Anzeige
Anzeige
StartseiteBuchkritiken und TippsVerlorene, verliehene, vergriffene Bücher?

Verlorene, verliehene, vergriffene Bücher?

Wenn man das Pech hat, ein ausgeliehenes Schmuckstück nicht mehr zurück zu bekommen, und man den Zettel nicht mehr findet, auf dem man sich den Leiher notierte (falls man es überhaupt getan hat), oder wenn einem dringend die Lektüre eines Buches empfohlen wird, der Buchhändler aber nur bedauernd die Achseln zuckt, dann helfen häufig Metasuchmaschinen. Da wäre z. B. Eurobuch, das 39 Anbieter durchforstet, darunter auch in Frankreich und England, allerdings nicht ZVAB, das nach eigenen Angaben weltweit größte Online-Antiquariat mit Beständen aus 27 Ländern. Ganz neu ist Daistesja, das seinerseits auch ZVAB durchsucht, zusätzlich auch noch über 140 Auktionshäuser! Für die Zukunft ist noch die Suche nach Filmen und Musik geplant.

Probehalber haben wir von Peter Rühmkorf »Selbst III / 88. Aus der Fassung« gesucht – einen Faksimiledruck, der nur in 1000 Exemplaren veröffentlicht wurde und die Entstehungsgeschichte eines einzigen Gedichtes auf 730 Seiten dokumentiert. ZVAB hat 10 Angebote, Eurobuch 18, und Daistesja fand 26; die Preisspanne war bei allen identisch: Wir hätten die Wahl von 60 bis 160 Euro.

PS: Der ehemalige Hinweis auf eine »lange Such-Dauer« bei Daistesja wurde entfernt, da dieser Fehler erfolgreich behoben wurde.

2 Kommentare

  1. Vielen Dank für die Blumen! Ihr seid natürlich auf meiner Site http://www.mediahunter.de verlinkt.
    Nur ein Hinweis sei gestattet: Die lange Suchdauer liegt an http://www.auktionsuche.de (über 140 Auktionshäuser werden durchsucht). Da dort keine Schnittstelle mit csv-. oder xml-Daten zur Verfügung steht, müssen wir den HTML-Code analysieren, und das dauert eben… Suche abbrechen und neu starten hilft da nicht, aber natürlich kann man auch bereits während der laufenden Suche zu den Angeboten gehen.
    Herzliche Grüßé
    Holger Timm

  2. Die Ergebnisse bei Eurobuch und daistesja sind aber oft doppelt, da das gleiche Buch vom gleichen Antiquariat über verschiedenen Martktplätzen angeboten wird…
    „ZVAB, das weltweit größte Online-Antiquariat“?
    Sind Alibris, Abebooks und Amazon Marketplace nicht größer als ZVAB?

Schreiben Sie einen Kommentar

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein.
Bitte geben Sie Ihren Namen ein