Frank Goosen: So viel Zeit – Buchmesse-Podcast 2007

1

Frank Goosen: So viel ZeitFünf Männer – knapp über vierzig – gründen eine Rockband. Eigentlich zu alt für sowas. Sie leben bereits ihr Leben, sind Arzt oder Lehrer für katholische Religion und Biologie. Frank Goosen schildert die Figuren seines Romans sehr differenziert und lässt sie nicht nur mit der neuen Rockband die Auf- und Abs der Lebensmitte erfahren.

Ein Roman, den man zur Musik der 70er hören sollte, sodass Goosen den Soundtrack dazu als Playlist bei iTunes hinterlegt hat. Frank Goosen ist Schriftsteller und Kabarettist und wurde der breiten Öffentlichkeit auch durch die Verfilmung eines seiner früheren Romane »Liegen lernen« bekannt.

Und während des Gesprächs ist Frau Heidenreich zu hören, die zufällig am Eichborn-Stand vorbeikommt und Goosen ein »Frank, ich freu’ mich für deinen Erfolg! Mach weiter!« zuruft. Dem können wir uns nur anschließen. 

Frank Goosen: So viel Zeit. Taschenbuch. 2009. Heyne. ISBN/EAN: 9783453405820. EUR 9,99 » Bestellen bei amazon.de Anzeige
Frank Goosen: So viel Zeit: Roman. Gebundene Ausgabe. 2007. Eichborn. ISBN/EAN: 9783821809205. EUR 19,95 » Bestellen bei amazon.de Anzeige
Frank Goosen: So viel Zeit. Audible Hörbuch. 2007. tacheles! / Roof Music. EUR 9,26 » Bestellen bei amazon.de Anzeige
Katja Oskamp: Marzahn, mon amour: Geschichten einer Fußpflegerin. Gebundene Ausgabe. 2019. Hanser Berlin. ISBN/EAN: 9783446264144. EUR 16,00 » Bestellen bei amazon.de Anzeige
Frank Goosen: Radio Heimat: Geschichten von zuhause. Gebundene Ausgabe. 2010. Eichborn. ISBN/EAN: 9783821860725. EUR 14,99 » Bestellen bei amazon.de Anzeige
Frank Goosen, Mia Morgowski, Matthias Sachau: Die schlimme Zeit zwischen Aufstehen und Hinlegen. Taschenbuch. 2014. Rowohlt Taschenbuch. ISBN/EAN: 9783499234330. EUR 8,99 » Bestellen bei amazon.de Anzeige

1 Kommentar

  1. […] Frank Goosen zum Beispiel, der so erzählt, dass man im glaubt, dass er über SEINE Doko-Freunde schreibt. Nein, nicht über sie schreibt, sondern  sie als Vorlagen nimmt, um sich auf den Weg zum machen, seine Fragen zu beantworten. Das machte er sehr schön deutlich: Er erzählt um zu verstehen. Und zwar so, wie einer, der Anfang Vierzig ist und wissen will, was da gerade so alles pasiert, wenn man jeseits der Vierizg ist. Was ich auch nicht wusste: Es gibt bei iTunes den Soundtgrack zum Buch. Auch eine schöne Idee. […]

Schreiben Sie einen Kommentar

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein.
Bitte geben Sie Ihren Namen ein