Zum Menü des literaturcafe.de | Zum Kontextbereich
Toplinks
Social-Media-Icons
Beitrag vom 17. März 2006 | Rubrik: Notizen

Vito von Eichborn bei BoD

Vito von Eichborn wird bei der Books on Demand GmbH ab sofort die Edition BoD herausgeben. Die Edition mit herausragenden Titeln aus der BoD-Produktion wurde vor einem Jahr ins Leben gerufen.

In erster Linie ist BoD natürlich ein Dienstleister, bei dem jeder kostengünstig sein eigenes Buch veröffentlichen kann, wenn – aus welchen Gründen auch immer – ein “richtiger” Verlag nicht infrage kommt. Natürlich sind das in vielen Fällen qualitative Aspekte. Aber nicht nur.

Die Edition BoD möchte vor allen Dingen die Perlen unter den Einreichungen herausstellen. Und mit Vito von Eichborn hat man nun für die Reihe einen sehr kompetenten Herausgeber gefunden.

Eichborn war ursprünglich Lektor bei S. Fischer und gründete 1980 den nach ihm benannten Eichborn Verlag, der auch heute noch zu den bekannten der Branche gehört. 1995 verkaufte Eichborn seine Anteile am Verlag und stieg dort 1997 ganz aus, um sich anderen Projekten zuzuwenden. Weitere Infos hierzu und über die Person Vito von Eichborns finden sich in der Wikipedia.

Nun geht er also bei BoD neuen interessanten verlegerischen Konzepten nach.

Blättern in allen Beiträgen

1 Kommentar zu diesem Beitrag lesen

  1. Harry Martin schrieb am 4. Oktober 2009 um 18:43 Uhr

    Herr Eichborn hat entweder keine Ahnung von Literatur (Bewertung eines Manuskrips in Hinsicht auf Qualität und Vermarktungschancen) – oder kein Geld, etwas für Autoren zu tun – oder er ist einfach zu faul. Weshalb die billige Tour, Leuten das Geld mit »Ausbildungs«-Seminaren und die Ermutigung zum BoD?

Kommentar zu diesem Beitrag schreiben

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *