Zum Menü des literaturcafe.de | Zum Kontextbereich
Toplinks
Social-Media-Icons

Wolfgang Tischer empfiehlt

"Hypnose für jedermann"
von Marie Nimier

Ich möchte hier mal die Urlaubslektüre vorstellen, die mich vorletztes Jahr fasziniert hat. Und zwar war dies "Hypnose für jedermann" von Marie Nimier. Entgegen der ersten Vermutung, handelt es sich nicht um ein Lehrbuch, sondern um einen 253 Seiten Roman. Erschienen ist er bei Rowohlt zum Preis von 36.- DM.

Den ersten Roman von Marie Nimier musste ich seinerzeit noch in meiner Buchhändlerlehre lesen, da der Vertreterbesuch anstand. Es war das Buch "Die Giraffe", damals noch bei Suhrkamp erschienen. Ich fand die Geschichte, die in diesem Buch erzählt wurde, zunächst grauenhaft. Es geht darin um einen Jungen, der eine Stelle im Zoo annimmt. Er wird der Wärter der Giraffen. Es entsteht eine Art Liebe zu dem Tier. Als Liebesbeweis der Giraffe verlangt er, dass sie wenigstens einmal einen Laut von sich gibt. Er versucht dies mit allen Mitteln, zunächst im guten, später dann beginnt er, das Tier zu quälen, nur um ihm einmal einen Laut zu entlocken. Das ganze endet in einem Desaster.

Wie gesagt, seinerzeit fand ich das Buch schrecklich, doch die Geschichte blieb in meinem Gedächtnis hängen und so kaufte ich mir einige Jahre später das Buch und las es erneut, da es doch einen eigenartigen Reiz auf mich ausübte, dem ich mich nicht entziehen konnte. Mittlerweile ist "Die Giraffe" aber leider vergriffen, sodass man das Buch wohl nur noch in einer Bibliothek bekommt (ggf. per Fernleihe).

Als ich mich dann bei meiner Suche nach einer guten Lektüre durch die Buchhandlungen bewegte, stieß ich auf das neue Buch von Marie Nimier "Hypnose für jedermann".

Auch dieses Buch erzählt eine merkwürdige Geschichte. Es geht um ein junges Mädchen, dass in einem Ferienhaus ein Lehrbuch für Hypnose findet. Sie ist von diesem Buch so begeistert, dass sie beschließt, es sich aufzusparen und jedes Jahr - bis zu ihrer Volljährigkeit - nur ein Kapitel zu lesen. Dies hat mitunter Folgen. So gelingt es ihr z.B. ein anderes Mädchen in Hypnose zu versetzen, doch leider hat sie das Kapitel noch nicht gelesen, in dem erklärt wird, wie man die hypnotisierte Person wieder aus ihrem Schlaf erweckt.

Cora wohnt in kleinbürgerlichen Verhältnissen, einzig liebt sie ihren Onkel Paul, der eines Tages in eine Heilanstalt eingeliefert wird. Er leidet an Linksseitenschwäche. Ein Ausfall im Gehirn, der ihn Dinge auf der linken Seite nicht wahrnehmen lässt (Wer schon mal Oliver Sacks gelesen hat, weiß dass es solche Krankheiten durchaus gibt).

Als Cora 16 ist, liest sie auf Plakaten, dass in einem nahen Nachtlokal Katz, der König der Hypnose, auftritt. Sie besucht seine Show und wird sogar auf die Bühne geholt. Unter Hypnose sticht ihr Katz Nadeln durch die Wangen. Katz bittet Cora, sobald sie Volljährig sein würde, seine Assistentin zu werden. Er würde bis dahin auf sie warten. Und so geschieht es. Noch an ihrem Geburtstag geht Cora von Zuhause fort und wird die Assistentin und die Geliebte von Katz. Dies ist der Beginn einer merkwürdigen, devoten und fast krankhaften Beziehung. Katz versetzt sie auch privat oft in Hypnose und für Cora - wie auch für den Leser - beginnen sich Wirklichkeit und durch die Hypnose erzeugte Traumbilder zu vermischen.

Mehr möchte ich hier nicht verraten, für alle die, die jetzt neugierig geworden sind.

Zugegeben "Hypnose für jedermann" ist eine skurrile Geschichte, die sicherlich nicht für jedermann geeignet ist. Wie auch Cora erfährt der Leser nicht immer alles und es bleiben nur Vermutungen, was Traum und Wirklichkeit ist.

Wer jedoch gerne solch sonderbar merkwürdige Lebensgeschichten mag, dem ist dieses Buch nur zu empfehlen.

Marie Nimier: Hypnose für jedermann. Gebundene Ausgabe. 1995. Rowohlt, Reinbek. ISBN/EAN: 9783498046385. EUR 7,00
Nimier Marie: Hypnose für Jedermann. Taschenbuch. 1900. Rowohlt
Marie Nimier: Hypnose für jedermann Roman. Broschiert. 1995. Hamburg Rowohlt Verlag

Titel ist leider nicht mehr lieferbar.

Wenn Sie ein gutes Buch gelesen haben, das Sie weiterempfehlen möchten: Schreiben Sie uns eine kurze Kritik. Egal, ob es nur zwei Sätze sind oder es eine ausführliche Besprechung ist. Egal, ob das Buch eine aktuelle Neuerscheinung ist oder schon seit Jahren erhältlich ist. Einzige Bedingung: Das Buch sollte noch über den Buchhandel erhältlich sein.

ZurückSeitenanfangWeiter