Zum Menü des literaturcafe.de | Zum Kontextbereich
Toplinks
Social-Media-Icons

Jetzt anmelden: Unsere Seminare für Autorinnen und Autoren

Tasse
  • Self-Publishing-Seminar in Stuttgart: E-Books erstellen und verkaufen
    Februar: Self-Publishing-Seminar in Stuttgart: E-Books erstellen und verkaufen
Beitrag vom 6. Januar 2007 | Rubrik: Notizen

Die heil’gen Drei Könige aus dem Morgenland

WintergedichteDas folgende Gedicht von Heinrich Heine – und weitere 11
Wintergedichte – gibt es im literaturcafe.de auch gelesen als
MP3-Download
.

Die heil’gen Drei Könige
von Heinrich Heine

Die heil’gen Drei Könige aus dem Morgenland,
sie frugen in jedem Städtchen:
"Wo geht der Weg nach Bethlehem,
ihr lieben Buben und Mädchen?"

Die Jungen und Alten, sie wussten es nicht,
die Könige zogen weiter,
sie folgten einem goldenen Stern,
der leuchtete lieblich und heiter.

Der Stern bleibt stehn über Josefs Haus,
da sind sie hineingegangen;
das Öchslein brüllte, das Kindlein schrie,
die heil’gen Drei Könige sangen.

Zum Download

Kommentar zu diesem Beitrag schreiben

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *