Anzeige
Startseite Notizen Bush spricht, wie er läuft

Bush spricht, wie er läuft

Siegfried Buschschlüter, DLR-Hörfunkstudio Washington, auf tagesschau.de über die offensichtlich sehr bewusst eingesetzte Leseschwäche des Mannes, der in der kommenden Woche für weitere 4 Jahre zum Präsidenten der USA gewählt wird: Und dann gibt es Äußerungen, die wenig oder keinen Sinn machen, wie “Krieg ist ein gefährlicher Ort” oder “Es wird eine Weile dauern, um Chaos wiederherzustellen”. Gelegentlich korrigiert er sich selbst, um schließlich aufzugeben, wenn er merkt, dass er ohne Hilfe keinen Ausweg findet aus dem Irrgarten seiner Satzkonstruktion. (…) Und da Bush spricht, wie er läuft, gehört dazu auch der texanische Akzent.

Schreiben Sie einen Kommentar

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein.
Bitte geben Sie Ihren Namen ein