Zum Menü des literaturcafe.de | Zum Kontextbereich
Toplinks
Social-Media-Icons

 

Hermann Mensing
Verschiedene Zimmer Verschiedene Räume

Zimmer/Raum 25:
Alle bisherigen Räumen hatten drei Dimensionen, deshalb zögere ich, diesen Raum zu beschreiben, denn er hat nur zwei. Und die sind auch nur dann belebt, wenn elektrischer Strom fließt und einen Videorekorder treibt. Wir sehen eine italienische Familie am Strand von Bergen an Zee im Jahr 1990. Gelangweilte Kinder im Alter zwischen fünf und zehn. Eine Frau, deren  Blicke sehnsüchtig über den Horizont schweifen und ein missmutig Kette rauchender Mann. Falls Sätze gesprochen werden, klingen sie ermüdet. Dann aber ein plötzlicher Wandel. Er macht eine Videokamera aufnahmebereit. Als alles eingestellt ist, gib er sie seiner Frau und beginnt mit den Kindern zu spielen, was diese zunächst nicht begreifen, dann aber mit aufgeheiterter Mine als willkommene Abwechslung begreifen. Sie filmt. Er ruft launige Sätze ins Objektiv. In den nächsten Minuten entwickelt sich fröhliches Treiben am Strand. Close-Ups wechseln mit Schwenks, man filmt, was das Zeug hält, dann aber sind die Aufnahmen abgeschlossen und die Familie fällt zurück in die bewegungs- und freudlose Starre des dreidimensionalen Raumes. 

1 3 5 7 9 11 13 15 17 19 21 23 25 27 29
<- Zum Foyer Notausgang/EXIT ->
2 4 6 8 10 12 14 16 18 20 22 24 26 28 ?

 

 

ZurückSeitenanfangWeiter