Anzeige
Startseite Buchkritiken und Tipps SWR-Fernsehen: Wolfgang Tischer empfiehlt das Polykrates-Syndrom

SWR-Fernsehen: Wolfgang Tischer empfiehlt das Polykrates-Syndrom

Screenshot: Landesschau aktuell vom 13.11.2014/19:30 Uhr
Screenshot: Landesschau aktuell vom 13.11.2014/19:30 Uhr

Am 12.11.2014 wurden die Stuttgarter Buchwochen eröffnet, die bis zum 7.12.2014 dauern. Für die abendliche Landesschau bat SWR-Redakteurin Katja Schalla um Buchtipps zum Gastland Österreich.

literaturcafe.de-Herausgeber Wolfgang Tischer gab eine blutige Empfehlung ab.

»Antonio Fian: Das Polykrates-Syndom – Ein Splatterroman, ein blutiger Roman, ein Roman, der in die Abgründe führt, aber sehr literarisch und unterhaltsam ist«, schwärmt Tischer im Fernsehbeitrag ab Minute 1:16.

SWR-Fernsehen: Wolfgang Tischer empfiehlt das Polykrates-Syndrom
Am 12.11.2014 wurden die Stuttgarter Buchwochen eröffnet, die bis zum 7.12.2014 dauern. Für die abendliche Landesschau bat SWR-Redakteurin Katja Schalla um Buchtipps zum Gastland Österreich. literaturcafe.de-Herausgeber Wolfgang Tischer gab eine blutige Empfehlung ab. »Antonio Fian: Das Polykrates-S

Klicken Sie auf das Bild, um das Video zu starten

Antonio Fian wurde 1956 in Klagenfurt geboren und lebt in Wien. »Das Polykrates-Syndom« ist im Grazer Literaturverlag Droschl erschienen und war nominiert für den Deutschen Buchpreis 2014 (Longlist).

Als eine der ersten begeisterten Leserinnen soll Elfriede Jelinek bezweifel haben, dass man als Laie einen Menschen in drei Stunden zerstückeln könne. Fian fragte bei einem Gerichtsmediziner nach, der den Zeitaufwand jedoch bestätigte. Wenn man erst mal an der Arbeit sei …

Fian, Antonio: Das Polykrates-Syndrom: Roman. Gebundene Ausgabe. 2014. Droschl, M. ISBN/EAN: 9783854209508. 19,00 €  » Bestellen bei amazon.de Anzeige oder im Buchhandel
Fian, Antonio: Das Polykrates-Syndrom: Roman. Taschenbuch. 2019. Droschl, M. ISBN/EAN: 9783990590409. 14,00 €  » Bestellen bei amazon.de Anzeige oder im Buchhandel

1 Kommentar

Schreiben Sie einen Kommentar

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein.
Bitte geben Sie Ihren Namen ein