Anzeige
Anzeige
StartseiteNotizenGutes tun mit einem Kinderbuch

Gutes tun mit einem Kinderbuch

BildAm 2. April ist wieder der Internationale Tag des Kinderbuches. Bereits im Jahre 1967 hat das „International Board on Books for Young People“ (IBBY) diesen Gedenktag ausgerufen. Damit soll die Freude am Lesen unterstützt und Interesse für das Kinder- und Jugendbuch geweckt werden. Der 2. April wurde bewusst gewählt, denn es ist der Geburtstag des dänischen Schriftstellers Hans Christian Andersen (1805-1875).

Sandra Heinzelmann hat auch ein Kinderbuch geschrieben. Es trägt den Titel „Tonia und die Zauberwarze“. Die Hauptperson des Romans, die elfjährige Tonia, ist ein ganz normales Mädchen. Wenn da nicht dieses dumme Ding neben ihrer Nase wäre: eine Warze, die einfach immer wiederkommt! Zauberwarzen lassen sich nämlich nicht einfach so vom Hautarzt entfernen. Aber das weiß Tonia anfangs natürlich nicht. Eines Nachts begegnet sie der merkwürdigen Kröte Onja. Die erzählt ihr von einer geheimnisvollen Mission, die Tonia erfüllen muss. Und so steckt sie mittendrin, in einem aufregenden Abenteuer in einer fremden Welt.

Sandra Heinzelmann schickte das Manuskript an einige ausgewählte Verlage und erhielt leider Absagen. Dass es nicht die üblichen Standardformulierungen waren und sie zum Teil persönliche Rückmeldungen von den Lektoraten erhielt, zeigte ihr zumindest, dass die Verlage durchaus interessiert waren, dass ihr Stil und die Geschichte ankamen. Aber dennoch reichte es aus den unterschiedlichsten Gründen dann schließlich doch nicht zu einer Veröffentlichung.

Und so veröffentlichte Sandra Heinzelmann das Werk schließlich vor einigen Jahren in Eigenregie. Mehr als alles lag es ihr am Herzen, mit ihrer Geschichte Kinder zu erreichen.

Da Sandra Heinzelmann recht umtriebig ist, startete sie mit dem IATROS-Verlag, bei dem das Werk nun in einer leicht überarbeiteten Fassung neu erschienen ist, eine besondere Aktion: Autorin und Verlag verzichten auf ihren Gewinn und stiften 5 Euro vom Verkaufspreis an die Hilfsorganisation UNSERE KLEINEN BRÜDER UND SCHWESTERN E.V. Sandra Heinzelmann war es wichtig, die Organisation, an die das Geld gespendet wird, selbst auszuwählen. Dazu gehört auch das dzi-Spendensiegel, das die Organisation besitzt.

„Tonia und die Zauberwarze“ ist eine sehr schön erzählte Geschichte, die auch der Redaktion des literaturcafe.de sehr gefallen hat.

Daher möchten wir Sie gerne auffordern, den Internationale Tag des Kinderbuches zum Anlass zu nehmen, bei dieser Benefizaktion mitzumachen und sich „Tonia und die Zauberwarze“ direkt über den Verlag zu bestellen. So tun sie nicht nur Gutes, sondern Sie erhalten ein lesenswertes Kinderbuch für ein (Vor-)Lesealter ab sieben.

Hier können Sie das Buch bestellen >>

Schreiben Sie einen Kommentar

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein.
Bitte geben Sie Ihren Namen ein