Der schönste erste Satz lautet: »Ilsebill salzte nach.«

2

Heute Abend (06.11.2007) wurden in der Frankfurter Oper die Gewinner des Wettbewerbs »Der schönste erste Satz« (eines deutschsprachigen Romans) gekürt. Der Wettbewerb war von der Initiative Deutsche Sprache und der Stiftung lesen durchgeführt worden, und entschieden hat darüber endgültig eine Jury, die vor allen Dingen die leidenschaftlichste Begründung der Vorschlaggeber zu berücksichtigen hatte. »Ilsebill salzte nach.« lautet der Gewinnersatz und umgekehrt wäre es interessant gewesen zu wissen, wie viele Leute gewusst hätten, wer ihn geschrieben hat. Es war Günter Grass und der Satz stammt aus seinem Roman »Der Butt«. Mehr darüber ist z.B. in der WELT Online nachzulesen. Dort sind die Begründung und weitere Preisträger zu finden. Peinlich und unverständlich, dass auf der Website der Aktion unmittelbar nach der Verleihung am 6. November die Preisträger noch nicht nachzulesen waren, geschweige denn die Begründungen zum Lesen bereitstanden.

2 KOMMENTARE

  1. Es ist wirklich traurig – nicht mal heute (07.11) sind auf der Webseite zum Wettbewerb neue Informationen, geschweige denn die Begründungen, eingestellt. Wer weiß, vielleicht muss man die Buchveröffentlichung abwarten um die Begründungen zu lesen…

Schreiben Sie einen Kommentar

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein.
Bitte geben Sie Ihren Nemen ein