzung zur Gewinnerin des Deutschen Buchpreises, Julia Franck, und der Literaturnobelpreisträgerin Doris Lessing nicht fehlen, die wir schon Denis Scheck gestellt hatten. Wickert gesteht freimütig, dass er weder die »Mittagsfrau« noch ein Buch von Doris Lessing gelesen hat.

Ulrich Wickert: Gauner muss man Gauner nennen: Von der Sehnsucht nach verlässlichen Werten. Taschenbuch. 2008. Piper. ISBN/EAN: 9783492252089. EUR 9,95 » Bestellen bei Amazon.de
Ulrich Wickert: Gauner muss man Gauner nennen: Von der Sehnsucht nach verlässlichen Werten. Gebundene Ausgabe. 2007. Piper. ISBN/EAN: 9783492050210. EUR 19,90 » Bestellen bei Amazon.de
Ulrich Wickert: Gauner muss man Gauner nennen: Von der Sehnsucht nach verlässlichen Werten. Kindle Edition. 2016. Piper ebooks » Herunterladen bei Amazon.de
 

Kommentar zu diesem Beitrag schreiben

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Blogs, die auf diesen Beitrag verlinken

  1. Appendix verlinkte am 20. Oktober 2007 um 16:54 Uhr

    […] sagt in einer Folge einer, der sich anhört, als habe er seine überdimensionierte Nase gerade tief in ein Glas […]