Groteske Spinner: Thomas von Steinaecker im Gespräch – Buchmesse-Podcast 2009

0

Thomas von Steinaecker: Schutzgebiet»Gut erfunden!« Ist es gar nicht. Nicht nur jedenfalls. Thomas von Steinaecker will vor allem den Wirklichkeitssinn des Lesers herausfordern.

Das gelingt dem 32-jährigen Autor mit der Realsatire »Schutzgebiet«. Darin reist der Möchtegern-Architekt Henry 1913 in die fiktive deutsch-afrikanische Kolonie Tola, um dort mit allerhand grotesken Spinnern eine Stadt zu erbauen.

Mit seinen gewohnt comic-haften Beschreibungen kann von Steinaecker mehr über die heutige Wirtschaftskrise sagen, als wenn er über das Leben von Bankern zwischen Größenwahn und Minderwertigkeitskomplex geschrieben hätte.

Derzeit keine Titelinformationen vorhanden.

Schreiben Sie einen Kommentar

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein.
Bitte geben Sie Ihren Namen ein