Martin Mosebach: Der Mond und das Mädchen – Buchmesse-Podcast 2007

1
Martin Mosebach
Foto: literaturcafe.de

Leicht wie Mondlicht kommt der Roman »Der Mond und das Mädchen« von Martin Mosebach daher. Doch der Keim des Unglücks wird vom Autor früh gelegt und der Umzug eines jungen Paares nach Frankfurt wird zum Desaster. Martin Mosebach, der 2007 den Büchner-Preis erhalten hat und dessen aktueller Roman bei den sechs Finalisten des Deutschen Buchpreises dabei war, erzählt über seinen Roman.

In vielen Berichten wird Martin Mosebach immer wieder als konservativ bezeichnet. Was bedeutet das für ihn? »Nur die strenge Form garantiert Freiheit«, so Mosebach.

Martin Mosebach: Der Mond und das Mädchen: Roman. Taschenbuch. 2010. dtv Verlagsgesellschaft. ISBN/EAN: 9783423139021. EUR 9,90 » Bestellen bei amazon.de Anzeige
Martin Mosebach: Der Mond und das Mädchen - Roman. Gebundene Ausgabe. 2007. Carl Hanser Verlag GmbH & Co. KG. ISBN/EAN: 9783446209169. EUR 17,90 » Bestellen bei amazon.de Anzeige
Martin Der Mond und das Mädchen: Roman [Gebundene Ausgabe] by Mosebach: Der Mond und das Mädchen: Roman [Gebundene Ausgabe] by Mosebach, Martin. Broschiert. siehe Beschreibung. EUR 19,95 » Bestellen bei amazon.de Anzeige
Doreen Fräßdorf: Spannungstechniken in literarischen Liebesgeschichten und ihre emotionalen Effekte: Systematisierende Analysen exemplarischer Textbeispiele der Gegenwart. Taschenbuch. 2010. GRIN Verlag. ISBN/EAN: 9783640729074. EUR 22,99 » Bestellen bei amazon.de Anzeige
Der Mond und das Mädchen - Roman von Mosebach. Martin (2007) Gebundene Ausgabe. Gebundene Ausgabe. . EUR 50,35 » Bestellen bei amazon.de Anzeige

1 COMMENT

  1. bonjour ! je viens de voir l’émission sur arte…. et j’en ai retenu des moments d’intense vérité, de profonde honnêteté…. “démasquer, dévoiler… ne sont pas des actes de désillusion, mais des avancées vers une vérité encore plus enivrante, encore plus forte, encore plus profondément émouvante”…. “quand je commence, je suis toujours dans l’ignorance la plus totale”….

    j’ai moi-même passé une vingtaine d’années de ma vie à “dé-voiler” des mondes sous le carton, et à croire en l’innocence intérieure, …. mon travail parle d’art “primal”…
    au plaisir de vous lire, monsieur Mosebach !
    jane

Schreiben Sie einen Kommentar

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein.
Bitte geben Sie Ihren Nemen ein