Zum Menü des literaturcafe.de | Zum Kontextbereich
Toplinks
Social-Media-Icons
satz-für-satz für hermann mensing

"Weißt Du noch?" fragte er - doch sie hörte ihn schon nicht mehr.

Satz von Marlies Ludwig, Overath

 

 

Die Geschichte zum Satz:

Sie wollte sich nicht mehr an schöne Tage erinnern. Sie wollte schöne Tage erleben. Bescheiden, wenn es sich einrichten ließ. Weißt du noch! Wie oft hatte er so begonnen. Hatte versucht, sie in Bann zu ziehen, indem er Vergangenheit über die Gegenwart schob. "Hör auf!" hatte sie gesagt. Wieder und wieder. Weißt du noch? Sie hatte ihn gefragt, wo er leben wolle, hier mit ihr, oder in der Vergangenheit. Ich verstehe die Frage nicht, hatte er geantwortet. Aber sie kannte ihn. Sie wusste, dass er verstanden hatte. Weißt du noch? Wie wir brannten? - Sie schaute sich um. Er stand, versteinert. Er hatte begriffen. Er würde jetzt sterben.

Wie fanden Sie diese Geschichte?

über den Autor Hermann Mensing
Sie kennen die Werke von Hermann Mensing nicht, die u.a. bei Rowohlt und Ueberreuter erschienen sind? Auch nicht seine Hörspiele? Kein Problem, besuchen Sie seine Homepage, klicken Sie dort auf Vita und entscheiden Sie sich; Sie lernen dann einfach etwas Neues kennen.
     Und glauben Sie ja nicht, dass er Ihnen nichts zu sagen hätte, weil er viel für Kinder und Jugendliche schreibt! Durchstöbern Sie einfach die Textauszüge, die Hermann Mensing auf seine Homepage gestellt hat  (Vita/Romane). Und sollten Sie immer noch Zeit haben, stöbern Sie ruhig weiter herum, denn vieles gibt es dort zu entdecken.