Na also: Der 3. ARD-RadioTatort konnte endlich überzeugen

1

RadioTatortDerzeit ist im Internet und auf den Frequenzen der ARD-Kulturprogramme die 3. Folge der RadioTatort-Reihe zu hören. Mit dieser Hörspiel-Krimi-Reihe möchte die ARD die bekannte Tatort-Marke auch ins Radio übertragen. Die im Januar ausgestrahlte erste Folge, die vom WDR produziert wurde, riss einen nicht wirklich vom Hocker. Und auch bei der zweiten Folge des MDR war nach wenigen Minuten schnell der Aus-Knopf gefunden. Zu wirr und mit grauenhaften Dialogsequenzen kam dieser Krimi daher.

»Himmelreich und Höllental« war der dritte Hörspiel-Krimi der RadioTatort-Reihe, in dem der SWR zum ersten Mal sein Ermittlerteam vom LKA Stuttgart im Badischen ermitteln ließ. Damit hatte man auch gleich dem Proporzgedanken des SWR Rechnung getragen. Im Süden des Landes muss man keine Ermittler aus westlichen und östlichen Kulturkreisen aufeinandertreffen lassen, es genügen Badener und Württemberger. Doch die Drehbuchautorin Christine Lehmann löste das sehr charmant mit sympathischen Charakteren und Dialogen, denen man gerne zuhörte. Auch Akustik und Sound-Design konnten überzeugen, wenn man einmal von dem groben Fehler absieht, dass ständig das Piepsen eines bootenden Desktop-Rechners zu hören war, wenn Kommissarin Nina Brändle am Notebook tippte. Gut gemacht waren auch die oft nur sekundenlangen Mini-Rückblenden.

Schade nur, dass die ARD trotz der neuen Produktionen nicht für alle Folgen die Rechte besitzt, diese zum Download anzubieten. Nur die WDR-Folge stand für eine Woche zum Herunterladen bereit. Die aktuelle SWR-Folge kann zumindest derzeit per Audio-Stream angehört werden.

Wie groß die Nachfrage nach dem Download der RadioTatort-Folgen ist, sieht man in Apples iTunes-Podcastportal. Dort ist der Podcast mit der ersten Folge bereits seit Wochen auf den ersten Plätzen der Podcast-Charts zu finden. Doch der Podcast ist kein ARD-Angebot, sondern hier hat jemand illegal die erste Folge auf einen Server gestellt und mit einem Podcast-Feed versehen.

1 KOMMENTAR

  1. Toll zu hören, dass der Schwarzwald Tatort gelungen ist! Schade, dass man ihn nicht downloaden kann. So vorm Computer zu sitzen bringst einfach nicht.

Schreiben Sie einen Kommentar

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein.
Bitte geben Sie Ihren Nemen ein