Zum Menü des literaturcafe.de | Zum Kontextbereich
Toplinks
Social-Media-Icons

 

Hermann Mensing
Verschiedene Zimmer Verschiedene Räume

Prelude:
Bei der Suche nach einer Definitionen stieß ich zwar auf eine mathematische und eine physikalische Definition des Raumes, nicht aber auf die eines Zimmers. Ob ein Raum zum Beispiel Fenster hat, war nicht zu erfahren. Auch, ob ein Zimmer Fenster haben muss, um Zimmer genannt zu werden, erfuhr ich nicht. Ich beschloss daher, einen physikalischen Raum nur dann Zimmer zu nennen, wenn er Fenster hat. Hat er die, braucht er natürlich auch eine Tür. Was aber, wenn ein Raum keine Fenster, wohl aber eine Tür hat? Worüber sprechen wir dann?

Zimmer s: Das altgerm. Substantiv mhd. zimber, ahd. zimbar "Bau[holz]", mniederl. timmer "Baumaterial; Gebäude", engl. timber "Bauholz", schwed. timmer "Bauholz" gehört zu der unter -ziemen entwickelten idg. Wurzel "dem[o]- "[zusammen]fügen, bauen". Es bedeutete urspr. "Bauholz", woraus sich im Westgerm. die Bed. "[Holz]gebäude" entwickelte. Auf das Dt. beschränkt ist die weitere Bedeutungsentwicklung zu "Wohnraum" (15. Jh.) Das -b- in den mhd., ahd. und engl. Formen ist der leichteren Aussprache wegen eingeschoben. Abl.: zimmern (mhd. zimbern, ahd. zimbron). Zus.: Zimmermann (mhd. zimberman, ahd. zimbarman).
1 3 5 7 9 11 13 15 17 19 21 23 25 27 29
<- Zum Foyer Notausgang/EXIT ->
2 4 6 8 10 12 14 16 18 20 22 24 26 28 ?

 

 

ZurückSeitenanfangWeiter