Zum Menü des literaturcafe.de | Zum Kontextbereich
Toplinks
Social-Media-Icons
satz-für-satz für hermann mensing

 

Da stand sie und lachte, so herzhaft, wie ich sie noch nie zuvor hatte lachen hören und ich schaute ihr zu und wollte einfach nur sterben.

Satz von Thomas Gringstetter, Gallneukirchen

 

Die Geschichte zum Satz:

Plötzlich verstummte ihr Lachen. "Wenn du sterben willst, bitte, tu dir keinen Zwang an!" sagte sie. Dann lachte sie weiter. Was danach war, weiß ich nicht mehr. Ich erinnere mich aber, dass sie sich über mich beugten und jemand rief: "Jetzt!" Ein gewaltiger Stoß durchfuhr mich, ich öffnete ein Auge und hörte, dass jemand sagte: "Er kommt. Er kommt." Mir war das ein wenig peinlich. Erst viel später erfuhr ich die wirklichen Zusammenhänge.

 

Wie fanden Sie diese Geschichte?

über den Autor Hermann Mensing
Sie kennen die Werke von Hermann Mensing nicht, die u.a. bei Rowohlt und Ueberreuter erschienen sind? Auch nicht seine Hörspiele? Kein Problem, besuchen Sie seine Homepage, klicken Sie dort auf Vita und entscheiden Sie sich; Sie lernen dann einfach etwas Neues kennen.
     Und glauben Sie ja nicht, dass er Ihnen nichts zu sagen hätte, weil er viel für Kinder und Jugendliche schreibt! Durchstöbern Sie einfach die Textauszüge, die Hermann Mensing auf seine Homepage gestellt hat  (Vita/Romane). Und sollten Sie immer noch Zeit haben, stöbern Sie ruhig weiter herum, denn vieles gibt es dort zu entdecken.