Anzeige
Anzeige
Startseite Schlagworte Betrug

betrug

Mittellos in Spanien: Der angebliche Hilferuf eines Bestsellerautors

Ein ungewöhnlicher Hilferuf erreichte gestern per E-Mail die literaturcafe.de-Redaktion. Absender war ein bekannter Bestsellerautor. Er sei in Madrid ausgeraubt worden und nun mittellos. Bargeld, Mobiltelefon und Kreditkarten seien weg und seine Bank könne ihm so...

Abzockversuch: Erneute Warnung vor Gedichte-Websites

Aus aktuellem Anlass muss erneut vor Websites mit angeblich kostenlosen Gedichten gewarnt werden. Besonders auffällig und verdächtig sind perfiderweise Websites, die bereits auf der Startseite betonen, dass die Gedichte dort »100 % KOSTENLOS« seien. Namentlich betrifft...

Abzocker-Website: Wenn ein Goethe-Gedicht plötzlich 60 Euro kostet

Daniela K.* kann es nicht fassen. Für den Geburtstag eines Freundes suchte sie im Internet nach einem passenden Gedicht. Unter anderem stieß sie auf das Angebot www.gedichte-datenbank.de, in dem laut Anbieter über 2.000 Gedichte verzeichnet...

So erkennen Sie dubiose Literaturagenten, Literaturagenturen und Zuschussverlage

Die Tricks, wie dubiose Verlage und Literaturagenten an das Geld gutgläubiger und naiver Autoren kommen wollen, sind raffinierter geworden. Da entpuppt sich beispielsweise der professionell und ganz im Sinne der Autoren agierende Agent plötzlich als...