Zum Menü des literaturcafe.de | Zum Kontextbereich
Toplinks
Social-Media-Icons
Beitrag vom 18. Januar 2012 | Rubrik: Leipziger Buchmesse 2012, Literarisches Leben

Leipziger Buchmesse startet autoren@leipzig – und literaturcafe.de ist mit dabei

autoren@leipzig - Leipziger Buchmesse 15. - 18. März 2012Die Leipziger Buchmesse setzt mit autoren@leipzig in diesem Jahr ein neues Programm speziell für Autorinnen und Autoren auf.

Vom 15. bis 18. März 2012 wird es Vorträge, Schulungen und Workshops geben.

Auch das literaturcafe.de ist zu Gast im Digitalen Wohnzimmer in Halle 5, Stand B303, wo wir wieder u.a. unseren Buchmesse-Podcast produzieren werden.

Außerdem bieten wir im Forum »leipzig.liest.digital« Vorträge zum Thema Verlagssuche, Umgang mit den Medien, richtig bloggen und Autorenwebsites an.

»Als Großveranstaltung für Autoren ist die Leipziger Buchmesse prädestiniert, die professionelle Zusammenarbeit von Autoren, Literaturvermittlern und Verlagen zu unterstützen. Hier soll die neue Programmreihe Akzente für Austausch, Information und Vernetzung setzen«, sagt Oliver Zille, Direktor der Leipziger Buchmesse.

Das Veranstaltungsprogramm besteht aus verschiedenen Teilbereichen: Im Forum »leipzig.liest.digital« wird unter anderem über das richtige analoge und digitale Marketing, die Veröffentlichung des Werkes als E-Book, den richtigen Umgang mit der Presse oder die erfolgreiche Verlagssuche informiert.

Täglich um 13 Uhr wird es im Forum einen Vortrag des literaturcafe.de geben. Geplant ist:

Visitenkarte im Netz: Die perfekte Autorenwebsite

Donnerstag, 15. März 2012, 13 Uhr
Ort: Forum leipzig.liest.digital – Halle 5 Stand B600
Trotz aller sozialen Netzwerke ist die eigene Autorenwebsite die wichtigste Info- und Kommunikationsplattform für Autoren. Was macht eine gute Website aus? Was erwarten die Leser und Besucher, und wie schaffe ich es, bei Google ganz oben zu stehen? Und brauche ich eine Website oder ein Blog – oder reicht gar eine Facebook-Fanseite?

Hören Sie hier den Mitschnitt des Vortrags »

Vom richtigen Umgang mit Journalisten und der Presse

Freitag, 16. März 2012, 13 Uhr
Ort: Forum leipzig.liest.digital – Halle 5 Stand B600
Ihr Buch ist auf dem Markt und ein Journalist hat sich angekündigt, um mit Ihnen ein Interview zu führen. Sie sind furchtbar aufgeregt, doch als die Reporterin kommt, stellen Sie fest, dass diese nicht einmal ihr Buch gelesen hat. Was nun? Wolfgang Tischer hat Hunderte von Autorinnen und Autoren interviewt und gibt Tipps, wie man sich als Autor optimal präsentiert.

Hören Sie hier den Mitschnitt des Vortrags »

Verlage suchen und Verlage finden

Samstag, 17. März 2012, 13 Uhr
Ort: Forum leipzig.liest.digital – Halle 5 Stand B600
Viele Autoren schreiben einfach darauf los und suchen dann einen Verlag. »Welchen Verlag können Sie mir empfehlen«, lautet oftmals die pauschale Frage an die Redaktion des literaturcafe.de. Doch darauf gibt es keine pauschale Antwort. Aber welcher Verlag ist »der Richtige« für Ihr Buch? Wie nehme ich mit ihm Kontakt auf? Oder brauche ich gar einen Literaturagenten?

Den Mitschnitt hören Sie demnächst im literaturcafe.de.

Richtig Bloggen für Autorinnen und Autoren

Sonntag, 18. März 2012, 13 Uhr
Ort: Forum leipzig.liest.digital – Halle 5 Stand B600
Internet-Logbücher, also Blogs, sind zur Normalität geworden und gehören zu einer guten Website einfach dazu. »Aber wen interessiert schon, was ich blogge? Bei mir passiert doch nichts Spannendes! Was soll ich denn da schreiben? Reicht nicht eine Facebook-Seite?« Solche Aussagen hört man oft von Schriftstellern. Dabei sollten gerade sie etwas zu berichten haben. Wolfgang Tischer vom literaturcafe.de erläutert, wie man erfolgreich bloggt und auch die technischen Hürden problemlos meistert.

Den Mitschnitt hören Sie demnächst im literaturcafe.de.

Zuschussverlage: Abzocker oder Wohltäter?

Samstag, 17. März 2012, 17 Uhr
Ort: Forum leipzig.liest.digital – Halle 5 Stand B600
»Ich hab einen Verlag gefunden, aber die wollen Geld von mir«. Solche Aussagen hört man von unbekannten Autoren sehr oft. Doch Verlag kommt von »vorlegen«, und das wirtschaftliche Risiko sollte nicht auf den Autor abgewälzt werden. Aber oft findet sich kein »richtiger« Verlag. Also doch zahlen? Was ist von Zuschussverlagen zu halten?

Eine Diskussionsrunde mit

Moderation: Wolfgang Tischer, literaturcafe.de

Den Mitschnitt hören Sie demnächst im literaturcafe.de.

Das literaturcafe.de im Digitalen Wohnzimmer

Der Autor Alex Capus im Gespräch für den Buchmesse-Podcast Leipzig 2011Im »Digitalen Wohnzimmer« der Leipziger Buchmesse in Halle 5, Stand B303 präsentieren sich Online-Literaturportale. Wie bereits im letzten Jahr ist hier auch das literaturcafe.de zu finden. Kommen Sie vorbei und besuchen Sie uns. Außerdem werden wir hier wieder Autorinnen und Autoren begrüßen und unseren Buchmesse-Podcast produzieren.

Für besonders online-affine Autoren ist ein BarCamp geplant, in dem sie Erfahrungen der eigenen Arbeit austauschen und Wissen teilen können. Neben dem Veranstaltungsprogramm präsentieren Aussteller in der Messehalle 5 ihre Dienstleistungen rund um digitale Formate. In der Autorenlounge geben im Literaturbetrieb etablierte Autoren Auskunft über ihre Arbeit.

1 Kommentare zu diesem Beitrag lesen

  1. Susanne Ulrike Maria Albrecht schrieb am 19. Januar 2012 um 17:59 Uhr

    Das ist wirklich ein sehr interessantes Angebot für Autoren.

Kommentar zu diesem Beitrag schreiben

  1. erforderlich
  2. gültige E-Mail-Adresse / wird nicht veröffentlicht
  3. erforderlich
  4. Senden
  5. Captcha
 

Blogs, die auf diesen Beitrag verlinken

  1. Leipziger Buchmesse 2012: autoren@leipzig | Andrea Groh – freie Lektorin verlinkte am 19. Januar 2012 um 12:20 Uhr

    [...] Die Buchmesse-Veranstaltungen von literaturcafe.de: hier nach­le­sen. [...]

  2. Leipziger Buchmesse 2012: autoren@leipzig ¶ querbeet gelesen verlinkte am 7. Februar 2014 um 16:46 Uhr

    […] Die Buchmesse-Veranstaltungen von literaturcafe.de: hier nachlesen. […]

Diesen Beitrag per E-Mail weiterempfehlen

Empfehlen Sie diesen Beitrag weiter
  1. benötigt
  2. gültige eMail-Adresse
  3. benötigt
  4. gültige eMail-Adresse
  5. benötigt
  6. Captcha