Raoul Schrott im Interview: Ilias – Buchmesse-Podcast 2008

1

Die Ilias - neu übertragen von Raoul SchrottDer Mann wüsste sogar, wie Homer seine Zahnpastatube ausdrücken würde. Raoul Schrott hat drei Jahre hinter sich, in denen er den Dichter und (mutmaßlichen) Schöpfer der »Ilias« in- und auswendig kennenlernte.

Während seiner Lektüre bemerkte der Literaturwissenschaftler, um wie viel emotionaler Homers Werk ist, als es die bisherigen Übersetzungen erfasst hatten. Wie würde Homer wohl, lebte er denn als gefriergetrockneter Poet wieder auf, heute seine »Ilias« niederschreiben? Mit dieser Frage im Kopf las Schrott mehr aus den 24 Gesängen heraus als den bloßen »Zorn des Achilleús« – bei ihm durchlebt der antike Held Bitternis, Groll, Wut, Hass, Beleidigtsein.

Homer: Ilias: Übertragen von Raoul Schrott. Gebundene Ausgabe. 2008. Carl Hanser Verlag GmbH & Co. KG. ISBN/EAN: 9783446253582. EUR 40,00 » Bestellen bei amazon.de Anzeige
Benno Aukenthaler: Homer neu verhandelt: Die Debatte um Raoul Schrotts Studie Homers Heimat (Paradeigmata). Taschenbuch. 2010. Rombach Druck- und Verlagshaus. ISBN/EAN: 9783793096733. EUR 24,90 » Bestellen bei amazon.de Anzeige
Raoul Schrott: Homers Heimat: Der Kampf um Troia und seine realen Hintergründe. Taschenbuch. 2010. FISCHER Taschenbuch. ISBN/EAN: 9783596184361. EUR 12,95 » Bestellen bei amazon.de Anzeige
Homer, Raoul Schrott: Ilias: Übertragen von Raoul Schrott Kommentiert von Peter Mauritsch. Taschenbuch. 2010. FISCHER Taschenbuch. ISBN/EAN: 9783596184354. EUR 18,00 » Bestellen bei amazon.de Anzeige

1 Kommentar

Schreiben Sie einen Kommentar

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein.
Bitte geben Sie Ihren Namen ein