Anzeige
Anzeige
StartseiteSchlagworteNachruf

nachruf

Der Elektrifizierer der Sprache: Dieter E. Zimmer ist tot

Dieter E. Zimmer ist tot. Er wurde 85 Jahre alt. Der Mann mit dem Mittelinitial war ein »Universalfeuilletonist«, wie Willi Winkler in seinem Nachruf schreibt. Und Dieter E. Zimmer näherte sich der »Elektrifizierung der Sprache« sehr früh und neugierig an, als man darüber in intellektuellen Kreisen noch die Nase rümpfte.

Josef Reding (1929–2020): Ein fragmentarischer Nachruf

Josef Reding ist tot. Der Schriftsteller starb im Alter von 90 Jahren. Viel weiß ich nicht über ihn. Und dennoch war er der erste Autor, dem ich bewusst begegnet bin. Ein fragmentarischer Nachruf.

Roger Willemsen (1955 – 2016). Ein Nachruf.

Bevor ich Roger Willemsen das erste Mal traf, war er für mich das, was er für viele bis heute ist: dieser Intellektuelle aus dem Fernsehen. »Wie ist denn der so?«, wurde ich oft gefragt, und...

Harry Rowohlt (1945-2015) – der Papageno der Abschweifung

Harry Rowohlt ist tot. Im Alter von 70 Jahren starb er nach langer Krankheit am 15. Juni 2015. Einen Tag später - am Bloomsday - wurde sein Tod bekanntgegeben. Vielleicht hätte ihm das gefallen, lästerte...

Ein Nachruf auf Elke Heidenreichs Internet-Literatursendung »lesen!«

Nicht nur Talkmaster Norbert Joa war überrascht und plötzlich sprachlos. »Oh«, meinte er nur, als Elke Heidenreich im Oktober 2009 in einer Radiosendung des Bayerischen Rundfunks fast beiläufig und dennoch selbstverständlich das Ende ihrer Sendung...

Hans Wollschläger ist tot

Wer Hans Wollschläger war? Einer der ganz Großen! Ein brillanter Sprachkünstler, ein scharfer Beobachter, ein bissiger Zeitgenosse (wenn es sein musste). Und weitab vom normalen Literaturbetrieb! »Die Literatur ist für das Menschenvolk, das nun einmal...