Zum Menü des literaturcafe.de | Zum Kontextbereich
Toplinks
Social-Media-Icons

Stichwort: provision

Alle Beiträge, die von der literaturcafe.de-Redaktion mit dem Stichwort »provision« versehen wurden.

Beitrag vom 11. Mai 2016 | Rubrik: E-Books, Literarisches Leben

70%-Kürzung: Amazon streicht Kindle-Provision drastisch zusammen

Kindle-E-Reader vor Buchregal

Sollte man künftig besser die Buchregale im Hintergrund besprechen, statt der E-Reader davor?

Amazon feiert 5 Jahre Kindle in Deutschland. Doch vielen Blogs und Websites, die sich dem Thema E-Book und E-Reader widmen, dürfte die Partystimmung vergangen sein. Zum Jubiläum hat Amazon die Kindle-Provision des Partnerprogramm dramatisch gekürzt. Umsatzeinbußen von 70 Prozent sind die Folge.

Der US-Konzern dürfte damit einigen Websites und Blogs die Existenzgrundlage entzogen haben.

Beitrag vom 27. September 2007 | Rubrik: Notizen

Harry Potter: Preisbindung macht erfinderisch

Virtuelles Buchregal

Am 27. Oktober erscheint der siebte Harry-Potter-Band in deutscher Sprache. Für diese Ausgabe gilt zumindest in Deutschland die Preisbindung d.h. wer die deutsche Ausgabe in und nach Deutschland verkauft, muss dies zum vom Verlag festgelegten Preis von 24,90 Euro tun. Somit spielt der Preis bei der Werbung keine Rolle, und die deutschen Buchhändler müssen kreativ werden, um die Käufer zum Erwerb des Buches in der eigenen Buchhandlung zu animieren. Harry-Potter-Buchpartys und mitternächtlicher oder frühmorgendlicher Buchverkauf zählen sicherlich zu den bevorzugten Maßnahmen. Und da die Online-Buchhändler hier keinen Nachteil haben wollen, garantiert beispielsweise Amazon eine Buchzustellung am Erscheinungstag bis spätestens 9:30 Uhr. Kommt der Mann von DHL erst später, gibt es das Buch gratis, verspricht Amazon werbewirksam.

Da Amazon auch Dritten eine Provision gewährt, wird es natürlich interessant, Harry-Potter-Besteller auf dem Weg über die eigene Website zu Amazon zu lotsen.